Traumdeutung fördern

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Den Begriff des Förderns kennen wir aus unterschiedlichen Zusammenhängen. Zunächst kann damit eine bestimmte Art des Erziehens von Kindern gemeint sein. Wer ein Kind fördert, will es darin unterstützen, die eigenen Stärken weiter auszubauen und nutzen zu lernen. So bringen Eltern ihre Kinder zum Beispiel zum Musikunterricht, wenn sie erkennen, dass der Nachwuchs ein besonderes musikalisches Talent zu haben scheint. Andere kaufen einem Kind vielleicht auch viele Bücher oder sie bestärken es, einer bestimmten Sportart intensiver nachzugehen. Auch gibt es spezielle Förder-Schulen, die Kinder mit Einschränkungen beim Lernen aufnehmen und mithilfe von sonderpädagogischen Maßnahmen unterrichten. Die Lehrer hierfür sind meist speziell ausgebildet.

Die zweite Bedeutung des Förderns nimmt keinen Bezug auf die Erziehung von Kindern, sondern meint das Heraufholen von Gütern wie Erz oder Kohle aus dem Erdinneren. Auch das Befördern von Teilen auf einem Fließband kann in diesem Bedeutungsbereich angesprochen werden.

Wenn uns "fördern" als Symbol in unseren Träumen erscheint, kann dies in beiden Zusammenhängen geschehen. Es kommt also manchmal vor, dass wir in der Traumsituation ein Kind fördern, in anderen Fällen hingegen arbeiten wir plötzlich im Bergbau und fördern hier etwas zu Tage. Selbstverständlich hängt die Interpretation des Traumsymbols "fördern" immer von dem Traumzusammenhang ab.



Traumsymbol "fördern" - Die allgemeine Deutung

Ein Traum, in welchem der Betroffene ein Kind in einem bestimmten Bereich fördert, symbolisiert ein großes Verantwortungsbewusstsein. Nach allgemeiner Auffassung sehnt sich der Träumende danach, gebraucht zu werden. Er möchte seine Kraft aktiv dazu nutzen, andere zu unterstützen und zu deren Erfolg beizutragen. Sehr wahrscheinlich neigt er darüber im Alltag dazu, die eigenen, ganz persönlichen Bedürfnisse und Wünsche hintenanzustellen.

Wer im Traum hingegen im Zusammenhang mit Bergbau von dem Symbol "fördern" träumt, sollte umsichtiger mit den eigenen Ressourcen haushalten. Manche Dinge drohen den Betroffenen zu überfordern oder zu sehr in Anspruch zu nehmen. Möglicherweise bedarf es auch einer Veränderung im Alltag, damit der Träumende wieder zur Ruhe kommt und sein Potenzial voll ausschöpfen kann.

Traumsymbol "fördern" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung nimmt das erzieherische Fördern eines Kindes immer Bezug auf die eigenen Talente. Das Unterbewusstsein will den Träumenden darauf aufmerksam machen, dass er bestimmte Fähigkeiten besitzt, die er im Leben nicht vollständig für sich nutzt. Möglicherweise weiß er auf bewusster Ebene nicht einmal etwas von diesen verborgenen Talenten. Der Betroffene muss sich selbst noch näher kennenlernen und seine persönliche Alltagsgestaltung anpassen. Dies wird ihm langfristig nicht nur zu Erfolgen verhelfen, sondern auch das Gefühl von Zufriedenheit auslösen.

Worum genau es sich bei den verborgenen Talenten handelt, ergibt sich aus dem konkreten Trauminhalt. Man sollte sich also gut merken, in welchem Bereich man das Kind im Traum gefördert hat.

Erscheint das Traumsymbol "fördern" im Zusammenhang des Bergbaus, stellt dies nach Auffassung von Psychoanalytikern eine direkte Botschaft des Unterbewusstseins dar. Bestimmte Vorgänge können nicht weiter nur auf dieser Ebene verarbeitet werden. Der Träumende muss sich nun auch aktiv mit ihnen auseinandersetzen. Anderenfalls gefährdet er sein seelisches Gleichgewicht.

Traumsymbol "fördern" - Die spirituelle Deutung

Nach diesem Deutungsansatz ist das Fördern im Traum grundsätzlich immer ein Symbol für verborgene Potenziale und zu nutzende Möglichkeiten. Um diese zu erkennen, ist es notwendig, den eigenen Blick zu schärfen.

fördern
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


fördern
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload