Traumdeutung Gnom

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Gnome sind fiktive Waldbewohner von meist zwergenhaftem Wuchs, die in unterirdischen Höhlen leben. Sie tauchen in den Mythen und Sagen vieler europäischer Länder auf. Oft wird ihnen nachgesagt, dass sie einen kostbaren Schatz bewachen, den sie unter der Erde versteckt halten. Gnome können sowohl einen freundlichen als auch einen ganz gehässigen Charakter haben. Wie bei Wichteln, einem Troll und ähnlichen Kreaturen wird den Menschen augenzwinkernd geraten, sich mit diesen Fabelwesen gut zu stellen, da sie einen sonst im Wald wie ein Irrlicht ins Verderben führen könnten.

Rettet man einen Gnom, so ein Mythos, vermacht er einem etwas von seinem Schatz. Die Erzählung von Gnomen wir in vielen Fantasy-Romanen aufgegriffen, zum Beispiel im epischen Werk „Der Herr der Ringe“. Aber was sucht der Gnom in unseren Träumen? Was sagt die Traumdeutung zum Gnom als Traumsymbol?



Traumsymbol "Gnom" - Die allgemeine Deutung

Im Allgemeinen gilt der Gnom als Traumsymbol für das innere Kind und die Kindheit des Träumenden, da er sowohl klein als auch eine Märchenfigur ist. Der Traum vom Gnom kann sich aber auch auf eine andere Person beziehen, deren inneres Kind zum Vorschein kommt. Das Traumsymbol weist auf die Fantasien der Kindheit sowie auf die Kreativität des Träumenden hin. Darum steht es außerdem auch für das Unbewusste. Manches im Leben wird von unbewussten Energien beeinflusst, ohne, dass der Träumende es realisiert.

Des Weiteren sieht die Traumdeutung im Gnom ein Symbol für die Widrigkeiten des Lebens. Der Träumende ist möglicherweise dabei, sein wahres Selbst zu entdecken, symbolisiert durch den Schatz. Zuerst muss er jedoch am Gnom vorbei, das heißt, er muss Hindernisse überwinden, um zu sich selbst zu finden. Weitere Symbole und Umstände im Traum können Hinweise liefern, um welche Schwierigkeiten es sich genau handelt, und wie der Träumende sie überwinden kann.

Wenn der Träumende einen oder mehrere Gnome im Traum bei der Arbeit beobachtet, so handelt es sich bei dem Traumsymbol um einen Hinweis, dass er selbst sich regelmäßiger Arbeit unterwerfen und das Chaos in seinem Leben regulieren sollte. Oft bezieht sich dieses Bild auf das häusliche Leben. Wird die Traumbegegnung mit einem Gnom von einem sehr unangenehmen Gefühl beherrscht, so gilt der Gnom als Zeichen für Feinde, die dem Träumenden zu schaffen machen.

Traumsymbol "Gnom" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung stellt ein Traum von Fabelwesen wie Gnomen oder auch Elfen und Feen oft eine Mahnung dar. Der Träumende gleitet zu sehr in eine Fantasiewelt ab, verliert den Bezug zur Realität. Es kann sich auch um eine Flucht in eine schönere Welt handeln, als sie sich dem Träumenden momentan bietet. Die positive Seite der Medaille ist, dass der Träumende vermutlich ein kreativ sehr begabter Mensch ist. Das Traumsymbol verweist auf seine Kreativität und Fantasie.

Eine andere Deutungsmöglichkeit ist, dass der Träumende einen kleinen, aber nicht unwichtigen Teil in sich nicht anerkennt oder verdrängt. Er sollte sich mit sich selbst auseinandersetzen und Verantwortung für alle Aspekte seiner Persönlichkeit übernehmen.

Traumsymbol "Gnom" - Die spirituelle Deutung

In spiritueller Hinsicht steht der Gnom im Traum für das Unbewusste und Magische.

Gnom
4.4 (87.5%) 8 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Gnom
4.4 (87.5%) 8 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload