Traumdeutung Unfähigkeit

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Etwas nicht tun zu können ist ein häufiger Trauminhalt. Oftmals kann man sich im Traum noch so sehr anstrengen und dennoch ist man zu einer bestimmten Handlung nicht fähig. Beispielsweise möchte man im Traum eine Rede vor vielen Menschen halten und plötzlich bekommt man keinen Ton mehr heraus. Man ist unfähig zu sprechen.

Dieser Trauminhalt erscheint recht leicht zu deuten. Denn die reale Angst, vor einer Menschenmenge zu sprechen, kennen viele Menschen. Doch es gibt auch Unfähigkeiten im Traum, welche sich nicht so eindeutig interpretieren lassen. Welche Hinweise verstecken sich dann hinter diesen Träumen?



Traumsymbol "Unfähigkeit" - Die allgemeine Deutung

Unfähigkeits-Träume entstehen laut der allgemeinen Traumdeutung meist aufgrund von Stresssituationen in der Wachwelt. Dieser Stress muss allerdings nicht nur von außen kommen. Es kann sich auch um mentalen Stress handeln, welcher durch einen inneren Verarbeitungsprozess ausgelöst wurde. Der Träumende muss sich innerlich mit einer bestimmten Angelegenheit auseinandersetzen, welche ihn emotional unter Druck setzt. Beispielsweise kann es sich dabei um eine verdrängte Erinnerung handeln, welche es nun zu verarbeiten gilt.

Die allgemeine Traumanalyse unterscheidet verschiedene Traumsituationen, in welchen sich eine Unfähigkeit im Schlaf zeigt. Zu den häufigsten Träumen zählt dabei die Unfähigkeit zu schreien. Der Schlafende möchte gerne in seinem Traum schreien, jedoch verlässt kein Wort seine Lippen. Dieser Trauminhalt zeigt meist einen Verarbeitungsvorgang im Inneren des Träumers an. Dieser kann entweder durch einen äußeren Anlass angeregt worden sein oder die Ursache liegt im Unterbewusstsein des Schlafenden.

Ebenfalls sehr häufig im Zusammenhang mit dem Traumsymbol "Unfähigkeit" erscheint das Gefühl im Traum, nicht atmen zu können. Dieses Traumbild kann dem Träumenden veranschaulichen, dass jemand oder etwas auf ihn in der Wachwelt Druck ausübt. Beispielsweise kann sich dahinter eine schwierige Aufgabenstellung verbergen, bei welcher der Betroffene seine gesamte Kraft und Energie einsetzen muss. Auch hohe Ansprüche, welche einem regelrecht die Luft zum Atmen nehmen, können sich in diesem Traumbild widerspiegeln.

Weitere Traumsituationen in Verbindung mit einer Unfähigkeit im Traum können sein:

  • nicht telefonieren können: zeigt Kommunikationsprobleme in der realen Welt an; dem Schlafenden ist es nicht möglich, mit anderen Menschen oder auch seinem Partner in Kontakt zu treten; möglicherweise spielen hierbei Schuldgefühle eine Rolle
  • nicht aufstehen können: ein Zeichen für Probleme mit der eigenen Lebensenergie; der Schlafende hat Angst vor seiner eigenen Leistungsfähigkeit
  • nicht aufwachen können: man fühlt sich hilflos beziehungsweise in einer bestimmten Situation gefangen, welche man nicht kontrollieren kann; der Schlafende kann in der Wachwelt keine eigenen Entscheidungen treffen
  • nicht fertig werden können: ein übergroßer Erwartungsdruck belastet den Schläfer; er fühlt sich gestresst und überfordert
  • nicht anhalten können: obwohl man zur Ruhe kommen möchte, ist es einem in der realen Welt nicht möglich; der Träumer fühlt sich rastlos und getrieben; dies kann sowohl durch äußere Einflüsse als auch durch den eigenen Leistungsanspruch verursacht werden; man sollte deutlich seinen Stresspegel reduzieren und dafür geeignete Maßnahmen ergreifen
  • nicht gehen oder rennen können: klassischer Albtraum; zeigt ein Gefühl der Lähmung an, welche sich sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich auswirkt; der Träumende sollte herausfinden, was ihn von seinen gesteckten Zielen abhält
  • nicht essen können: Hinweis auf ein inneres Ungleichgewicht; der Schlafende hat Probleme mit seiner Gefühlswelt und kann bestimmte Emotionen nicht zulassen oder zeigen
  • Prüfung nicht bestehen können: verweist auf reale Prüfungsangst, welche mit Stress und Anspannung einhergeht; auch Selbstzweifel können sich hinter diesem Traumbild verbergen.

Traumsymbol "Unfähigkeit" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet kann das Traumsymbol "Unfähigkeit" als Ausdruck einer tief in der Psyche des Träumers verwurzelten Angst interpretiert werden. Dem Schlafenden steht in der Wachwelt bald eine Situation bevor, welche ihn real bereits ängstigt. Diese Furcht kann sich nun in seinen Traum übertragen und sich darin zeigen, dass er im Schlaf unfähig ist, etwas zu tun.

Auch die psychologische Traumanalyse kennt verschiedene Traumsituationen in Verbindung mit dem Symbol der Unfähigkeit. Das Nicht-Aufstehen-Können als Traumbild kann auf depressive Neigungen hinweisen. Taucht dieser Trauminhalt jedoch häufiger auf, sollte man sich professionelle Hilfe suchen.

Wer in seinem Traum nicht aufwachen kann, obwohl er sich des Träumens bewusst geworden ist, erhält meist einen Hinweis auf verdrängte Ängste. Mit diesen sollte man sich bewusst auseinandersetzen. Zudem kann sich in der genannten Traumsituation widerspiegeln, dass sich der Träumende in der Gesellschaft nicht genügend beachtet oder gewürdigt fühlt. Unter dieser mangelnden Anerkennung leidet der Betroffene im Wachleben.

Traumsymbol "Unfähigkeit" - Die spirituelle Deutung

Die transzendente Traumanalyse interpretiert das Symbol "Unfähigkeit" als einen Verarbeitungsprozess im spirituellen Bereich, welchen der Träumer abschließen sollte.

Unfähigkeit
5 (100%) 1 vote


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Unfähigkeit
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload