Traumdeutung Matte

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Den Begriff der Matte können wir in unterschiedlichen Bedeutungen antreffen. Beim Sport wird damit eine schützende Unterlage bezeichnet, welche beispielsweise beim Turnen verwendet wird. Im Haushalt kann mit der Matte ein Abtreter oder auch ein Läufer gemeint sein.

Außerdem kann die Matte für eine Grünfläche oder eine Bergweide stehen. Und sicherlich kennt fast jeder den Ausspruch "Was für eine Matte!" in Bezug auf die Haarpracht eines Menschen.

Auch auf der Traumebene kann uns das Symbol "Matte" in unterschiedlichen Traumsituationen begegnen. Deshalb sollte bei der Auslegung genau beachtet werden, in welchem Zusammenhang das Traumbild erscheint und welche Begleitumstände es mit sich bringt.



Traumsymbol "Matte" - Die allgemeine Deutung

Innerhalb der allgemeinen Traumanalyse versinnbildlicht eine Matte im Traum in erster Linie eine haltbare Basis. Dem Träumenden soll bewusst werden, dass er sich für sein Leben einen guten Ausgangspunkt geschaffen hat, der ihm bei seinen weiteren Bestrebungen hilfreich sein wird.

Der Anblick einer grünen Matte, auch im Sinne einer Bergwiese oder eines Rasens, im Traum bringt gute Aussichten für die Zukunft mit sich. Dabei werden sich auch die Lebensumstände des Schläfers verbessern. Liegt man im Traum auf einer Matratze aus Stroh, so kann dies auf Verluste hinweisen, welche zu Einschränkungen führen können.

Benutzt der Träumende eine Matte im Traum für Gymnastik- oder Yoga-Übungen, wird ihm seine innere Beweglichkeit aufgezeigt. Diese ist aber erst aufgrund seiner soliden Lebensgrundlage möglich. Eine Badematte als Traumsymbol kann den Wunsch nach Erholung und Entspannung in der Wachwelt veranschaulichen.

Eine alte oder auch zerrissene Matte als Traumbild deutet laut der allgemeinen Traumanalyse auf Ärgernisse und warnt vor Verschwendung. Wer in seinem Traum Matten auf dem Boden verlegt, den werden bald gute Neuigkeiten von entfernt lebenden Freunden erreichen.

Traumsymbol "Matte" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung kann sich im Symbol "Matte" ein Teil der Persönlichkeit zeigen, der für andere genutzt wird. Dies bedeutet, dem Träumenden soll bewusst werden, was er für andere zu tun bereit ist.

Möglichweise wird ihm dabei auch verdeutlicht, dass er sich zu sehr von anderen ausnutzen lässt. Vor allem, wenn ein Fußabstreifer oder eine Fußmatte im Schlaf sichtbar wird, sollte dieser Aspekt herangezogen werden. Der Traum enthält in diesem Zusammenhang auch die Aufforderung, sein Selbstwertgefühl zu steigern.

Wird die Matte im Traum im Sinne einer starken Kopfbehaarung beziehungsweise einer Mähne gesehen, kann dies laut der psychologischen Traumdeutung als ein Hinweis auf die eigenen animalischen Charakterzüge verstanden werden. Mit diesen sollte man sich im Wachleben näher beschäftigen.

Der Anblick eines Mannes mit vielen Haaren im Traum kann auf ein übersteigertes Triebverhalten verweisen. Wird die Matte in Bezug auf die Wolle, das Fell oder den Pelz eines Tieres im Schlaf gesehen, so ist dies häufig ein Sinnbild für den Wunsch des Träumenden nach Geborgenheit und Schutz.

Traumsymbol "Matte" - Die spirituelle Deutung

Unter einem spirituellen Blickwinkel betrachtet kann das Traumbild "Matte" im Sinne eines Teppichs als Zeichen einer geringen Wertschätzung, welche dem Träumer in der Wachwelt widerfährt, verstanden werden.

Matte
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Matte
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz