Traumdeutung Faden

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Als Faden wird in der Regel ein dünner Strick bezeichnet, der aus mehreren Fasern besteht, die miteinander verdreht oder verbunden wurden. Fäden können aus unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Baumwolle, Kunststofffasern oder Wolle bestehen und auch auf verschiedene Arten weiterverarbeitet werden. Dazu gehören zum Beispiel das Stricken, Häkeln und das Weben. Auch Tiere können Fäden produzieren, wie die Spinne, die aus einem selbstproduzierten Faden ihr Netz spinnt.

Der Faden als Bestandteil des Garns ist die Grundlage für die Herstellung vieler Textilien. So werden beispielsweise Fäden benötigt, um Teppiche und die meisten Stoffe herzustellen, aus denen dann wiederum Kleidungsstücke gefertigt werden.

Der Faden ist darüber hinaus Element vieler deutscher Redewendungen. So spricht man im Alltag von einem roten Faden, davon, den Faden zu verlieren oder dass etwas am seidenen Faden hängt. Genauso ist sicherlich auch dem ein oder anderem schon einmal der Geduldsfaden gerissen.

Da Fäden in fast allen Textilien enthalten sind und wir im Alltag zum Beispiel bei einem lockeren Knopf oder einer schlechten Naht auch als nicht-nähende Personen auf einen Faden treffen, ist es kein Wunder, da dieser auch häufig in Träumen auftaucht.



Traumsymbol "Faden" - Die allgemeine Deutung

Für den Faden als Traumsymbol gibt es eine Vielzahl verschiedener Traumdeutungen, deren Auswahl meistens davon abhängt, in welchem Kontext der Faden im Traum vorkommt. Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über häufige Situationen, in denen ein Faden in einem Traum auftaucht.

Wenn Sie einen Faden zum Beispiel auf eine Spule aufwickeln, dann hängt das Traumbild häufig mit Ihren Geheimnissen zusammen. Sie sollen - so die Aufforderung Ihres Traumes von einem Faden - dafür sorgen, dass Ihre Geheimnisse auch wirklich geheim bleiben. Genauso könnte dieser Traum, besonders wenn ein sehr langer Faden aufgewickelt werden muss, heißen, dass Sie Ihre Ziele nur mit viel Geduld erreichen können. Wickelt Sie den Faden im Traum zum einem Knäuel auf, dann wird eines Ihrer Projekt vielleicht misslingen.

Sollten Sie in Ihrem Traum den Faden von einer Spule oder einem Knäuel abwickeln, ergeben sich die genau gegensätzlichen Traumdeutungen. So meint dieser Faden als Traumbild in der Regel, dass Sie Erfolg haben und möglicherweise einige Geheimnisse an das Licht kommen.

Sehen Sie im Traum nur einen Faden, der sehr lang ist, dann erweist sich eine aktuelle Hoffnung unter Umständen als trügerisch oder in Ihrem Leben dauern viele Dinge länger als erwartet. Wird im Traum der Faden durch das Öhr einer Nadel gezogen, dann könnte Ihnen im Wachzustand Streit mit anderen Menschen bevorstehen.

Wer in seinem Traum ein Faden-Pendel erblickt, der fühlt sich in einer bestimmten Angelegenheit in der Wachwelt unsicher oder unentschlossen. Man möchte vor der Entscheidung erst alle möglichen Folgen abwägen. Zieht der Träumer im Schlaf an den Schnüren eines Hampelmanns, so soll ihm bewusst werden, dass er sich im Wachleben nicht ernsthaft genug verhält.

Bei der Traumdeutung kann auch die Farbe des Fadens eine wichtige Rolle spielen. Während ein schwarzer Faden eher Ärger und Unannehmlichkeiten verkörpert, bezieht sich ein weißer Faden auf neue Kontakte und nähere Bekanntschaften. Ein roter Faden symbolisiert häufig wiederholende Aspekte im Leben des Träumenden, so dass er jetzt herausfinden soll, warum es ständig zu Wiederholungen kommt und was er dagegen unternehmen kann.

Traumsymbol "Faden" - Die psychologische Deutung

Ein Faden als Traumsymbol ist oft ein Sinnbild für eine Kette an Gedanken oder Fragen beim Träumenden, die er im Wachzustand im Alltag bis zu Ende denken und nicht irgendwo in der Mitte abbrechen sollte.

Bezogen auf Redewendungen, kann ein Faden im Traum auch den roten Faden im Leben des Träumenden abbilden, der möglicherweise dessen Ziele und Pläne, Werte, Einstellungen und Ideale umfasst.

Außerdem könnte der Traum auf Erschöpfungs- oder Schwächezustände beim Träumenden hinweisen, welche dazu führen, dass ihm der Geduldsfaden reißt oder er wegen mangelnder Konzentration den Faden verliert. Hier soll ihm der Traum häufig dazu anregen, sich stärker zu entspannen und erholen, um nicht krank zu werden.

Falls Sie im Traum etwas einfädeln, dann könnte das Traumsymbol mit etwas Sexuellem in Verbindung stehen. Misslingt das Einfädeln, dann haben Sie vielleicht Probleme mit Ihren Nerven, die sich kaum kontrollieren lassen. Schwache Nerven können zum Beispiel dazu beitragen, dass Erfolge nicht erreicht werden oder sogar im schlimmsten Fall aus erreichbaren Erfolgen Misserfolge werden.

Der Ausdruck am seidenen Faden Hängen widmet sich in der Traumdeutung vor allem zwischenmenschlichen Beziehungen, die sozusagen eine Zerreißprobe überleben müssen.

Auch die Tatsache, ob der Faden im Traum geordnet und möglicherweise ordentlich aufgerollt oder unordentlich verknotet ist, kann sich auf die Traumdeutung auswirken. Wenn Sie von einem verhedderten Faden träumen, müssen Sie meist im Wachzustand ein Problem lösen. Eine aufgewickelte Garnrolle symbolisiert hingegen ein geordnetes Leben.

Traumsymbol "Faden" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung sieht den Faden als Abbild für den Weg zur Erleuchtung oder der Ganzheitlichkeit.

 

Faden
4.8 (95%) 4 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Faden
4.8 (95%) 4 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload