Traumdeutung Henna

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Henna war bereits bei den alten Griechen sehr bekannt. Sie stellten aus den Blüten dieses Buschs ein Öl her, das einen sehr angenehmen Duft hatte.

Zudem kann aus den Blättern des Henna-Strauchs ein Pulver hergestellt werden. Dieser Farbstoff wird in unseren Breitengraden in erster Linie zum Färben der Haare verwendet. In Indien wird Henna vor allem für die rituelle Körperbemalung, das Mehndi oder auch Mehendi, verwendet. Hierbei werden vor allem die Hände und die Füße beziehungsweise die Fußsohlen kunstvoll angemalt.

Die Farben, welche mit dem Auftragen von Henna auf der Haut sowie dem Haar erreicht werden, können zwischen einem hellen Orange und einem dunklen Rot-Braun liegen.

Schauen wir uns zuerst jene Träume an, die in Verbindung mit der Pflanze oder der Farbe Henna überdurchschnittlich oft vorkommen:



Traumsymbol "Henna" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Auf der Hand: Traditionen mit Henna im Traum erleben

Haben Sie von einer Hand geträumt, die mit rötlich-brauner Henna-Paste fein verziert wurde? Solche Henna-Bilder auf der Hand, die wie Tattoos aussehen, deuten auf eine glückliche und kreative Lebensphase des oder der Träumenden. Pläne, die jetzt für die Zukunft geschmiedet werden, sind vermutlich von Erfolg gekrönt.

Der Henna-Abend in der Traumwelt. Bald wird geheiratet!

Der Abend vor der Hochzeit wird bei vielen Muslimen traditionell mit einem Henna-Abend begangen. Die Farbe Rot, Trauer und ein Schleier spielen dabei eine symbolische Rolle - haben Sie diese Traumbilder ebenfalls gesehen? Der Henna-Abend im Traum zeigt an, dass man sich nach alten Traditionen sehnt. Diese können religiös gefärbt sein, wenn man sich beispielsweise dem Islam zugehörig fühlt, oder familär.

Ein Tattoo aus Henna-Farbe - die Traumdeutung

Allgemein verweist ein Haut-Tattoo, welches mithilfe von Henna gemalt wurde, auf den (geheimen?) Wunsch der träumenden Person, stärker aufzufallen. Das Tattoo ist außergewöhnlich - ebenso wie der Träumende. Doch der Betroffene fühlt sich meist wie in einer Herde Schafe, in der er untergeht. Sich abzugrenzen und die eigene Persönlichkeit zu fördern, danach strebt sein Sinn.

Traumsymbol "Henna" - Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumdeutung interpretiert das Traumbild "Henna" ähnlich einer Tätowierung im Traum. Deshalb kann ein solcher Henna-Traum den Träumer darauf aufmerksam machen, dass er sich zum einen danach sehnt, im Wachleben mehr aufzufallen. Zum anderen kann sich dahinter der Wunsch verbergen, sich für eine Weile von anderen abzugrenzen, um seine eigene Persönlichkeit entwickeln zu können.

Führt man im Traum mit Henna eine Haarfärbung durch, kann dies die Sehnsucht nach einer Veränderung anzeigen, selbst wenn dieser Wandel eventuell nicht von langer Dauer sein wird. Lässt man sich im Traum die Haut mit Henna bemalen, darf man sich in der Wachwelt meist über eine glückliche und erfolgreiche Zeit freuen.

Beobachtet der Träumer im Schlaf die Tradition oder das Ritual, in dem Frauen einer Braut vor ihrer Hochzeit beziehungsweise Heirat die Hände und Füße kunstvoll mit Henna verzieren, kann dies allgemein betrachtet als ein günstiges Zeichen ausgelegt werden. Er darf sich vermutlich über Glück in der Liebe sowie Erfolg und Wohlstand freuen.

Wer in seinem Traum im Gesicht ein Henna-Tattoo hat, der möchte meist nach außen Eigenschaften zeigen, welche er vielleicht tatsächlich gar nicht besitzt. Auch der Wunsch mehr zu sein als man in Wirklichkeit ist, kann sich darin zeigen. Sieht man im Schlaf Stars mit Henna-Verzierungen, erhält man meist eine Ermahnung, sich über seine eigene Rolle im Leben bewusst zu werden.

Reagiert der Schlafende auf Henna im Traum mit einer Allergie, vielleicht mit Juckreiz und vermehrtem Kratzen, steht ihm möglicherweise in der Realität etwas Unangenehmes bevor. Dies wird ihn vermutlich in Unruhe versetzen und ihn längere Zeit beschäftigen.

Traumsymbol "Henna" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet enthält das Henna als Traumbild einen Hinweis an den Schlafenden. Er sollte sich mit seinen persönlichsten Gefühlen auseinandersetzen. Dabei kann es sich sowohl um positive als auch negative Emotionen oder auch Erinnerungen handeln.

Erscheint das Henna im Traum eher in einem orangenen Farbton, so kann dies auf eine große Vitalität und Lebensfreude verweisen. Eine rot-braune Henna-Farbe kann als Traumsymbol häufig die sinnliche Leidenschaft des Schlafenden verkörpern.

Bemalt man sich in seinem Traum selbst mit Henna auf der Haut mithilfe einer Schablone oder eines Pinsels, so ist man sich laut der psychologischen Traumdeutung meist seiner sexuellen Bedürfnisse bewusst und kann diese auch in geeigneter Weise zum Ausdruck bringen.

In diesem Zusammenhang kann für die Deutung zudem das aufgetragene Muster von Bedeutung sein. Henna-Ornamente können hierbei meist auf die Schaffenskraft des Schlafenden verweisen. Dieser sollte er eventuell in seinem Leben mehr Raum geben. Ein Mandala aus Henna kann im Traum oftmals zur Konzentration auf das Wesentliche auffordern. Hierzu kann auch eine Neustrukturierung des seelischen Bewusstseins notwendig sein.

Traumsymbol "Henna" - Die spirituelle Deutung

Unter einem transzendenten Blickwinkel betrachtet kann das Traumsymbol "Henna" den Wunsch des Träumers veranschaulichen, Teil einer bestimmten Gemeinschaft zu sein.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload