Traumdeutung Spindel

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Eine Spindel ist der Teil eines Spinnrades, auf den die Wollfäden gewickelt werden, die man zum Spinnen von Garn benötigt. Heutzutage kennt man ein Spinnrad fast nur noch aus dem Museum oder aus dem Märchen. Am bekanntesten ist da wohl die Erzählung vom Dornröschen, welches sich an einer Spindel stach und sogleich in einen hundertjährigen Schlaf fiel.

Warum wir es in unserer Traumwelt mit einer Spindel zu tun haben, kann ganz unterschiedliche Hintergründe haben. Wie die Traumdeutung das Traumsymbol "Spindel" interpretiert und was bei der Analyse hilfreich sein kann, das erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.



Traumsymbol "Spindel" - Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung betrachtet man das Traumbild "Spindel" als ein Symbol der Sparsamkeit und Bescheidenheit. Auch kann eine Spindel dem Träumenden aufzeigen, dass er sich in einem guten und harmonischen sozialen Umfeld befindet. Die Menschen, mit denen er zu tun hat, sind ihm wohlgesonnen und begegnen ihm meist mit Freundlichkeit und Respekt.

Etwas anders sieht es für träumende Personen aus, die gerade frisch verliebt sind. Zählen Sie zu diesem Personenkreis und haben von einer Spindel geträumt, so kann dies ein Hinweis auf drohende Streitigkeiten in Ihrer neuen Partnerschaft sein.

Ist man noch nicht gebunden, aber das Herz schlägt bereits für einen bestimmten Menschen, dann kann der Traum von einer Spindel eine Enttäuschung ankündigen. Der Träumende muss damit rechnen, dass sich die Dinge nicht so entwickeln, wie er es sich möglicherweise erträumt und wünscht.

Wer sich - wie Dornröschen - in der Traumwelt an einer Spindel sticht, sollte ein wenig achtsamer durch das Leben gehen. Dieses Traumerlebnis kann nämlich darauf hindeuten, dass man oftmals zu unkonzentriert bei der Sache ist. Es schleichen sich Fehler ein und im schlimmsten Fall muss man für den verursachten Schaden selbst bluten.

Traumsymbol "Spindel" - Die psychologische Deutung

Für die psychologische Traumdeutung ist die geträumte Spindel ein Sinnbild für die treibende Kraft in unserem Inneren. Wer dabei besonders in Erinnerung hat, wie schnell sich die Spindel drehte, für den gibt es auch im Wachleben nach Traumdeutermeinung kaum einen Moment des Stillstandes. Selbst wenn die körperliche Arbeit ruht, so ist doch stets der Geist des Träumenden wach und arbeitet auf Hochtouren.

Alte Traumtagebücher sahen in dem Traumsymbol "Spindel" eine Abneigung junger Frauen vor der monatlichen Blutung. Hierzu sei jedoch angemerkt, dass diese Deutungsweise meist nur auf sehr junge Mädchen zutrifft, denen das Traumbild "Spindel" in ihrer Pubertätsphase im Traum erschienen ist.

Eine ruhig und gleichmäßig laufende Spindel verheißt der träumenden Person eine ruhige Lebensphase. Mittelfristig wird alles in geordneten Bahnen und ohne große Schwierigkeiten verlaufen. Verworrene Fäden auf der geträumten Spindel können hingegen Probleme aufzeigen. Ob diese schnell gelöst werden können, erschließt sich manchmal aus dem weiteren Trauminhalt und daraus, wie der Träumende mit dem Wirrwarr an Fäden beim Spinnen umgegangen ist.

Traumsymbol "Spindel" - Die spirituelle Deutung

Für die spirituellen Traumdeuter verkörpert das Traumbild "Spindel" das, was man gemeinhin den "inneren Antreiber" nennt. Dieser ermutigt uns durch Impulse, unserer Intuition zu vertrauen und uns von ihr führen zu lassen.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload