Traumdeutung Fußboden

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Fußboden gibt uns und unserem Körper Halt. Nicht selten haben Menschen Angst zu fliegen oder fühlen sich unwohl auf einem Schiff, missen dabei die sichere Festigkeit des Erdbodens.

Auch in der Traumdeutung ist der Fußboden von Relevanz. In den Träumen mancher Menschen spielt ein Boden eine besondere Rolle oder erregt in hohem Maße die Aufmerksamkeit. Gelegentlich sehen sie sich in diesem Fall auf einer Matte auf dem Fußboden liegen, fegen oder wischen ihn oder erkennen ein bestimmtes Muster im Boden, wie bei einem Mosaik. Die möglichen Bedeutungen dieser Träume können dabei stark auseinander gehen und hängen von der konkreten Traumsituation, aber auch den realen Lebensumständen ab.



Traumsymbol "Fußboden" - Die allgemeine Deutung

Wer im Traum auf einem Fußboden sitzt, kann dies ganz allgemein als gutes Omen für sein reales Leben verstehen. Fühlt man sich hierbei jedoch im Traum nicht glücklich, kann das Symbol auch für Unsicherheiten stehen.

Insbesondere, wenn der Betroffene im realen Leben Ängste und Sorgen hat, verweist der Traum von einem Fußboden, dass sich seine finanziellen Verhältnisse tatsächlich verschlechtern könnten und er sich auf eine Zeit einstellen sollte, in welcher er sparen muss und sich keinen Luxus leisten kann. Gleiches gilt, wenn der Betroffene im Traum auf dem Fußboden ausgestreckt liegt. Zudem sollte er in naher Zukunft gut auf seine Gesundheit Acht geben.

Wird im Traum ein Fußboden mit einem besonderen Muster gesehen oder läuft der Betroffene auf einem Fußboden, der den Traum dominiert, kann dies zum einen vor möglichen Gefahren warnen. Zum anderen darf sich der Träumende aber, trotz möglicher, drohender Leiden, gleichfalls auf schöne, freudige Erfahrungen und Erlebnisse freuen.

Darüber hinaus kann es vorkommen, im Traum einen sehr schmutzigen Fußboden zu sehen oder diesen zu reinigen. Dies sollte ebenfalls als Warnung vor Ärger und Kummer verstanden werden. Insbesondere geschäftliche Angelegenheiten werden in naher Zukunft nicht immer so verlaufen, wie der Träumende es sich erhofft und wünscht.

Wer auf dem Fußboden sitzt, obwohl dieser schmutzig und unbequem ist, der ist innerlich sehr angespannt und sehnt sich nach einer Auszeit. Wie wäre es mal wieder mit einem Kurzurlaub?

Traumsymbol "Fußboden" - Die psychologische Deutung

Wer im Traum das Gefühl hat, den sicheren Halt zu verlieren weil der Boden schwankt, der befindet sich nach psychologischer Auffassung in einer Phase der Veränderung. Möglicherweise auch unfreiwillig, ändert der Träumende seine Ansichten und Meinungen und wandelt somit seine eigene Persönlichkeit.

Bricht der Fußboden ein, kann dies darüber hinaus eine Warnung des Unterbewusstseins anzeigen, mehr Selbstwertgefühl zu entwickeln, sich weniger auf andere zu verlassen und das eigene Leben in die Hand zu nehmen.

Auf psychologischer Deutungsebene sollten ebenfalls Träume ernst genommen werden, in denen der Betroffene auf einem Fußboden liegt. Dies kann ein Zeichen dafür sein, dass bestimmte Dinge im realen Leben nicht wie erhofft verlaufen. Das Unterbewusstsein hat dies bereits erkannt und versucht dem Träumenden auf diese Weise die Augen zu öffnen. Wird er im Traum zusätzlich durch eine andere Person auf den Fußboden gedrückt, kann dies außerdem ein Hinweis auf Sorgen, Ängste und Belastungen sein, die im Alltag des Träumenden überhandnehmen und ihn erdrücken.

Traumsymbol "Fußboden" - Die spirituelle Deutung

Der Fußboden ist in der spirituellen Traumdeutung ein Symbol für Stabilität und Halt.

Fußboden
4.6 (91.11%) 9 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Fußboden
4.6 (91.11%) 9 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload