Traumdeutung Brot

Lesedauer: ca. 7 Minuten

Brot gehört weltweit zu den Grundnahrungsmitteln und ist in nahezu allen Kulturen zu finden. Hergestellt wird es aus Mehl, Wasser, einem Treibmittel wie beispielsweise Hefe und eventuell Salz oder Gewürzen.

In Deutschland existieren besonders viele verschiedene Brotsorten, was zum einen an der Vielfalt der Getreidesorten liegt, zum anderen an der allgemeinen regionalen Prägung von Speisen. Daher rühren auch die unterschiedlichen Bezeichnungen wie Stulle für eine Schnitte oder auch Wecken für ein ganzes Brot. Wie wichtig es seit Jahrtausenden ist, zeigt sich in vielen Redewendungen. Arbeit wird auch als „Broterwerb“ bezeichnet, und im Vaterunser erbitten Christen das tägliche Brot. Zur Gründung eines Hausstands symbolisieren die Geschenke Brot und Salz das künftige Wohlergehen.

In einem Traum, in dem Brot oder auch ein Brötchen eine Rolle spielt, nimmt man eventuell dessen verführerischen Geruch wahr. Der Träumende schneidet vielleicht eine Schnitte mit einem Messer ab und macht sich ein Brot mit Butter oder Margarine. Möglicherweise träumt er, ein Stück von der Brotscheibe abzubeißen. Das Aussehen des Brotes sowie der Umgang damit sind in der Traumdeutung von zentraler Bedeutung.

Berichten zufolge träumen Menschen häufig von Brot, vor allem dann, wenn das Nahrungsmittel Bestandteil Ihres Alltags ist. Wir haben diejenigen Traumsituationen für Sie beschrieben, die besonders oft erlebt werden - ob Ihr Traum dabei ist?



Traumsymbol "Brot" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Die Teile von Brot: von Laib bis Kruste

Ein ganzes Brot im Traum sehen

Ein Brot-Laib steht als Traumsymbol für das Miteinander, das Teilen und die innige Freundschaft. Gleichzeitig, etwa wenn es der Träumende in den Händen hält, kann es ein Hinweis auf die Genügsamkeit dieser Person sein: Der Träumer gibt sich im Leben mit wenig zufrieden, ihm sind die zwischenmenschlichen Beziehungen wichtiger als das liebe Geld. In der psychologischen Deutung signalisiert das Laib außerdem die sexuelle Hingezogenheit zum Körper eines bestimmten Menschen. Ist es der Partner, die Partnerin oder ein Schwarm?

Einzelne Brotscheiben als Traumbild

Haben Sie einzelne Brotscheiben im Traum gesehen, sie vielleicht mit Aufschnitt belegt und gegessen? Dann sind Sie ein Mensch, der gerne von anderen Menschen umgeben ist. Die Brotscheibe signalisiert als Traumsymbol eine Zeit des glücklichen Zusammenseins. Wer Käse als Belag oder Wurst im Traum erkennen kann, der erwartet Gäste, die viel Freude und Glück in die eigenen vier Wände bringen.

Das Abbeißen von einer Brotscheibe symbolisiert in der traditionellen Traumdeutung ein erfolgreiches Projekt, das mit Menschen zusammenhängt. Engagieren Sie sich vielleicht in sozialer Hinsicht, arbeiten Sie ehrenamtlich oder tun einfach gerne Gutes? Man wird es Ihnen danken.

Brotkruste knuspern. Ein wahres Traumerlebnis!

Die Brotkruste, die im Traum verzehrt wird, deutet auf kommende geschäftliche Angelegenheiten hin. Der Träumer wird zur Vorsicht gemahnt, denn wer zu viel Geld einbringt, der könnte alles verlieren. Wichtig ist es, das berühmte Kleingedruckte in Verträgen zu lesen und Personen, die man nicht kennt, nicht blind zu vertrauen.

Brotkrumen sehen - Was sagt mir dieses Traumsymbol?

Brotkrümel und Brotkrumen können auf eine schwierige Lebensphase hindeuten. Diese Zeit kann geprägt sein von Streit in der Partnerschaft oder finanzielle Belastungen durch jede Menge kleinerer Geldbeträge. Beobachtet man Vögel beim Brotkrumen picken und fressen, geht dieses Traumbild oft mit Geschenken und glücklichen Ereignissen einher.

Kaufen, schenken, backen. Wie man im Traum an Brot kommt

Brot kaufen in der Traumwelt

Sie können sich glücklich schätzen, wenn Sie in der Traumwelt ein Brot beim Bäcker oder im Supermarkt gekauft haben! Denn dieses Traumbild kündigt oftmals treue, langjährige Freunde an. Es ist möglich, dass Sie diese Menschen bereits seit vielen Jahren kennen; doch auch neuen Freundschaften gegenüber sollten Sie offen sein.

Brot geschenkt bekommen, die Trauminterpretation

Das geschenkte Brot in der Traumwelt ist ein Hinweis an den Träumer, sich hilfesuchenden Menschen aus seinem Umfeld zuzuwenden. Manchmal ist man so sehr in die eigenen Angelegenheiten vertieft, dass man die anderen kaum mehr wahrnimmt. Wer ein Brot als Geschenk erhält, der hat selbst viel zu geben; derjenige, der umgekehrt ein Brot im Traum verschenkt - vielleicht an bedürftige Menschen -, der nimmt lieber, anstatt zu geben.

Selbst backen! Brotteig und frisches Brot im Traum

Hmm, wie das duftet! Ein frisch gebackenes Brot kann sogar im Traum köstlich schmecken. Knetet man einen Teig schön rund, um ein Brot daraus zu formen, ist man ein fleißiger Mensch. Man scheut die harte Arbeit nicht, kennt es vielleicht nicht anders. Das Gute daran ist der Erfolg, der sich mit großer Wahrscheinlichkeit einstellt. Kommt das geträumte Brot gerade erst aus dem Ofen, hat man vermutlich zeitlebens ein recht gutes Auskommen.

Ein Brotmesser im Traumgeschehen. Achtung, scharf!

Das Schneiden mit einem Brotmesser kann auf eine Trennung in der Wachwelt hindeuten. Dieses Loslassen bezieht sich möglicherweise auf eine Partnerschaft oder Freundschaft. Auch, wenn das Verhältnis zu einem Familienmitglied schwierig ist, dann sich daraus nun ein Streit entwickeln, der in einer Trennung mündet. Sehen Sie diesen Schritt als Chance für einen Neuanfang.

Brot verteilen - eine gütige Geste als Traumsymbol

Das Teilen von Brot ist ein Zeichen dafür, dass man interessiert ist am Leben und Schicksal anderer Personen. Nicht man selbst steht im Vordergrund; die soziale Ader ist sehr stark ausgeprägt beim Träumdenden. Hält man sich an dieser Auffassung fest, wird man sicher einmal die Hilfe der Gegenseite in Anspruch nehmen können.

Ist man nicht selbst die Person, die Brot im Traum teilt, sondern jemand anderes, wünscht man sich mehr Sicherheit für sich selbst. Dieses Gefühl rührt daher, dass man sich im Alltag oft einsam und auf sich gestellt fühlt. Erhalten mehrere Menschen im Traumgeschehen ein Stück vom geteilten Brot, werden wichtige Erfahrungen in der Wachwelt weitergegeben.

Ihhh! Schimmeliges Brot und geträumter Ekel

Brot, das im Traum mit einem grünlich-weißen Schimmelflaum überzogen ist, deutet eine Notlage in der Realität an. Ein Misserfolg, auch finanzielle Einbußen, sind in nächster Zeit möglich. Wer klug ist, der hält seinen Ausgaben zunächst zurück. Besonders hohe Geldausgaben sollten noch warten. Ist es eine andere Not, die droht, sollte über eine Problemlösung nachgedacht werden.

Traumsymbol "Brot" - Die allgemeine Deutung

Die Bescheidenheit und Bodenständigkeit, die man mit dem Traumsymbol "Brot" verknüpft, sind für die Traumdeutung wichtige Aspekte. Brot ist eine einfache, aber sättigende und gesunde Nahrung. Der Traum zeigt, dass der Träumende keinen Wert auf Luxus legt, sondern auf die Absicherung von Grundbedürfnissen.

Das Brot ist ein Zeichen dafür, dass der Träumende an bestimmte Grundwerte glaubt. Als Sinnbild für den Lebensunterhalt kann das Traumsymbol in der Traumdeutung allerdings auch auf wirtschaftliche Unsicherheit hinweisen. Möglicherweise muss der Träumende sich zurzeit etwas einschränken, also „kleinere Brötchen backen“.

Gemäß der volkstümlichen Traumdeutung steht helles Brot für Wohlstand und Zufriedenheit. Es kann allerdings für arme Menschen weitere Verluste ankündigen, während es für Wohlhabende noch mehr Reichtum verheißt. Schwarzes, dunkles und verbranntes Brot ist ein Traumsymbol für drohendes Unheil und Not. Rosinen-Brot kann vor Leichtfertigkeit in der Wachwelt warnen.

Backt man im Traum selbst ein Brot oder auch eine Pastete, ist dies ein Zeichen für Tüchtigkeit, die dem Träumenden Erfolg einbringen wird. Wichtig ist für die Traumdeutung ebenfalls, ob es sich um frisches oder altes, womöglich verschimmeltes Brot handelt. Letzteres ist ein Traumsymbol für Misserfolge und wirtschaftlichen Niedergang.

Eine frische Brotschnitte, vielleicht mit Wurst oder Käse, hingegen steht im Traum für eine glückliche Zukunft und angenehme Gäste. Das Rösten von Brot in einem Toaster kann günstige Entwicklungen in der Wachwelt mit sich bringen.

Wird im Traum Brot in Zusammenhang mit der heiligen Kommunion gesehen, sollte man versuchen weiterhin geistig selbstständig zu sein und diese nicht für ein kopfloses Unterfangen opfern.

Traumsymbol "Brot" - Die psychologische Deutung

Als Grundnahrungsmittel gilt Brot in der psychologischen Traumdeutung als Traumsymbol für die nährende Mutter. Ein Mangel an Brot oder ein vertrockneter, zerfallender Laib im Traum deutet daher auf eine Zerstörung familiärer Beziehungen hin. Das Unterbewusstsein fordert den Träumenden auf, sich auf seine Grundwerte zu besinnen, auf Personen und Handlungsgrundlagen, die ihm wichtig sind.

Das Traumsymbol "Brot" ist als religiöses Symbol ein Sinnbild für ideelle Bedürfnisse wie Liebe, Freundschaft und geistig-seelische Nahrung. Wichtig ist gemäß der Traumdeutung, dass Brot nicht einfach aus der Natur geerntet werden kann, sondern mühsam erarbeitet werden muss. Das Getreide muss auf dem Acker ausgesät werden, die hoch gewachsenen Ähren schließlich auf dem Feld gemäht und gedroschen werden, um an das Korn zu gelangen. Der Weizen, Hafer, Roggen, die Gerste werden in einer Mühle gemahlen, um Mehl für Brot und andere Lebensmittel zu erhalten.

Das Traumsymbol ist somit auch eine Metapher für das Werden des menschlichen Wesens. Vor diesem Hintergrund ist auch das Backen eines runden Brotes im Traum zu deuten: es versinnbildlicht das Abrunden der eigenen Persönlichkeit. Beobachtet man einen Bäcker bei der Zubereitung eines Brotes, sollten die eigenen kreativen Talente stärker gefördert werden.

Brot stillt sowohl seelische als auch körperliche Bedürfnisse, so zum Beispiel den Appetit und den Hunger. Somit ist das Traumsymbol in der Traumdeutung auch ein Ausdruck materieller Wünsche. Erhält man im Traum ein Brot, ist dies eine Mahnung des Unterbewusstseins, diesen symbolischen Wert zu bewahren und wert zu schätzen. Es zu teilen, lässt einen mitfühlenden, empathischen Charakter erkennen. Der Träumende ist auch im realen Leben bereit, anderen Menschen zu helfen.

Darüber hinaus kann das Traumsymbol "Brot" auf konkrete sexuelle Wünsche hinweisen. Der Laib entspricht in der psychologischen Traumdeutung einem menschlichen Körper, zu dem der Träumende sich hingezogen fühlt.

Traumsymbol "Brot" - Die spirituelle Deutung

Auf der transzendenten Ebene stellt das Traumsymbol "Brot" die wesentliche spirituelle und seelische Nahrung dar. Gemäß der Traumdeutung symbolisiert es Mitmenschlichkeit, die sich vor allem im Teilen des Brotes ausdrückt, welches auch als heiliger Akt verstanden wird. Brot verkörpert im Traum das materielle und transzendente Leben schlechthin.

Brot
4.8 (95%) 4 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Brot
4.8 (95%) 4 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload