Traumdeutung Schwan

Schwäne erscheinen in vielen Märchen und Mythen. Dies haben sie vor allem ihrer imposanten Größe und dem meist rein weißen Gefieder zu verdanken. Doch es gibt auch eine vollkommen schwarze Schwanenart, nämlich die Trauerschwäne. Diese farbliche Unterscheidung ist auch für die Deutung eines Schwanen-Traumes von Bedeutung. Denn je nach Farbe weist das Traumsymbol auf etwas anderes hin. Aber nicht nur die Farbe des Schwanes im Traum sollte beachtet werden. Auch weitere Details des Traumes sind bei der Findung der „richtigen“ Bedeutung wichtig. Deshalb sollten immer so viele Einzelheiten wie möglich herangezogen werden.

Traumsymbol „Schwan“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Schwan“ verweist laut der allgemeinen Traumdeutung auf die Gefühle des Träumenden. Diese sollen dem Träumenden durch seinen Traum bewusst werden, da er ihnen in der Wachwelt nicht genügend Beachtung schenkt. Oftmals verbirgt sich hinter dem Schwan im Traum zudem der Wunsch des Träumenden nach einer glücklichen Ehe. Ein singender oder sterbender Schwan im Traum zeigt allerdings an, dass die Gefühle des Träumenden im Wachleben nicht erwidert werden.

Die allgemeine Traumdeutung kennt eine Reihe von Traumsituationen für das Traumsymbol „Schwan“, welche sich unterschiedlich deuten lassen. Der Anblick eines Schwanes im Teich als Traumsymbol wird als ein Zeichen für Glück in Liebesdingen, Macht und Reichtum interpretiert. Diese Traumsituation bringt aber auch einen erfolgreichen Verlauf geschäftlicher Angelegenheiten mit sich. Ein fliegender Schwan als Traumsymbol verspricht dem Träumenden, dass ein Wunsch von ihm sich erfüllen wird. Sieht man weiße Schwäne in seinem Traum, hat man gute Aussichten für die Zukunft. Ein schwarzer Schwan im Traum steht allgemein betrachtet für Auseinandersetzungen und Missverständnisse. Sieht der Träumende einen schwarzen Schwan in der Nähe eines klaren Gewässers in seinem Traum, sollte er sich vor außerehelichen Abenteuern hüten.

Das Füttern eines Schwans im Traum veranschaulicht dem Träumenden, dass er im Wachleben bald einen treuen Partner oder Freund finden wird. Ein singender Schwan als Traumsymbol versinnbildlicht laut der allgemeinen Traumdeutung einen Todesfall. Hört man im Traum einen Schwan kreischen, steht einem bald eine Todesnachricht ins Haus. Ein toter Schwan im Traum verkörpert Frustration und Widerwillen.

Traumsymbol „Schwan“ – Die psychologische Deutung

Betrachtet man das Traumsymbol „Schwan“ psychologisch, kommt vor allem der Farbe des Traum-Schwans eine besondere Bedeutung zu. Ein weißer Schwan als Traumsymbol verweist dabei auf die Fähigkeit des Träumenden, tiefe Gefühle zu empfinden. Außerdem symbolisiert dieses Traumbild das gute Verhältnis des Träumenden zu sich selbst und anderen Menschen sowie geistiges Interesse und Idealismus. Der Anblick eines schwarzen Schwanes im Traum will dem Träumenden seine Instinkte und Eingebungen bewusst machen.

Lohengrins Schwan als Traumsymbol will dem Träumenden laut der psychologischen Traumdeutung seine Heimlichtuerei aufzeigen. Mit dieser nähert er sich seinem Wunschpartner in Liebesdingen, der ihn aber nie nach seinen Gefühlen oder Plänen fragen darf. Greift der Schwan im Traum den Träumenden an, sollte er sich im Wachleben in einer bestimmten Angelegenheit auf Unangenehmes einstellen. Schwanengesang als Traumsymbol verweist auf einen bereits abgelaufenen Zeitraum hin. Dieser wird nun von einem besseren abgelöst, der für den Träumenden Gutes bereithält.

Traumsymbol „Schwan“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung stellt der Schwan im Traum ein Symbol des Lichtes dar.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz