Traumdeutung Kojote

Lesedauer: ca. 5 Minuten

Der Kojote (auch Präriewolf oder Steppenwolf genannt) gehört zur Familie der Hunde. Das Raubtier ist dem Wolf sehr ähnlich, jedoch unterscheidet er sich von ihm durch seine wesentlich geringere Körpergröße. Der Kojote erreicht ein Gewicht von 10 bis 15 Kilo und eine Körperlänge von etwas mehr als einem Meter. Er hat meist einen verhältnismäßig großen, buschigen Schwanz, den er tief unten in Bodennähe hält.

Der Lebensraum des Kojoten ist der nordamerikanische Kontinent. Im Gegensatz zum Wolf ist er allerdings kein Rudeltier. Kojoten leben alleine oder als Paar. Haben sie einen Partner gefunden, bleiben sie meist ein Leben lang mit diesem zusammen. Wie bei Hunden ist auch bei einem Kojoten der Geruchssinn stark ausgeprägt. Schnell ist er außerdem: Bis zu 65 Kilometer in der Stunde kann der ausdauernde Läufer erreichen.

Obwohl dieser kleinere Wolf dem Menschen selten etwas Böses will, benutzen wir das Wort „Kojote“ manchmal als Schimpfwort. Man bezeichnet damit in aller Regel einen Lump, Halunken oder Schuft; jemanden, der sich charakterlich schlecht aufführt und moralisch verwerflich handelt. Vermutlich rührt diese Begebenheit daher, dass der Kojote in Siedlungsnähe Haus- und kleinere Nutztiere tötet, um zu überleben: Katzen, Hunde, Hühner, all das steht neben Hasen, Mäusen, Schlangen und auch Früchten auf dem Speiseplan eines Kojoten.

Möglicherweise ist Ihnen noch kein Kojote in der Natur, sondern lediglich im Traum begegnet. Das kann das „echte“ Tier sein oder eine comicartige Zeichnung, wie man Sie aus „Road Runner und Wile E. Coyote“ kennt. In den Zeichentrickfilmen jagt ein Coyote einen schnell laufenden Vogel, ähnlich dem Prinzip von „Tom und Jerry“.

Überlegen Sie also: Wie hat sich diese Begegnung für Sie gezeigt und wie kann der Kojote als Traumsymbol am besten gedeutet werden?

Viele Träumende berichten nach dem Erwachen von ähnlichen Traumsituationen mit einem Kojoten. Wir möchten uns zunächst diese häufig erlebten Träume näher anschauen, bevor wir uns der allgemeinen Deutung des Symbols "Kojote" widmen:



Traumsymbol "Kojote" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Hund oder Kojote? Das hundeartige Mischwesen im Traum

Wer sich nach dem Aufwachen nicht sicher ist, ob er einen Hund oder einen Kojoten im Traum gesehen hat, dem ist vielleicht eine Mischung aus beiden Tieren begegnet. Den Raubtieren ist gemein, dass sie die Triebe des Träumers symbolisieren. Jedoch steht der Hund für die ausgeglichene Gefühlsseite des Menschen, während der Kojote das Spielerische und Zwiespältige verkörpert. Ein Mix daraus kann zu inneren Konflikten führen. Man sollte in diesem Fall versuchen, diese Seiten möglichst harmonisch zu vereinen.

Der weiße Kojote als mystisches Traumtier

Ein Traum-Kojote, der ein weißes Fell wie ein Albino hat, hat eine starke symbolische Bedeutung. Das Weiß steht für die Verletzlichkeit der träumenden Person. Viel zu oft wurde die Person enttäuscht oder musste mit schweren Schicksalsschlägen zurecht kommen. Nur durch die Anwendung von trickreichen Ideen gelingt es, weiterzumachen. Der weiße Kojote aus der Traumwelt ist als Warnsignal zu verstehen, das eigene Leben zu reflektieren und die Beziehung aus dem persönlichen Umfeld zu hinterfragen.

Ein Baby-Kojote, was für ein süßes Traumbild!

Ähnlich wie ein Hundewelpe deutet auch das Baby eines Kojoten auf die Hilfebedürftigkeit eines anderen Menschen. Zwar nimmt der Träumende die schwierige Situation des anderen nicht vollkommen ernst, ähnlich, wie ein Welpe ungefährlich und harmlos wirkt, - doch das sollte er. Der Träumende sollte seine Naivität ablegen und Gutes tun, das stärkt den sozialen, freundschaftlichen Zusammenhalt.

Hilfe! Eine Verfolgung durch einen Traum-Kojoten

Ungeklärte Gefühle und Probleme mit den eigenen Trieben kommen zutage, wenn man von einem Kojoten durch die Traumwelt gehetzt wird. Die Verfolgung des Raubtieres signalisiert als Traumsymbol: Achtung, es gibt einen seelischen Konflikt! Der Betroffene hat Sorge vor der eigenen Zwiespältigkeit, dem Triebhaften auf der einen Seite und dem Emotinalen auf der anderen.

Traumsymbol "Kojote" - Die allgemeine Deutung

Hörten Sie im Traum einen Kojoten jaulen? Dann möchte er Ihre Aufmerksamkeit auf etwas lenken, was in Ihrem Leben von großer Wichtigkeit sein kann. Darüber hinaus kann das Traumsymbol "Kojote" auch für die Fähigkeit des Träumenden stehen, auch mit den schwierigsten Lebensumständen umgehen zu können.

So wie der Kojote sich in der Natur stets den Gegebenheiten anpasst, ist auch der Träumende immer wieder in Lage, das Beste zu geben und so den Anforderungen des Lebens gerecht zu werden.

In der Mythologie sagt man dem Kojoten nach, ein listiger Trickkünstler zu sein. Ein zwiespältiges Wesen, dem man nie so ganz trauen darf, hinter dem sich aber eigentlich ein harmloses Tier verbirgt. Übertragen auf den Träumenden kann das Traumbild daher auch Symbol seiner Zwiespältigkeit sein.

Begegnet man mehreren Kojoten in der Traumwelt, warnt diese Situation den Träumenden vor betrügerischen Menschen. Vorsicht ist geboten! Auch wenn kein wirklich großer Schaden droht, so sollte man dennoch die Hinterhältigkeit mancher Menschen nicht unterschätzen.

Traumsymbol "Kojote" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung wird der Kojote häufig als Sprachrohr des Unterbewusstseins angesehen. Erscheint uns dieses wilde Tier in unserer Traumwelt, geht es für den Träumenden darum, im Wachleben auch manchmal in die Trickkiste greifen zu müssen, um die Herausforderungen des Alltags zu meistern.

Der Kojote erinnert Sie zudem daran, Ihr Leben nicht immer zu verbissen zu sehen. Manchmal braucht es vor allem in komplizierten Lebenslagen ein wenig Humor oder Sarkasmus, damit man Situationen besser ertragen und bei aller Schwere stets ein lachendes Auge behalten kann.

Läuft man im Traum zusammen mit einem Kojoten, besitzt man nach Ansicht der psychologischen Traumdeuter eine sehr anpassungsfähige Persönlichkeit. Sieht man sich einem zahmen Kojoten gegenüber, darf man sich im realen Leben über einen guten Menschen freuen, der uns mit seiner listigen Schläue zur Seite steht und uns mit seinen Fähigkeiten dabei unterstützt, die aktuellen Herausforderungen des Lebens zu meistern.

Traumsymbol "Kojote" - Die spirituelle Deutung

Der Kojote verkörpert in der spirituellen Traumdeutung den Ruf der Seele. Es ist wichtig, authentisch zu sein und den inneren Botschaften mehr Beachtung zu schenken. Gibt man dieser inneren Stimme Raum, wird man erkennen, was man wirklich will und für welchen Weg man sich entscheiden soll.

PS: Wussten Sie, dass man „Kojote“ auch „Coyote“ schreiben kann? Beide Begriffe meinen dasselbe Tier.

Kojote
4.6 (92%) 5 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Kojote
4.6 (92%) 5 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload