Traumdeutung Troll

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Begriff des Trolls stammt aus der nordischen Mythologie. Ursprünglich bezeichnete er ein übernatürliches, riesenhaftes Wesen mit eingeschränkten körperlichen und sozialen Fähigkeiten. In unserem heutigen Sprachgebrauch können wir mit Trollen unterschiedlichste, auch kleinere gnomhafte Fabelwesen meinen. Sie erscheinen vor allem in den Fantasy-Welten von Filmen und Computerspielen.

Manchmal aber findet ein Troll auch den Weg in unsere Träume. Treffen wir hier auf einen solchen, kann die Situation mit verschiedenen Gefühlen einhergehen. Dann fürchtet man sich vielleicht vor dem Troll. In anderen Fällen wiederum kommt es zu Auseinandersetzungen oder aber man findet das Wesen vielleicht niedlich. Immer haben solche Träume eine besondere Aussagekraft. Wie genau also interpretiert man das Traumsymbol "Troll"?



Traumsymbol "Troll" - Die allgemeine Deutung

Das geträumte Sehen eines Trolls ist der allgemeinen Traumdeutung zufolge in der Regel positiv zu verstehen. Das Traumsymbol versinnbildlicht die kindlichen Fantasien und die Vorstellungsgabe, welche der Schlafende sich bis ins Erwachsenenalter bewahrt hat. Zugleich ist das Traumbild "Troll" in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis auf eine hohe Kreativität. Es gilt lediglich darauf zu achten, das reale Leben nicht vollständig in Vergessenheit geraten zu lassen. In einem solchen Fall würde das fantasievolle Vorstellungsvermögen des Träumenden letztlich zu einer Realitätsflucht werden. Diese Deutung gilt vor allem für Träume, in welchen der Troll keine negativen Emotionen in dem Schlafenden auslöst.

Wer in der Traumsituation hingegen Angst vor dem Troll empfindet, fürchtet sich nach der allgemeinen Traumanalyse vor möglichen Feinden. Der geträumte Troll symbolisiert Personen, die dem Träumenden im Leben schaden wollen und die der Betroffene nur schwer einschätzen kann. Welchen Schritt werden die Feinde als nächstes tun? Welchen Mitmenschen kann man vertrauen? Bei wem sollte man besser vorsichtig sein?

Darüber hinaus geht die allgemeine Traumdeutung davon aus, dass das Kämpfen gegen einen Troll grundsätzlich Herausforderungen versinnbildlicht. Das Traumsymbol verweist dann also auf die vielen kleinen Probleme und Schwierigkeiten, die es im Alltag für den Schlafenden zu bewältigen gibt. Wie gut ihm dies gelingt, zeigt letztlich der Ausgang des geträumten Kampfes gegen den Troll.

Traumsymbol "Troll" - Die psychologische Deutung

Nach dem psychologischen Ansatz der Traumdeutung gilt ein Troll als Symbol für die Schattenseiten des Charakters. Das Traumbild steht für die dunklen Persönlichkeitsanteile des Schlafenden. Bestimmte Seelenkräfte schlummern zurzeit noch in seinem Unterbewusstsein, können aber jederzeit unkontrollierbar und wild an die Oberfläche stoßen. Die psychologische Traumdeutung geht im Hinblick hierauf davon aus, dass es sich dabei auch um animalische, sexuelle Triebe handeln kann.

  • Ähnliche Träume
  • Gnom

In seltenen Fällen ist man im Traum plötzlich selbst ein Troll. Auch eine solche geträumte Situation lässt viele Rückschlüsse zu: Psychoanalytiker sehen in dem Traumsymbol dann vor allem eine Aufforderung zu mehr Selbstreflexion. Das heißt, dass der Träumende dazu neigt, plump und unüberlegt zu handeln. Er sollte lernen, zunächst genauer über die Wirkung seines Verhaltens nachzudenken.

Traumsymbol "Troll" - Die spirituelle Deutung

Als Fantasy-Wesen ist ein Troll in der spirituellen Traumdeutung ein Symbol für das Magische und Sagenhafte. Gelegentlich kann das Traumbild "Troll" zudem für schwer kontrollierbare Kräfte stehen, die der Betroffene zu seinem eigenen Nutzen umformen muss.

Troll
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Troll
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload