Gemse - Traum-Deutung

Traumdeutung Gemse

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Gemse - nach der neuen Rechtschreibung Gämse oder Gams - ist eine Ziegenart, welche in Kleinasien und Europa zu finden ist. Ihr bevorzugter Lebensraum sind hauptsächlich felsige Regionen, hohe Gebirge und Wälder kurz vor der Baumgrenze. Bei uns ist die Gemse im gesamten Alpenraum anzutreffen.

Auch in der Mythologie kommt die Gemse in vielen Sagen und Legenden vor. Aufgrund ihrer Hörner wird sie hier meist als dämonisches Wesen angesehen, das mit dem Teufel in Verbindung gebracht wird.

Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie die Gemse in der Traumdeutung gesehen wird. Ist sie auch hier Ausdruck einer dämonischen Botschaft? Oder steckt vielleicht etwas ganz Anderes hinter einem solchen Trauminhalt?



Traumsymbol "Gemse" - Die allgemeine Deutung

Der Anblick einer Gemse im Traum veranschaulicht laut der allgemeinen Traumanalyse in erster Linie die Sehnsucht des Träumers nach persönlicher Freiheit. Zudem kann dieses Traumbild auf eine Chance in der Wachwelt verweisen, welche der Schlafende ergreifen sollte. Denn diese Möglichkeit wird sich für ihn als sehr vorteilhaft erweisen.

Eine springende Gemse als Traumsymbol kann ebenfalls auf den Wunsch nach Unabhängigkeit verweisen. Springen allerdings viele Gemsen durch den Traum, erhält man eine Warnung vor Leichtsinn und Übermut. Der Träumende sollte sich seine Handlungen genau überlegen und nicht voreilig oder leichtsinnig handeln. Beobachtet man im Traum, wie eine Gemse geschickt eine Felswand hochklettert, soll einem das eigene unbewusste Streben nach Erfolg aufgezeigt werden.

Läuft der Träumende im Schlaf vor Gemsen davon, so warnt ihn diese Traumsituation allgemein betrachtet vor Falschheit und Intrigen im Wachleben. Umfliegen Insekten im Traum eine angeschossene Gemse, so wurden die Gefühle des Schlafenden in der Wachwelt durch Kleinigkeiten verletzt. Dies gilt es nun zu verarbeiten und eine innere Unabhängigkeit zu erreichen. Eine Gemse mit ihren Jungtieren als Traumsymbol verweist oftmals auf mütterliche Eigenschaften.

Traumsymbol "Gemse" - Die psychologische Deutung

Innerhalb der psychologischen Traumdeutung verkörpert das Symbol "Gemse" Gewandtheit und Genügsamkeit. Diese Eigenschaften zeichnen den Träumenden aus oder aber er sehnt sich nach diesen in der Wachwelt. Zudem soll ihm seine eigene Anpassungsfähigkeit bewusst werden. Diese ist ihm bei schwierigen Situationen und Problemstellungen sehr hilfreich.

Eine hüpfende Gemse im Traum kann auf das innere Kind im Schlafenden aufmerksam machen und ebenfalls die Sehnsucht nach Freiheit und Unbeschwertheit symbolisieren. Begegnet dem Träumer eine oder mehrere Gemsen auf einem Berg im Traum, gilt es in der Wachwelt schwierige Aufgaben oder Probleme zu lösen. Doch dafür wird man bald einen geeigneten Weg finden. Sieht man allerdings eine am Fuß verletzte Gemse im Traum, muss man für den passenden Lösungsweg erst noch einige Hindernisse überwinden.

Der Anblick einer Gemse bei Nacht im Schlaf enthält psychologisch betrachtet oftmals die Botschaft, sich auch auf Unbekanntes einzulassen. Denn erst dadurch ist eine berufliche und private Weiterentwicklung möglich. Wer in seinem Traum eine Gemse im Winter erblickt, der erhält einen Hinweis auf seine eigene Gefühlswelt. Hier sollte man mehr Anpassungsfähigkeit zeigen und nicht nur die eigenen Belange berücksichtigen.

Traumsymbol "Gemse" - Die spirituelle Deutung

Auf der transzendenten Ebene der Traumdeutung wird die Gemse im Traum als ein spiritueller Grenzgänger angesehen. Wem sie im Traum erscheint, der sollte sich zudem auf die Suche nach seinen spirituellen Wurzeln machen.

Gemse
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren


Gemse
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz