Traumdeutung weglaufen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Tiere und Menschen können aus Angst vor Gefahr weglaufen. Wenn das Leben bedroht wird, zum Beispiel durch eine Naturkatastrophe wie ein Tsunami oder ein Vulkanausbruch, dann ist das Weglaufen und Suchen nach einem sicheren Ort meist das einzige, was wir tun können. Auch läuft man voreinander weg, etwa wenn der Löwe Jagd auf die Antilope macht, die Katze auf die Maus. Hat ein Mensch Böses im Sinn und möchte einen anderen verprügeln, überfallen, ihn ausrauben oder sogar vergewaltigen, dann ist das Weglaufen neben der - vielleicht sehr gefährlichen - Gegenwehr meist das Mittel der Wahl.

Manche begeben sich selbst auf die Flucht, weil sie etwas angestellt haben und nun die Konsequenzen fürchten. Wer eine Bank überfallen hat, der nimmt die sprichwörtlichen „Beine in die Hand“, um von der Polizei nicht erwischt zu werden.

Wenn man im Traum also wegläuft um zu entkommen, dann hat man hierfür sicher einen wichtigen Grund. Welche Gründe in Frage kommen und was derartige Traumsituationen bedeuten, das erfahren Sie im folgenden Artikel:



Traumsymbol "weglaufen" - Die allgemeine Deutung

Wenn Träumende im Schlaf weglaufen, dann gibt es verschiedene Interpretationen. Dieses Traumbild kann ein Hinweis dafür sein, dass es beruflich zu Schwierigkeiten kommt, die zum Verlust der Arbeitsstelle führen können. Es ist auch immer ein Zeichen für einen Ausweg, um Problemen auszuweichen und für die Flucht vor einer Gefahr.

Kann der Träumende erfolgreich wegrennen, dann wird dies entsprechend der Traumforschung auch als Hinweis darauf gedeutet, dass seine Wünsche in Erfüllung gehen. Schafft es der Träumende nicht zu flüchten, dann drohen Kummer und Sorgen.

Sollte der Träumende vor wilden Tieren fortlaufen und es auch schaffen, ihnen zu entkommen, dann ist dieses Traumbild eine Warnung vor Heimtücke, die aus dem näheren Umfeld kommen kann. Schafft es der Träumende nicht, den wilden Tieren in der Traumwelt zu entfliehen, dann wird ihn auch die Heimtücke schwer treffen.

Ist der Träumende in der Traumwelt jemandem, der Reißaus nehmen möchte, behilflich, dann drohen ihm in der Wachwelt Probleme, da er zu gutmütig ist. Läuft man im Traum als Kind aus einem Kinderheim weg, möchte man sich mit etwas Belastendem nicht auseinandersetzen. Das Weglaufen aus einer Kaserne kann als Traumbild auf einen Neubeginn verweisen, der viel Gutes mit sich bringen wird.

Traumsymbol "weglaufen" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert dieses Traumbild als Aufforderung an den Träumenden, sich seinen Problemen zu stellen. In der Traumwelt und auch in der Wachwelt wird der Träumende versuchen, einer unangenehmen Situation zu entkommen, die möglicherweise mit Schuldgefühlen und Gewissenskonflikten verbunden ist. Auch vor Verantwortung oder vor einer Verpflichtung können die Träumenden weglaufen. Für die Traumforschung ist es wichtig, die Ursache für das Fliehen zu finden. Nur dann kann der Traum richtig gedeutet werden.

Manchmal hat der Träumende aber auch eine Gefahr erkannt und kann noch rechtzeitig vor ihr davonrennen. Diese Gefahr kann auch etwas aus dem Unterbewusstsein des Träumenden sein, wenn dort etwas verdrängt wurde. In manchen Fällen läuft der Träumende auch vor sich selber weg, da er unter seiner Unentschlossenheit und Unsicherheit leidet.

Wichtig für die korrekte Traumdeutung ist aber immer, ob der Träumende erfolgreich weglaufen kann. Schafft er es und kann sich aus dem Staub machen, dann wird er im wachen Leben das Vertrauen fassen können, um sich endlich seinen Problemen zu stellen und sie zu bekämpfen, statt vor ihnen wegzulaufen.

Traumsymbol "weglaufen" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung wird das Weglaufen im Traum als Zeichen für den großen Freiheitsdrang des Träumenden interpretiert.

weglaufen
4.4 (88.18%) 22 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


weglaufen
4.4 (88.18%) 22 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload