Traumdeutung zum Sex gezwungen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Erotische Erlebnisse sind in unserer Traumwelt keine Seltenheit. Ob nun mit dem eigenen Partner, einem Fremdem, dem nervigen Arbeitskollegen oder sogar Sex mit einem Vampir - der Fantasie ist in unseren Träumen keine Grenzen gesetzt.

Oftmals erwacht man hieraus mit einem befremdlichen Gefühl, vor allem, wenn der Sexpartner im Traum nicht die eigene bessere Hälfte war, obwohl diese doch vielleicht gerade neben uns im Bett liegt und noch friedlich im Land ihrer eigenen Träume schwebt.

Sexuelle Trauminhalte können Fragen beim Träumenden hinterlassen, aber auch dafür sorgen, dass man beim Erwachen noch immer erregt ist bis in die Haarspitzen und am liebsten genau an der Stelle weitermachen würde, an der uns der Wecker mit wenig erotischem Getöse unsanft in die reale Welt zurück katapultiert hat.

Doch auch auf sexueller Ebene gibt es Träume, denen man möglichst schnell entfliehen möchte und die ein Gefühl von Angst und Schrecken beim Träumenden hinterlassen: zum Beispiel diejenigen, die sich um eine Vergewaltigung und um sexuelle Nötigung drehen. Erlebt man derartige Albträume regelmäßig, kommt natürlich die Frage auf, warum das der Fall ist.

Was sagen solche Träume über den Träumenden aus und wie interpretiert die Traumdeutung das Traumsymbol "zum Sex gezwungen"?



Traumsymbol "zum Sex gezwungen" - Die allgemeine Deutung

Wenn das Traumsymbol "zum Sex gezwungen" in unseren Träumen erscheint, sagt dies häufig etwas über die Fähigkeit des Träumenden aus, wie er mit seinen eigenen Bedürfnissen umgeht. Dies wirft dann oftmals auch die Frage auf, ob er in der Lage ist, zu seinen Wünschen zu stehen und diese auch durchzusetzen.

Wird der Schlafende nun in der Traumwelt zum Sex gezwungen, bedeutet dies im übertragenen Sinne, dass er die Macht, Entscheidungen zu treffen, anderen Menschen überlässt. Er neigt dazu, sich eher den Bedürfnissen und Begehren der betreffenden Mitmenschen anzupassen, anstatt sich zur Wehr zu setzen und für seine Rechte zu kämpfen. Ist es sogar der eigene Partner, der die schlafende Person in der Traumwelt mit Gewalt zum Sex zwingt, ist dies ein Hinweis auf Sorgen, die den realen Beziehungspartner belasten.

Ein fremder Vergewaltiger hingegen warnt den Träumer, nicht zu rücksichtslos zu handeln. Insbesondere die sexuelle Beherrschung ist ratsam, wenn man als sehr leidenschaftlicher Mensch gilt.

Wird man in der Traumhandlung zum Geschlechtsverkehr gezwungen und vergewaltigt, sieht man sich auch in einer ausweglosen Situation und dieser hilflos ausgeliefert. Man ergibt sich in sein Schicksal, weil man schlimmere Folgen befürchtet, wenn man dies nicht tut. Nach Meinung der Traumforscher symbolisiert dieses Traumbild sehr eindrücklich die Unfähigkeit des Träumenden, selbst Forderungen zu stellen und diese auch einmal mit Nachdruck durchzusetzen. Die Ohnmacht im Traum spiegelt nämlich die Handlungsunfähigkeit aus der Realität.

Erlebt eine junge Frau, dass sie im Traum zum Sex genötigt wird, kündigt dies nach Meinung der Traumforscher Schwierigkeiten an, die sie in ihrer Ehre sehr verletzen könnten. Darüber hinaus sollte sie mit einem Rückzug und einer möglichen Entfremdung ihres Liebespartners rechnen.

Traumsymbol "zum Sex gezwungen" - Die psychologische Deutung

Auf Ebene der psychologischen Traumdeutung verweist das Traumbild "zum Sex gezwungen" den Träumenden auf die notwendige Auseinandersetzung mit den eigenen Trieben und Bedürfnissen. Das Traumsymbol kann hier Ausdruck unterdrückter Persönlichkeitsanteile sein, die der Betroffene im realen Leben nicht als zu sich gehörend annimmt.

Wird der Betroffene nun im Traum zu sexuellen Handlungen gezwungen oder nimmt er sich selbst den Sex mit Gewalt, verkörpert dies in der Traumdeutung eine Veränderung seines Trieblebens. Im Traum ist er frei von Schuld- und Schamgefühlen und kann hemmungslos dem nachgehen, was er im Wachzustand nicht ausleben darf. Dies müssen jedoch keinesfalls gewalttätige Emotionen und Fantasien sein.

Wurde das Bedürfnis nach Sexualität immer unterdrückt und die Lust danach nie gelebt, können starke Spannungen sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene entstehen, die sich dann auf Traumebene mit dem Geträumten entladen und damit auch zeigen, dass Sexualität ein Urtrieb ist, den man nicht um jeden Preis unterdrücken sollte.

Traumsymbol "zum Sex gezwungen" - Die spirituelle Deutung

Im spirituellen Sinne der Traumdeutung, kann das Traumsymbol "zum Sex gezwungen" einerseits für aggressive Anteile stehen, andererseits zeigt der Sextraum möglicherweise eine nie gestillte Sehnsucht nach Intimität und körperlicher und seelischer Verschmelzung auf.

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload