Traumdeutung Gesicht

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Das Gesicht eines Menschen ist oft ausschlaggebend für den ersten Eindruck. Es verrät viel über eine Person: auf der einen Seite kann es zeigen, ob ein Mensch gepflegt oder ungepflegt ist, kurz, ob er auf sich Acht gibt. Auf der anderen Seite können Gesichter geheimnisvoll, freundlich, feindselig oder sinnlich sein. Muttermale, Gesichtsfalten, Narben oder Makel geben Hinweise auf die Vergangenheit des Menschen, den man vor sich hat. Durch die schwer zu manipulierende Mimik werden Emotionen offen gelegt, die dem Gegenüber verraten, wie eine Person zu ihm steht oder was sie empfindet.

Da Gesichter und deren Ausdruck in unserem Leben eine so wichtige Rolle spielen, ist es nicht verwunderlich, dass diese auch in unseren Träumen von Bedeutung sind. Als Traumsymbol kann das Gesicht verschiedene Bedeutungen haben, welche viel über den Betroffenen aussagen. Doch für was steht das Gesicht im Traum?



Traumsymbol "Gesicht" - Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung symbolisiert das Gesicht im Traum die eigene Darstellung nach außen. Darüber hinaus, hängt die Deutung des Symbols von der konkreten Situation im Traum ab.

Besonders häufig kommen Träume vor, in denen ein Gesicht nicht richtig gesehen werden kann, es verschwommen oder undeutlich ist. In diesem Fall befindet sich der Betroffene nach der allgemeinen Deutung auf der Suche nach seiner eigenen Identität. Versteckt man im Schlaf sein Gesicht unter einer Kapuze oder einer Schutzmaske, wünscht man sich eventuell etwas zu verbergen.

Wer im Traum sein eigenes Gesicht betrachtet, versucht ebenfalls, mit sich selbst ins Reine zu kommen und reflektiert sein Verhalten im realen Leben. Sehen Sie sich selbst mit Sommersprossen im Gesicht, so deutet dies auf ein falsches Selbstverständnis, das bereinigt werden sollte. Sie beschäftigen sich im Wachleben stark mit Ihren Schwächen und fürchten Ihre Unvollkommenheit - gehen Sie nicht so streng mit sich ins Gericht, tatsächlich ist kein Mensch perfekt!

Im Traum die Stirn zu runzeln, steht in der Traumdeutung zumeist für Unwissenheit und Verwirrung.

Träume, in denen der Betroffene sein Gesicht schminkt, werden oft als Hinweis verstanden, dass der Träumende versucht sich nach außen hin anders zu geben, als er tatsächlich ist. In diesem Fall funktioniert die Schminke wie eine Maske.

Übertragen lässt sich das jedoch nicht immer aus dem realen Leben: Frauen, die sich täglich schminken, tun dies häufig, weil sie ihre Vorzüge mit Make-up gerne betonen möchten. Sie fühlen sich meist nicht wohl ohne Mascara und etwas Puder.

Möglicherweise versucht der oder die Träumende, die ein geschminktes Gesicht im Traum sieht, eine Charakterschwäche oder seine eigenen Absichten anderen Menschen gegenüber zu verbergen.

Ähnliches gilt, wenn maskenartige, erstarrte Gesichter gesehen werden: Der Träumende hält im Alltag bestimmte Seiten seiner Persönlichkeit zurück und versucht, nicht zu viel über sich selbst preiszugeben. Wer sein Gesicht hingegen wäscht, möchte sich von einer Schuld befreien, die er in Bezug auf eine bestimmte Situation empfindet.

Weitere mögliche Deutungen des Traumsymbols Gesicht sind:

  • Ein blasses Gesicht: Ankündigung einer schlechten Nachricht
  • ein frisch aussehendes Gesicht: Bereitschaft für eine neue Liebe
  • ein schönes Gesicht: Freude, Glück, Erfolg
  • eine Entstellung im Gesicht, ein unsymmetrisches Gesicht: Misserfolg, Probleme, Leiden
  • ein Henna-Tattoo im Gesicht: man wünscht sich mehr Aufmerksamkeit
  • sich auf das Gesicht des Gegenübers konzentrieren: Bemühen, diesen besser zu verstehen
  • verhülltes Gesicht, beispielsweise bei einer Haremsdame: Hinweis auf verborgene Kräfte; Warnung, die eigenen Fähigkeiten nicht zu unterschätzen
  • geschwollenes oder verunstaltetes Gesicht: Wichtigtuerei; Versuch, eine Charakterschwäche zu verbergen.

Traumsymbol "Gesicht" - Die psychologische Deutung

Wie im realen Leben auch, steht das Betrachten eines Gesichtes im Traum für den Versuch, einen anderen Menschen besser kennen zu lernen und zu verstehen.

Außerdem kann ein negativ empfundener Traum von einem Gesicht nach der psychologischen Deutung darauf hinweisen, dass die Psyche des Betroffenen in einem Ungleichgewicht ist. Möglicherweise hat er eine eigene Schwäche erkannt, mit der er nicht gut umgehen, die er nicht akzeptieren, kann und will.

Darüber hinaus können Träume von einem Gesicht eine Warnung des Unterbewusstseins darstellen, sich und seine Leistungen nicht zu unterschätzen und die eigenen Stärken mehr in den Vordergrund zu rücken.

Traumsymbol "Gesicht" - Die spirituelle Deutung

Nach der spirituellen Deutung stellt das Traumsymbol Gesicht die Elementarkräfte dar.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload