Traumdeutung Unfähigkeit

Lesedauer: ca. 9 Minuten

Etwas nicht tun zu können ist ein häufiger Trauminhalt. Oftmals kann man sich im Traum noch so sehr anstrengen und dennoch ist man zu einer bestimmten Handlung nicht fähig. Beispielsweise möchte man im Traum eine Rede vor vielen Menschen halten und plötzlich bekommt man keinen Ton mehr heraus. Man ist unfähig zu sprechen.

Dieser Trauminhalt erscheint recht leicht zu deuten. Denn die reale Angst, vor einer Menschenmenge zu sprechen, kennen viele Menschen. Trotzdem hat das unvermittelte Verstummen auch eine symbolische Bedeutung, und es gibt darüber hinaus Unfähigkeiten im Traum, welche sich nicht so eindeutig interpretieren lassen. Welche Hinweise verstecken sich dann hinter diesen Träumen?

Sehen wir uns einige Träume über Unfähigkeiten näher an: davon, nicht aufwachen zu können, plötzlich die Stimme zu verlieren und nicht sprechen oder an einem Ziel ankommen zu können. Anschließend möchten wir die allgemeinen, psychologischen und spirituellen Aspekte zur Traumbild erläutern.



Traumsymbol "Unfähigkeit" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Nicht aufwachen können - Was bedeutet dieser Traum nur?

Wer im eigenen Traum nicht aufwachen kann, ist möglicherweise überfordert im realen Leben. Eine bestimmte Situation belastet den Schlafenden. Er hat das Gefühl, seinen Aufgaben nicht mehr gewachsen zu sein und fühlt sich machtlos. Seltener kann das Traumbild, nicht erwachen zu können, darauf hinweisen, dass der Betroffene sich verschließt. Neue Erkenntnisse liegen dann zwar vor ihm, er will sie aber nicht annehmen. Die Unmöglichkeit des Aufwachsens soll dann dazu auffordern, die innere Einstellung zu überdenken.

Die Beine wollen nicht … Eine blockierte Bewegung in Träumen

Huch: „Nicht aufstehen können“ in der Traumforschung

Ein Zeichen für Probleme mit der eigenen Lebensenergie kann es sein, wenn man in der Traumwelt vergebens versucht aufzustehen. Bleibt der Schlafende einfach kraftlos liegen oder sitzen bei dem Versuch, hat derjenige womöglich Angst vor seiner eigenen schwachen Leistungsfähigkeit und verdrängt Vorhaben lieber, anstatt sie anzupacken. Erscheint in der Traumwelt eine Krankheit als Grund für die Unfähigkeit, aufstehen zu können, ist dies für die Wirklichkeit oftmals ein gutes Zeichen: Eine Zeit der körperlichen Schwäche ist bald vorüber. Wer verschläft im Traum, den plagen nur wenige Sorgen.

Probleme beim Gehen haben im Schlafgeschehen

Nicht gehen zu können zählt zu den klassischen Albträumen - vor allem, wenn man verfolgt oder angegriffen wird und nicht vom Fleck kommt. Diese Traumsituation zeigt in der Regel ein Gefühl der Lähmung an, welche sich sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich auswirkt. Der Träumende sollte herausfinden, was ihn von seinen gesteckten Zielen abhält.

Ich kann nicht rennen!? Warum Menschen davon träumen

Man möchte eilig die Flucht im Traum ergreifen, kommt aber nur langsam voran. Irgendetwas stimmt nicht, man kann einfach nicht schnell laufen. Von Träumen, in denen man nicht rennen kann, berichten viele Schlafende nach dem Aufwachen. Das Traumsymbol signalisiert einen Mangel an Motivation. Der Betroffene kann sich nur mit Mühe dazu durchringen, einen Plan in die Tat umzusetzen - und wenn er es doch tut, dann nur mit gedrosseltem Tempo.

Nicht fertig werden: Träume vom Unvollständigen und Verpassen

Mit etwas nicht fertig werden: was bedeutet der Traum?

Wer davon träumt, mit einer beliebigen Sache nicht fertig zu werden, sollte im Wachleben etwas verändern. Der Traum macht den Schlafenden darauf aufmerksam, dass der Weg, den er in einer bestimmten Angelegenheit oder bei einem Projekt gewählt hat, nicht der richtige ist. Auf die bisherige Art und Weise wird er seine Ziele nur schwer erreichen können.

Nicht pünktlich, oh nein! Termin verpassen als Traumsymbolik

Einen Zeitpunkt, eine Frist oder ein Datum verpassen, nicht rechtzeitig fertig werden: eine solche Traumsituation kann ganz schnell zu einem echten Albtraum werden, Gefühle wie Stress und Panik auslösen. Dahinter steckt oft eine tatsächliche Angst, etwas nicht schaffen zu können. Der Schlafende setzt sich im realen Leben selbst zu sehr unter Druck. Dies blockiert ihn letztlich mehr, als dass er wirklich produktiver sein könnte.

Packen und nicht fertig werden - das steckt hinter dem Traumbild

Träume, in denen man mit dem Koffer-Packen nicht fertig werden kann, weisen auf einen Neuanfang hin, vor welchem der Schlafende Angst hat. In seinem Leben stehen viele Veränderungen an. Es fällt dem Betroffenen schwer, diese zu anzunehmen und ihnen offen gegenüber zu stehen. Möglicherweise kann er sich auch nicht endgültig festlegen, was ihm im Leben wirklich wichtig ist.

Ein Ziel nicht erreichen können als Traumsituation

Stop! Nicht anhalten können, ein furchtbarer Traumzustand

Fährt man mit einem Fahrzeug durch die Traumwelt und kann nicht bremsen, oder rennt man um sein Leben und kann nicht mehr anhalten, fühlt sich der Betroffene auch in der Wachwelt rastlos und getrieben. Obwohl man zur Ruhe kommen möchte, ist es dem Betroffenen in der realen Welt nicht möglich. Dies kann sowohl durch äußere Einflüsse als auch durch den eigenen Leistungsanspruch verursacht werden; man sollte seinen Stresspegel deutlich verringern.

Nicht ankommen, so ein Traum-Ärgernis

Das Traumsymbol „nicht ankommen“ entspricht gemäß der Traumdeutung realen Schwierigkeiten. Der Träumende kämpft im wirklichen Leben vermutlich gegen ein Hindernis an, welches ihn daran hindert, ein Ziel zu erreichen. Oft handelt der Traum von einem Ort, den der Träumer nicht erreichen kann: auf die Realität übertragen bezieht sich diese Traumsituation im Regelfall auf eine berufliche oder private Angelegenheit. Das Traumbild nicht anzukommen, fordert dazu auf, sich in Geduld zu üben, bis eine günstigere Zeit erreicht ist. Vielleicht sind einige Überlegungen auch noch nicht reif.

Wenn die Stimme versagt - eine Trauminterpretation

Nicht sprechen können: Deuten Sie jetzt Ihre Traumsignale!

Wer im Alltag sich zurückhält und seine Gefühle und Meinungen nicht mitteilt oder sogar andere Menschen für sich reden lässt, der träumt oftmals davon, nicht sprechen zu können. Allerdings enthält diese Sprachlosigkeit im Schlaf häufig eine Ermahnung, ebendieses Verhalten zu ändern. Der Betroffene sollte in der Realität mehr aus sich herausgehen und sich äußern.

Manchmal kann das Traumsymbol "nicht sprechen können" außerdem veranschaulichen, dass der Träumer im Wachleben Kritik fürchtet und deshalb seine eigenen Ansichten für sich behält. Auch ein fehlendes Ausdrucksgeschick kann das Traumbild aufzeigen.

„Nicht schreien können“ aus Sicht der Traumanalysten

Es ist ein sehr oft erlebter Traum, in dem der Schläfer vergebens zu schreien versucht - und nichts geschieht. Bleibt die Stimme weg und ist man unfähig, laut zu rufen oder zu schreien, so äußert sich eine vergangenes Ereignis, das selbst in der Gegenwart noch mit Gefühlen wie Angst oder Wut verknüpft wird. Lange Zeit wurden diese negativen Emotionen unterdrückt, was alles andere als gesund ist. Wiederholen sich Traummotive wie „nicht schreien können“ oder „Schreien ohne Stimme“ in regelmäßigen Abständen, sollte ein fachkundiger Arzt zurate gezogen werden, um das Unterdrückte professionell aufzuarbeiten.

Nicht telefonieren können und weshalb Sie davon träumen

Nimmt man zwar einen Telefonhörer in die Hand, ist jedoch unfähig eine Telefonnummer zu wählen oder das Gerät richtig zu benutzen um zu telefonieren, zeigt Kommunikationsprobleme in der realen Welt an. Dem Schlafenden ist es nicht möglich, mit anderen Menschen oder auch seinem Partner in Kontakt zu treten; möglicherweise spielen hierbei Schuldgefühle eine Rolle. Wer ein schlechtes Gewissen hat und eine seelische Belastung fühlt, sollte damit aufräumen.

Nicht sehen können. Ein Traum von der Orientierungslosigkeit

Ist ein Schläfer in der Realität sehend und hat keine Probleme mit den Augen, so ist ein Traumerlebnis von der Blindheit umso beunruhigender. Liegt der Grund für die Unfähigkeit zu sehen in den geschlossenen oder verschlossenen Augenlidern, erkennt der Blinde vermutlich Umstände in seinem Umfeld nicht. Er verschließt - ob bewusst oder unterbewusst - sinnbildlich seine Augen vor den Missetaten seiner näheren Mitmenschen, um selbst keinen Ärger zu bekommen. Sind die Augen im Traum zwar geöffnet, doch kann der Träumende dennoch nicht sehen, ist er gewillt, etwas gegen die ihn umgebenden Zustände zu unternehmen.

Hunger haben, aber nicht essen können - ein Albtraum!

Nicht essen zu können, obwohl man das Bedürfnis hat, kann laut Traumforschern ein Hinweis auf ein inneres Ungleichgewicht sein. Der Schlafende hat womöglich Probleme mit seiner Gefühlswelt und kann bestimmte Emotionen nicht zulassen oder nur schlecht zeigen. Auch eine positive Veränderung, die sich ankündigt, kann vom betroffenen Träumer nicht angenommen und für sich genutzt werden.

Keine Erektion bekommen können, für viele Männer ein Angsttraum

Impotenz verweist als Traumbild häufig auf eine negative Dauerbelastung wie eine tatsächliche chronische Erkrankung. Keine Erektion bekommen zu können ist dabei nicht nur für Männer ein erschreckendes Symbol, auch Frauen träumen hiervon. Sie sehen sich dann entweder selbst als Mann mit derartigem Problem, oder beobachten eine männliche Person im Traum, die mit fehlender Potenz zu kämpfen hat. Hinter der Erektionsstörung steckt oftmals eine verringerte Durchsetzungskraft.

Durchgefallen … eine Traum-Prüfung nicht bestehen können

Eine Prüfung nicht bestehen zu können versinnbildlicht meist auf eine reale Prüfungsangst, welche mit Stress und Anspannung einhergeht. Allerdings ist diese Angst unnötig, denn häufig ist das genaue Gegenteil der Fall und der Prüfling wird die Herausforderung gut meistern. Durchzufallen bei einer Prüfung deutet außerdem auf allgemeine Selbstzweifel und die Gefahr von Misserfolg. Wer darunter leidet, sollte nun stärker an seinem Selbstbewusstsein arbeiten.

Traumsymbol "Unfähigkeit" - Die allgemeine Deutung

Unfähigkeits-Träume entstehen laut der allgemeinen Traumdeutung meist aufgrund von Stresssituationen in der Wachwelt. Dieser Stress muss allerdings nicht nur von außen kommen.

Hierbei kann es sich auch um geistigen Stress handeln, welcher durch einen inneren Verarbeitungsprozess ausgelöst wurde. Der Träumende muss sich innerlich mit einer bestimmten Angelegenheit auseinandersetzen, welche ihn emotional unter Druck setzt. Beispielsweise kann es sich dabei um eine verdrängte Erinnerung handeln, welche es nun zu verarbeiten gilt.

Die allgemeine Traumanalyse unterscheidet verschiedene Traumsituationen, in welchen sich eine Unfähigkeit im Schlaf zeigt:

Zu den häufigsten Träumen zählt dabei die Unfähigkeit zu schreien. Der Schlafende möchte gerne in seinem Traum schreien, jedoch verlässt kein Wort seine Lippen. Dieser Trauminhalt zeigt meist einen Verarbeitungsvorgang im Inneren des Träumers an. Dieser kann entweder durch einen äußeren Anlass angeregt worden sein oder die Ursache liegt im Unterbewusstsein des Schlafenden.

Ebenfalls sehr häufig im Zusammenhang mit dem Traumsymbol "Unfähigkeit" erscheint das Gefühl im Traum, nicht atmen zu können. Dieses Traumbild kann dem Träumenden veranschaulichen, dass jemand oder etwas auf ihn in der Wachwelt Druck ausübt. Beispielsweise kann sich dahinter eine schwierige Aufgabenstellung verbergen, bei welcher der Betroffene seine gesamte Kraft und Energie einsetzen muss. Auch hohe Ansprüche, welche einem regelrecht die Luft zum Atmen nehmen, können sich in diesem Traumbild widerspiegeln.

Traumsymbol "Unfähigkeit" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet kann das Traumsymbol "Unfähigkeit" als Ausdruck einer tief in der Psyche des Träumers verwurzelten Angst interpretiert werden. Dem Schlafenden steht in der Wachwelt bald eine Situation bevor, welche ihn real bereits ängstigt. Diese Furcht kann sich nun in seinen Traum übertragen und sich darin zeigen, dass er im Schlaf unfähig ist, etwas zu tun.

Auch die psychologische Traumanalyse kennt verschiedene Traumsituationen in Verbindung mit dem Symbol der Unfähigkeit. Das Nicht-Aufstehen-Können als Traumbild kann auf depressive Neigungen hinweisen. Taucht dieser Trauminhalt jedoch häufiger auf, sollte man sich professionelle Hilfe suchen.

Wer in seinem Traum nicht aufwachen kann, obwohl er sich des Träumens bewusst geworden ist, erhält meist einen Hinweis auf verdrängte Ängste. Mit diesen sollte man sich bewusst auseinandersetzen. Zudem kann sich in der genannten Traumsituation widerspiegeln, dass sich der Träumende in der Gesellschaft nicht genügend beachtet oder gewürdigt fühlt. Unter dieser mangelnden Anerkennung leidet der Betroffene im Wachleben.

Traumsymbol "Unfähigkeit" - Die spirituelle Deutung

Die transzendente Traumanalyse interpretiert das Symbol "Unfähigkeit" als einen Verarbeitungsprozess im spirituellen Bereich, welchen der Träumer abschließen sollte.

Unfähigkeit
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Unfähigkeit
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload