Traumdeutung ersticken

Lesedauer: ca. 6 Minuten

Die Furcht zu ersticken ist eine unserer Urängste. Ob unter Wasser, in engen Räumen oder wenn sich eine Hand auf unseren Mund legt - der erste Impuls in solchen Situationen besteht bei allen Menschen darin, sich aus Leibeskräften gegen die Luftnot zu wehren. Das Entziehen der Luft ist ein radikaler, gewaltsamer Akt. Etwas im Keim zu ersticken, bedeutet die völlige Vernichtung einer Idee oder einer gesellschaftlichen Entwicklung noch im Anfangsstadium ihrer Entstehung und ist häufig eine Form der Unterdrückung.

Wer im Traum das Gefühl hat zu ersticken, keine Luft bekommen kann, spürt eine enorme Bedrohung und lehnt sich unwillkürlich mit aller Macht gegen die Atemnot auf. Im Traum zu ersticken kann zur Folge haben, dass die Atmung des Träumers tatsächlich mühsamer wird, weil er glaubt, etwas drücke ihm die Kehle zu. Beendet wird diese beängstigende Situation meistens durch das plötzliche Aufwachen des Träumenden. Der Eindruck, einer bedrohlichen Lage entkommen zu sein, löst eine ungeheure Erleichterung aus. Auch wenn man im Traum selbst einer Person die Luft abschnürt oder die Kehle zudrückt, ist die Situation beängstigend.

In der Traumdeutung spielt darum nicht nur das zunächst negative Erlebnis bei dem Traumsymbol "ersticken" eine Rolle, sondern auch das daraus resultierende positive Gefühl.

Träume, in welchen das Symbol "ersticken" eine Rolle spielt, können ganz unterschiedlich sein. Die am weitesten verbreiteten Traumsituationen zu diesem Bild stellen wir Ihnen im Folgenden vor:



Traumsymbol "ersticken" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Ich selbst ersticke: Was bedeuten diese Träume?

Albtraum vom Ersticken

Wer davon träumt, selbst zu ersticken, leidet der Traumdeutung zufolge unter einem seelischen Ungleichgewicht. Der Schlafende kämpft mit einem inneren Konflikt, fühlt sich möglicherweise in einer bestimmten Situation überfordert. Statt sich mit der Problematik auseinanderzusetzen, verdrängt er sie. Das Symbol „nicht atmen können“ soll ihn dringend auffordern, dies zu ändern.

Jemand erstickt mich gewaltsam im Traum - Hilfe!

Das Traumbild "erstickt werden" verweist in der Regel auf negative Einflüsse von außen. Insbesondere bezieht sich das Symbol auf zwischenmenschliche Beziehungen, die dem Betroffenen sprichwörtlich die Luft zum Atmen rauben. Er fühlt sich erdrückt und kann sich nicht frei entfalten. Der Traum, in welchem er gewaltsam erstickt und getötet wird, soll ihn darin bestärken, das persönliche Bedürfnis nach Freiheit mehr durchzusetzen.

Blubb: Unter Wasser ersticken als Traumbild

Träume, in denen man unter Wasser ist und keine Luft mehr bekommt, zu sterben droht, lösen nahezu immer große Panik und Angst aus. Tatsächlich hat das Traumsymbol eine warnende Funktion. Es soll - ähnlich wie das Bild des Ertrinkens - zu mehr Vorsicht mahnen. Es droht ein Unglück. Man sollte in der nächsten Zeit die Augen offen halten und keine unnötigen Risiken eingehen.

Blut statt Luft - Ein Traum wie ein Horrorfilm

Träumt der Schlafende davon, die Lunge voller Blut zu haben, mangelt es ihm zurzeit an Lebensenergie. Das Symbol "an Blut ersticken" macht also auf geringe Kraft und Motivationslosigkeit aufmerksam. Damit diese Stimmung nicht in einer schweren Depression endet, muss der Betroffene dringend neuen Lebensmut entwickeln, beispielsweise durch neue Bekanntschaften oder ein Hobby.

An Kaugummi ersticken: Von tödlicher Mundhygiene träumen

Wenn man im Traum an Kaugummi erstickt, muss man im Wachleben vielleicht aktiver werden. So unzufrieden man auch mit einer Situation ist - es bringt nichts, das Ganze auszusitzen und zu hoffen, dass sich die Dinge von alleine regeln. Dadurch können langfristig noch viel größere Nachteile für den Träumenden entstehen.

Wenn andere in meinen Träumen ersticken

Jemanden ersticken sehen: Die Traumanalyse

Erstickt man im Traum nicht selbst, sondern sieht, wie eine andere Person keine Luft bekommt, verweist dies auf Feinde. Der Schlafende fürchtet deren Machenschaften oder ist zumindest besorgt, was sie als nächstes planen könnten. Es handelt sich somit zugleich auch um einen "Wunschtraum": Man hofft, dass die persönlichen Feinde ihre Handlungsmacht verlieren.

Ein Baby bekommt keine Luft: Was bedeutet der Albtraum?

Ein erstickendes Baby löst im Traum sicherlich Angst, Panik und das Gefühl von Hilflosigkeit aus. Doch so schrecklich die Traumsituation auch ist - sie hat eine positive Bedeutung: Wer davon träumt, dass ein Baby erstickt, befindet sich in einer Phase der Veränderung und Neuorientierung. Der Schlafende entscheidet, wohin es in seiner Zukunft sehen soll und auf welche Bereiche des Lebens er besonderen Wert legen möchte.

Das Ersticken eines Kindes und seine Traumbedeutung

Wer von dem Ersticken eines Kindes träumt, ist im realen Leben möglicherweise überbesorgt. Die Angst um den eigenen Nachwuchs findet schließlich in dem Albtraum Ausdruck. Ist der Schlafende kinderlos, träumt aber dennoch von dem Symbol, fühlt er sich im Wachleben vielleicht nicht ernst genommen. Das betrifft vor allem die Gefühlsebene. Der Betroffene kann bestimmte Emotionen in seinem sozialen Umfeld nicht zulassen oder zeigen.

Mord! Das Traumsymbol "jemanden ersticken"

Wer im Traum selbst eine andere Person erstickt oder erwürgt, ist im Nachhinein sicherlich verunsichert. Wie konnte man in der Traumsituation nur in der Lage sein, jemanden umzubringen? Die Traumdeutung interpretiert das Symbol jedoch nicht unbedingt negativ. Vielmehr zeigt es, dass der Betroffene es schafft, sich aus eigener Kraft von dem schlechten Einfluss einer anderen Person zu lösen.

Fische und ihr geträumter Erstickungstod

Das Traumbild "erstickender Fisch" kündigt in der Regel größere Auseinandersetzungen und Streitigkeiten an. Gelegentlich warnt es auch vor Misserfolgen. Dann bezieht sich das Symbol insbesondere auf die eigene finanzielle Situation. Es könnte sein, dass der Schlafende in der nächsten Zeit zu mehr Sparsamkeit gezwungen sein wird.

Traumsymbol "ersticken" - Die allgemeine Deutung

In dem Traumsymbol "ersticken" kommen zum einen Selbstzweifel zum Ausdruck. Eigene Charaktereigenschaften und Bedürfnisse, aber auch Erfahrungen sollen ausgeschaltet werden, damit der Träumende sich nicht mit ihnen auseinander setzen muss. Der Grund dafür kann in der Traumdeutung darin liegen, dass jemand, der vom Ersticken träumt, sich in einem inneren Konflikt befindet oder dass er sich nicht dazu entschließen kann, über ein bestimmtes Problem zu sprechen.

Häufiger ist in der Traumdeutung der Hintergrund des Traumsymbols "ersticken", dass negative Einflüsse von außen dem Träumenden die Luft zum Atmen nehmen, ihn bedrängen und einschränken. Im Traum erstickt werden deutet möglicherweise darauf hin, dass Ideen, Fantasie und Kreativität keine große Rolle im Leben des Träumers spielen (dürfen). Der Traum wirft die Frage auf, für welchen Teil seines Lebens der Träumende sich mehr Raum wünscht und wie er das Verlangen nach mehr Freiheit besser ausdrücken und durchsetzen kann.

Die Angst vor dem Ersticken im Traum wird meistens beendet, indem der Träumende plötzlich aufwacht und seine Lunge sich mit Luft füllt. Das symbolisiert häufig den tatsächlichen Sieg über etwas Störendes im realen Leben. Den Tod durch Ersticken im Traum zu finden zeigt den Neuanfang, den der Sieg mit sich bringt. Das Traumsymbol steht in der allgemeinen Traumdeutung außerdem für Gesundheit und Genesung bei einer konkreten Krankheit, oder auch für Erfolg in anderer Hinsicht.

Wer im Traum sieht, wie andere ersticken oder wie er womöglich selbst jemanden mit einem Kissen erstickt, wünscht sich, seine Feinde zu besiegen. Taucht das Traumsymbol "ersticken" in Zusammenhang mit Essen auf, das einem im Hals stecken bleibt, zeigt das die Schwierigkeiten des Träumenden, die Ideen eines anderen zu akzeptieren.

Traumsymbol "ersticken" - Die psychologische Deutung

Viele Erfahrungen des alltäglichen Lebens sind häufig sehr beklemmend und erdrückend, so dass einem angesichts dieser seelischen Unterdrückung regelrecht die Luft wegbleibt. In der Traumdeutung weist das Traumsymbol "ersticken" auf die damit verbundenen Ängste hin, die die Lebensenergie und Tatkraft des Träumenden beeinträchtigen. Häufig leidet die Person dann nicht nur im Traum, sondern muss sich auch im Wachleben mit Beschwerden plagen. Der Träumende sollte sich die ins Unterbewusstsein verdrängten Erfahrungen bewusst machen, um sie besser verarbeiten zu können.

Ersticken kann in der Traumdeutung auch ein Symbol für eine erdrückende Gefühlsbeziehung sein, die den Träumenden in seiner Entwicklung hemmt. Das Traumsymbol versinnbildlicht mangelnde Selbstbestimmung und fehlende Kontrolle über das eigene Leben.

Die Angst, welche die Atemnot auslöst, führt auch im Traum zu heftiger Gegenwehr. Die Erlösung davon vollzieht sich meistens durch das plötzliche Aufwachen und führt zu einer lang anhaltenden Erleichterung. In der Traumdeutung kann das Traumsymbol "ersticken" als ein Hinweis auf Hilflosigkeit und mangelndes Selbstwertgefühl verstanden werden, das den Träumenden gleichzeitig dazu auffordert, nicht aufzugeben und unangenehmen Dingen gegenüber zu treten.

Traumsymbol "ersticken" - Die spirituelle Deutung

Ersticken ist in der Traumdeutung als Zeichen für einen Konflikt auf spiritueller Ebene zu verstehen. Das Traumsymbol weist dem Träumenden den Weg zu Weisheit, indem er lernt, unangemessene Worte gegebenenfalls zurückzuhalten, jedoch ohne sie vollständig zu unterdrücken und quasi zu ersticken.

ersticken
4.4 (87.27%) 33 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


ersticken
4.4 (87.27%) 33 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload