Traumdeutung Acker

Die große Bedeutung eines Ackers – umgangssprachlich oft auch einfach Feld genannt – kennen vor allem Landwirte. Denn sie sind es, die die Fläche nutzen, um zum Beispiel Getreide und Mais genauso wie Kartoffeln oder Rüben anzubauen, und damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Doch auch wer selbst kein Landwirt ist und vielleicht als Stadtbewohner nur selten ein Feld zu Gesicht bekommt, hat indirekt häufig mit Äckern zu tun – schließlich haben viele der alltäglich verzehrten Lebensmittel wie Brot, Kartoffeln oder Speiseöl ihren Ursprung auf einem Acker.

Als Anbaufläche durchläuft der Acker im Laufe eines Erntezyklus‘ mehrere Phasen, die in der Regel den Jahreszeiten folgen: Ein unbestellter Acker, der im Frühjahr vom Bauern gepflügt und mit Saat versehen wird, im Sommer und Herbst Früchte trägt und schließlich nach der Ernte meist den Winter über kahl bleibt. Diese unterschiedlichen Phasen können sich in einem Traum vom Acker widerspiegeln und so auch einen Einfluss darauf haben, was es bedeutet, wenn Sie von einem Acker träumen.

Traumsymbol „Acker“ – Die allgemeine Deutung

Grundsätzlich kann Ihr Traum von einem Acker ganz unterschiedliche Deutungen haben, so dass bei diesem Traumsymbol den Umständen des Traumes eine große Bedeutung zukommt. Ist der Acker beispielsweise ungepflügt und wachsen darauf keine Pflanzen, so könnte in der Traumdeutung ein Bezug zum weiblichen Geschlecht bestehen und da besonders eine Verbindung zur Jungfräulichkeit wie auch der Acker ohne Saat noch jungfräulich ist.

Ein Traum von einem Acker, der nicht bebaut wurde, könnte aber auch für Misserfolge stehen, für die der Träumende selbst verantwortlich ist, weil er sein Feld gar nicht oder nicht richtig bestellt hat. Im übertragenden Sinne könnte das Traumsymbol also andeuten, dass der Träumende vielleicht nicht richtig mit seinen Fähigkeiten umgegangen ist, sie nicht eingesetzt oder weiterentwickelt hat und daher im Leben nicht weiterkommt.

Manchmal ist es aber auch so, dass auf einem Acker im Traum zahlreiche Steine liegen, die wahrscheinlich dem Bauern bei seiner Arbeit im Weg sind. Dieses Traumbild ist oftmals ein Zeichen dafür, dass Ihnen einige Hindernisse bevorstehen könnten und Sie bildlich gesprochen erst einmal die Steine aus dem Weg räumen müssen, ehe Sie vorankommen. Damit könnte dieses Traumsymbol auch ein Hinweis auf eine anstehende größere Menge an Arbeit oder ein Problem sein, dass Sie mit großer Energie beackern müssen.

Sind die Pflanzen auf dem Acker abgeerntet, meint dieser Traum vielleicht aber auch, dass Ihnen Gefahren bevorstehen könnten, die Sie eventuell mit einem Missgeschick selbst hervorgerufen haben.

Traumsymbol „Acker“ – Die psychologische Deutung

Auch aus psychologischer Sicht können mit einem Traum von einem Acker viele unterschiedliche Dinge gemeint sein. Da die auf einem Acker angebauten Pflanzen, die der Acker mit Nährstoffen zum Wachsen versorgt, wichtige Lebensmittel sind, liegt für die Traumdeutung ein Bezug zur Fruchtbarkeit nahe. Hier könnte Ihr Traum Ihnen vielleicht anzeigen, dass für Sie bald eine fruchtbare Lebensphase beginnt – was sich sowohl auf eine Schwangerschaft beziehungsweise Vaterschaft als auch in den meisten Fällen eine erfolgreiche, zum Beispiel durch einen Wissenserwerb fruchtbare Zeit beziehen kann. Die Deutung des Traumsymbols als erfolgreiche Phase liegt vor allem dann nahe, wenn der Acker bepflanzt ist und die Pflanzen gerade blühen oder Früchte tragen. Denn hier hat die Saat ihren Zweck erfüllt und für einen großen Ertrag gesorgt.

Hinsichtlich der Schwangerschaft wird der Traum vom Acker häufig als Urbild der Mütterlichkeit verstanden – also dem Wunsch, ein Kind zu kriegen und Mutter zu sein. Gerade wenn der Acker in Ihrem Traum dürr und sogar unfruchtbar sein sollte, könnten Sie sich nach einem Kind sehnen oder unter Umständen unter einem unerfüllten Sexualleben leiden.

Traumsymbol „Acker“ – Die spirituelle Deutung

Spirituell gesehen liegt der Fokus bei der Deutung eines Traumes, der von einem Acker handelt, wie oben auch schon mehrfach angesprochen, auf Aspekten den Fruchtbarkeit. Das Traumbild des Ackers wird sozusagen als Schoß von Mutter Erde betrachtet und symbolisiert außerdem die Verbindung zur Natur.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Egge
  • Erde
  • Feld
  • Land
  • Traktor
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz