Traumdeutung Kojote

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Kojote gehört zur Familie der Hunde. Er ist dem Wolf sehr ähnlich, jedoch unterscheidet er sich von ihm durch seine wesentlich geringere Körpergröße. Der Kojote erreicht ein Gewicht von 10 - 15 Kilo und eine Körperlänge von etwas mehr als einem Meter.

Der Lebensraum des Kojoten ist der nordamerikanische Kontinent. Im Gegensatz zum Wolf ist er allerdings kein Rudeltier. Kojoten leben alleine oder als Paar. Haben sie einen Partner gefunden, bleiben sie meist ein Leben lang mit diesem zusammen. Wie bei Hunden ist auch bei einem Kojoten der Geruchssinn stark ausgeprägt. Schnell ist er außerdem - bis zu 65 km/h kann der ausdauernde Läufer erreichen.

Möglicherweise ist Ihnen noch kein Kojote in der Natur, sondern lediglich im Traum begegnet. Wie hat sich diese Begegnung für Sie gezeigt und wie kann der Kojote als Traumsymbol am besten gedeutet werden?



Traumsymbol "Kojote" - Die allgemeine Deutung

Hörten Sie im Traum einen Kojoten jaulen? Dann möchte er Ihre Aufmerksamkeit auf etwas lenken, was in Ihrem Leben von großer Wichtigkeit sein kann. Darüber hinaus kann das Traumsymbol "Kojote" auch für die Fähigkeit des Träumenden stehen, auch mit den schwierigsten Lebensumständen umgehen zu können. So wie der Kojote sich in der Natur stets den Gegebenheiten anpasst, ist auch der Träumende immer wieder in Lage, das Beste zu geben und so den Anforderungen des Lebens gerecht zu werden.

In der Mythologie sagt man dem Kojoten nach, ein listiger Trickkünstler zu sein. Ein zwiespältiges Wesen, dem man nie so ganz trauen darf, hinter dem sich aber eigentlich ein harmloser Kerl verbirgt. Übertragen auf den Träumenden kann das Traumbild daher auch Symbol seiner Zwiespältigkeit sein. Begegnet man mehreren Kojoten in der Traumwelt, warnt diese Situation den Träumenden vor betrügerischen Menschen. Vorsicht ist geboten! Auch wenn kein wirklich großer Schaden droht, so sollte man dennoch die Hinterhältigkeit mancher Menschen nicht unterschätzen.

Traumsymbol "Kojote" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung wird der Kojote häufig als Sprachrohr des Unterbewusstseins angesehen. Erscheint er in unserer Traumwelt, geht es für den Träumenden darum, im Wachleben auch manchmal in die Trickkiste greifen zu müssen, um die Herausforderungen des Alltags zu meistern. Der Kojote erinnert Sie zudem daran, Ihr Leben nicht immer zu verbissen zu sehen. Manchmal braucht es vor allem in komplizierten Lebenslagen ein wenig Humor oder Sarkasmus, damit man Situationen besser ertragen und bei aller Schwere stets ein lachendes Auge behalten kann.

  • Ähnliche Träume
  • Wolf

Läuft man im Traum zusammen mit einem Kojoten, besitzt man nach Ansicht der psychologischen Traumdeuter eine sehr anpassungsfähige Persönlichkeit. Sieht man sich einem zahmen Kojoten gegenüber, darf man sich im realen Leben über einen guten Menschen freuen, der uns mit seiner listigen Schläue zur Seite steht und uns mit seinen Fähigkeiten dabei unterstützt, die aktuellen Herausforderungen des Lebens zu meistern.

Traumsymbol "Kojote" - Die spirituelle Deutung

Der Kojote verkörpert in der spirituellen Traumdeutung den Ruf der Seele. Es ist wichtig, authentisch zu sein und den inneren Botschaften mehr Beachtung zu schenken. Gibt man dieser inneren Stimme Raum, wird man erkennen, was man wirklich will und für welchen Weg man sich entscheiden soll.

Kojote
4.5 (90%) 4 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Kojote
4.5 (90%) 4 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload