Traumdeutung acht


Unsere Welt ist voller Zahlen. Ob als Uhrzeit, Preis, Mengenangabe oder Gewicht – Zahlen helfen uns, Dinge zu bewerten und in einer für uns greifbaren Größenordnung auszudrücken. Zahlen können uns Auskunft über das Alter eines Menschen geben, in uns Erinnerungen wachrufen, wenn wir an ein bestimmtes Datum denken oder uns Bauchschmerzen bereiten, wenn wir „rote“ Zahlen auf unserem Kontoauszug sehen, die uns aufzeigen, dass wir mit einem bestimmten Geldbetrag bei der Bank im Soll stehen.

Sehen wir Zahlen in unserer Traumwelt, können diese uns verschiedene Botschaften mitteilen. Auch das Traumsymbol „Acht“ kann aus unterschiedlichen Gründen vor unserem schlafenden Auge erscheinen. Was dies bedeuten kann, haben wir Ihnen nachfolgend einmal aufgeführt. Bei der Deutung sollten Sie jedoch stets den gesamten Traumkontext berücksichtigen

Traumsymbol „acht“ – Die allgemeine Deutung

In der fernöstlichen Lehre gilt die Zahl Acht als ein Zeichen von Ganzheit und Vollkommenheit. Sicher hat schon so mancher vom achtfachen Pfad im Buddhismus gehört, welcher aufzeigt, welche Wege ein Mensch beschreiten muss, um zufrieden und ohne Leid durchs Leben zu gehen. Überträgt man diese Weisheit auf das Wachleben der träumenden Person, kann ihm dies aufzeigen, dass er mit mehr Achtsamkeit und Bewusstheit durch sein Leben gehen sollte.

Die Zahl „Acht“ als Traumsymbol kann also bedeuten, dass Sie achtsam sein sollen oder acht geben. Hier ist natürlich immer der individuelle Zusammenhang zur einzelnen Lebenssituation zu sehen, ob dies eher negativ oder positiv zu werten ist.

Träumen Menschen von der Zahl Acht, werden ihnen Eigenschaften wie Vernunft und sachlicher Vorgehensweise zugeschrieben. Eine gesunde Lebensweise und moralische Werte haben für diese Personen eine hohe Priorität.

Traumsymbol „acht“ – Die psychologische Deutung

In der Psychologie verwendet man gerne das sogenannte Enneagramm. Dies ist ein System, welches den Menschen in neun unterschiedliche Persönlichkeitstypen einteilt ohne ihn hierdurch zu bewerten. Welche Merkmale werden nun Menschen des Typus Acht zugeschrieben und was sagt es aus psychologischer Sichtweise über Ihren Traum aus?

Die Acht ist stark in sich selbst verwurzelt und braucht in ihrem Leben stets neue Herausforderungen, um sich ihrer eigenen Kraft immer wieder bewusst zu werden. Für sie besteht das Leben aus Kampf, aber Kampf bedeutet eben auch, zu leben und seine Lebendigkeit zu spüren. Doch auch Menschen des Typs Acht spüren das innere Kind in sich und dieses liebt die Weichheit und die zarten Zwischentöne. Grundsätzlich ist die Ausdrucksweise von „Achtern“ jedoch gradlinig und direkt.

Menschen des Typs Acht gestehen sich selbst nur ungern eine Schwäche zu. Themen des inneren Kindes werden möglichst verdrängt. Um Gefühle abzuwehren bedient sich der Betroffene gerne der Verleugnung. Ganz nach dem Motto: Was ich nicht sehe, ist auch nicht da (und somit auch nicht zu spüren).

Die psychologische Sichtweise der Traumdeutung versteht hierin den Hinweis, sich selbst von dem auferlegten Zwang, stets stark sein zu müssen, zu befreien. Stark ist, wer auch einmal Schwäche zugeben und zeigen kann.

Ein weiteres wichtiges Thema für den Menschen, der von der „Acht“ träumt, kann sich um das Gefühl der Freiheit und Selbstbestimmung drehen. Der Betroffene hasst nichts mehr, als dem Gefühl ausgesetzt zu sein, von anderen kontrolliert zu werden.

Außerdem entwickelt sich durch diese Abneigung manchmal selbst eine Art Kontrollzwang anderen gegenüber. Dies zeigt sich häufig in intimen Beziehungen und führt in der Folge oftmals zu der Frage, wie es um das eigene Vertrauen in die Partnerschaft bestellt ist. Für den Partner kann dies eine große Herausforderung darstellen. Weiß er jedoch um die Wesenszüge des geliebten Menschen und lernt, mit diesen umzugehen, wird man in ihm einen treuen Verbündeten und guten Freund an seiner Seite haben

Traumsymbol „acht“ – Die spirituelle Deutung

Aus spiritueller Sicht gilt die liegende Acht als Zeichen der Unendlichkeit, da sie keinen Anfang und kein Ende hat. Auch wird sie als die Zahl der Regeneration und Auferstehung bezeichnet. Im spirituellen Sinne handelt es sich beim Traumbild „Acht“ um eine stark erdende und sehr sensible Energie, die zur Achtsamkeit mahnt, nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen.

Das Traumsymbol „Acht“ steht hier für die ausgleichende Gerechtigkeit, für Harmonie und weises Handeln. Sie stellt die Balance zwischen Oben und Unten, Geben und Nehmen dar.

acht
4.6 (92.5%) 8 votes



 Ähnliche Artikel
  • Zahl 8
  • Zahlen
  • Oktopus
  • Quadrat
  • Krake
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz