Traumdeutung Cannabis

Marihuana, Haschisch, Gras … die aus der Hanf-Pflanze Cannabis gewonnene Droge hat viele Namen und Formen. Allen Spielarten gemein ist die entspannende und auch schmerzlindernde Wirkung. Wie jedes Rauschmittel kann auch Cannabis abhängig machen. Vom Genuss von Cannabis versprechen sich die Konsumenten Entspannung, eine Pause vom Alltag. Es kann jedoch auch fahrig, verwirrt oder gleichgültig machen, die täglichen Aufgaben erscheinen unwichtig, der Berauschte ist nicht mehr in der Lage, Verantwortung zu übernehmen. Die Wahrnehmung von Zeit und Raum verändert sich, in Zusammenhängen zu denken fällt schwer, sämtliche Sinne und auch das Sprechen sind beeinträchtigt. Zugleich erscheinen bestimmte Gedankengänge oder Erkenntnisse in den Vordergrund zu rücken.

Beide Aspekte, die Entspannung von Geist und Körper sowie die Veränderung oder erlebte Erweiterung der Wahrnehmung, finden sich auch in der Deutung von Cannabis als Traumsymbol wieder.

Traumsymbol „Cannabis“ – Die allgemeine Deutung

Wenn der Träumende tatsächlich gerade Erfahrungen mit der Droge sammelt oder sie zur Zeit öfter konsumiert, kann der Traum ein Hinweis sein, dass er seinen Konsum einschränken sollte. Auch die rein theoretische Beschäftigung mit Cannabis im Traum, ohne, dass es real geraucht wird, deutet auf eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Drogenkonsum hin. Der Träumende möchte sich vom Kiffen loslösen, unter Umständen empfindet er sich selbst als suchtgefährdet. In diesem Fall stellt der Traum eine Warnung dar, sich etwas zu mäßigen.

Raucht der Träumende im Traum Haschisch oder Marihuana, kann das auch eine Sehnsucht nach einer Atempause bedeuten, er wünscht sich unterbewusst, aus dem Alltag zu fliehen. Häufige Cannabisträume können daher auf Stress oder Konflikte hinweisen, vor denen der Träumende sich in eine alternative Realität flüchten möchte. Er ist noch auf der Suche nach einer nachhaltigen Methode, um sich oder das Umfeld zu entlasten und zum inneren Gleichgewicht zurückzufinden.

Ist der Drogenkonsum im Traum angstbesetzt oder wird als negativ erlebt, so deutet das Traumsymbol auf Angst vor Kontrollverlust hin. Dem Träumenden fällt es schwer loszulassen, es ist ihm unmöglich, sich wirklich zu entspannen.

Traumsymbol „Cannabis“ – Die psychologische Deutung

Im Traum Marihuana zu rauchen oder mit Haschisch versehene Kekse zu essen kann Realitätsflucht symbolisieren. Der Träumende sollte sich fragen, vor was oder wem er fliehen möchte. Da es sich um eine illegale Droge handelt, ist die Beschaffung nicht ohne ein gewisses Risiko zu bewerkstelligen. Risikobereitschaft und die Beeinträchtigung der Gesundheit können auf selbstzerstörerische Aspekte der Persönlichkeit hinweisen.

Umgekehrt hat der Träumende vielleicht vor bestimmten Anteilen seiner selbst Angst, oder es ist ein Ereignis oder eine Situation, die ihn ängstigt. Er fürchtet, die Kontrolle zu verlieren. In manchen Fällen kann hinter dem Traumsymbol auch die Angst stecken, den Verstand zu verlieren.

Traumsymbol „Cannabis“ – Die spirituelle Deutung

Der Genuss von Drogen kann zu einer Bewusstseinserweiterung führen, jedoch stützt sich dieses Erlebnis auf ein Hilfsmittel, in diesem Fall Cannabis. Der Traum symbolisiert die Sehnsucht nach Erkenntnis, gemahnt jedoch daran, sich mehr auf die eigenen Fähigkeiten zu verlassen, um sie zu erreichen.

Cannabis
4.8 (96%) 5 votes



 Ähnliche Artikel
  • Cannabis rauchen
  • Rauschgift
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz