Traumdeutung Cello


Das Cello zählt zu der Familie der Streichinstrumente. Der eigentliche Name lautet „Violoncello“ und stammt aus dem Italienischen. Das bedeutet soviel wie „kleine Violine“, also kleine Geige. Man kennt auch den Begriff der Bassvioline oder Bassgeige, wenngleich das Cello wohl zwar der Geige von der Form her sehr ähnlich, aber doch um ein Vielfaches größer als sie ist. Es wird ebenfalls von einem Geigenbauer hergestellt, wofür dieser jedoch dreimal so lange braucht wie zum Herstellen des kleineren Instrumentes.

Im klassischen Orchester spielt das Cello die sprichwörtliche zweite Geige – denn es ist dort das zweitgrößte Streichinstrument nach dem großen Bruder, dem Kontrabass. Das Cello ist aus Holz gefertigt und der wunderschöne weiche und ergreifende Klang entsteht mechanisch, das heißt durch Zupfen oder das Anstreichen der Saite mit einem Bogen. Man spielt es im Sitzen, wobei man das Cello durch die Knie von beiden Seiten stützt. Der Hals des Cellos befindet sich während dem Spiel an der linken Schulter, so dass der Cellist aufrecht sitzend spielen kann.

Da das Cello ein bundloses Streichinstrument ist, muss der Cellist die Griffe für die entsprechenden Töne im Gedächtnis haben oder die Gabe besitzen, nach Gehör spielen zu können.

Celloträume zählen sicher zu den eher seltenen, aber dennoch hat auch hier die Traumdeutung etwas dazu zu sagen.

Traumsymbol „Cello“ – Die allgemeine Deutung

Wenn von einem Cello geträumt wird, sieht das die allgemeine Traumdeutung als durchaus positives Zeichen, ja sogar als glückliches Omen an. Hier kann man romantische Erlebnisse in der Liebe erwarten, aus denen man Kraft für weitere Bereiche des Lebens schöpfen kann.

Vielleicht spielen Sie selbst das Cello in Ihren Träumen, dann könnten Sie bald schon allgemein mit guten Nachrichten rechnen. Auch wird dieser Traumsituation eine sich anbahnende, freudvolle Zeit zugeschrieben.

Traumsymbol „Cello“ – Die psychologische Deutung

Musik ist in der Lage, Gefühle auszudrücken und auch ganz ohne Worte Emotionen in uns hervorzurufen. Oft spricht man auch davon, dass Musik die Sprache unserer Seele ist. Dies gilt ganz besonders für den Bereich der Liebe.

Gerade hierzu hat das Traumsymbol „Cello“ einen sehr engen Bezug und wird oft wegen seiner Rundungen als Symbol der Weiblichkeit angesehen. Träumt man davon, auf einem Cello zu spielen, ist dies der im Traum sichtbar gewordene Wunsch nach körperlicher und seelischer Vereinigung.

Die eigene Sexualität wird durch das Traumbild „Cello“ ganz deutlich zum Thema gemacht. Wie wird der zum Cello gehörende Bogen geführt? Gleitet er eher sanft und wie ein Hauch über die Saiten oder springt er in beinahe hypnotischer Geschwindigkeit über das Instrument? Hier geht es um Leidenschaft und Hingabe und im Kontext reflektiert dies möglicherweise, wie es um Ihr eigenes Sexualleben bestellt ist.

Gab es Misstöne oder war es ein harmonisches Zusammenspiel, dem man gerne lauscht? Diese genaue Beobachtung Ihres Traumgeschehens kann sehr wichtig für die Traumdeutung sein und bietet dem Träumenden die Möglichkeit, sich seiner Sexualität und somit auch seiner Rolle als Frau oder Mann bewusster zu werden.

Traumsymbol „Cello“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumbild des Cellos versinnbildlicht auch in der spirituellen Deutung die Gefühlswelt. Hier steht es vor allem für Harmonie und der Fähigkeit, im Einklang mit sich selbst zu sein.

 

Cello
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz