Traumdeutung Abtei

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Unter einer Abtei versteht man ein Kloster, dem ein Abt oder eine Äbtissin vorsteht. Auch bezeichnet man das Wohnhaus oder den Wohnbereich des Klostervorstandes als Abtei. Hier gibt es außer den bewohnbaren Räumen meist eine eigene Abteikapelle, oftmals einen Kreuzgang und sogar einen Abteigarten.

Denkt man an ein Kloster oder eine Abtei, verbindet man damit meist Stille, Einkehr und Enthaltsamkeit. Ein Leben also, das so ganz anders ist als das, was Menschen außerhalb dieser heiligen Mauern führen. Wer es aber einmal ganz genau wissen möchte, der kann sich in zahlreichen Klöstern in Deutschland eine Auszeit nehmen und selbst für eine Zeitlang Teil der Gemeinschaft der Mönche und anderer Ruhesuchender werden. Was es nun mit einem Traum von einer Abtei auf sich hat, erklärt Ihnen die Traumdeutung im nachfolgenden Artikel.



Traumsymbol "Abtei" - Die allgemeine Deutung

Steht man in der Traumwelt vor den zerfallenen Mauern einer Abtei, kann dies dem Träumenden aufzeigen, dass er seine Pläne und Hoffnungen schon bald wird begraben müssen. Allerdings kann in dieser Traumsituation auch der Hinweis verborgen sein, seine momentanen Vorstellungen noch einmal zu überdenken. Vielleicht ist es ja besser, sich in eine andere Richtung zu orientieren.

In alten Traumtagebüchern findet man die Auslegung, dass junge Frauen, die im Traum eine Abtei betreten, bald mit einer schweren Erkrankung rechnen müssen. Diese allgemeine Aussage sollte man jedoch relativieren. Neuere Traumanalysen sehen hierin eher den Hinweis, seiner Gesundheit mehr Aufmerksamkeit zu schenken, da man diese möglicherweise in letzter Zeit sehr vernachlässigt hat.

Betritt man gemeinsam mit anderen Personen eine Abtei, versinnbildlicht dieses Traumerlebnis den Bedarf des Träumenden nach Austausch. Tiefgehende Gespräche sind für ihn ein wichtiger Bestandteil im sozialen Kontakt.

Bleiben bestimmte Personen in diesem Traum jedoch vor der Abtei stehen, kann dies dem Träumenden aufzeigen, dass es in der Verbindung zu gewissen Menschen zu wenig Übereinstimmendes gibt. In deren Welt dreht sich alles um oberflächliche Dinge und hiermit kann sich der Träumende immer weniger identifizieren.

Traumsymbol "Abtei" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Auslegung des Traumsymbols "Abtei" ist das zentrale Deutungsthema Ruhe und Entspannung. Erscheint das Abteikloster im Traum, ist es für die träumende Person höchste Zeit, sich aus dem Alltag auszuklinken und sich in die Stille zurückzuziehen.

Die Traumforscher sagen hierzu, je größer und imposanter die Abtei im Traum auf den Träumenden wirkt, umso besser sind die Aussichten auf den bereits lange ersehnten Seelenfrieden und die Möglichkeit, Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen.

Wer sich im Traum in eine Abtei zurückzieht, den plagen womöglich in der Wachwelt Schuldgefühle. Vielleicht befindet man sich derzeit auch in einer Phase der seelischen und emotionalen Desorientierung. Der Träumende sucht einen Ausweg hieraus, was ihm aber aufgrund fehlender Klarheit nicht gelingt.

Das Traumerlebnis in der Abtei kann ihm daher als Wegweiser dienen und ihm Möglichkeiten aufzeigen, sein inneres Gleichgewicht wiederzuerlangen. Rückzug in die Stille und die bewusste Beschäftigung mit sich selbst können dem Träumenden hierbei helfen.

Traumsymbol "Abtei" - Die spirituelle Deutung

Für die transzendente Traumdeutung ist das Traumbild "Abtei" Ausdruck des Wunsches nach spirituellem Austausch innerhalb einer Gemeinschaft und seelischer Einkehr.

 

Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload