Traumdeutung Chinchilla

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Chinchillas sind mittelgroße Nagetiere und ähneln vom Aussehen her einer Maus mit etwas zu groß geratenen Ohren. Sie haben ein sehr weiches, dichtes Fell und einen langen buschigen Schwanz. Mit ihrem großen Kopf und den schwarzen Knopfaugen werden sie von den meisten Menschen als niedlich wahrgenommen.

Wohl kaum denkt man bei dem possierlichen Äußeren an eine Ähnlichkeit mit einem Stachelschwein oder einem Lemming. Tatsache ist jedoch, dass ein Chinchilla sowohl mit den stacheligen Gefährten als auch mit Meerschweinchen in verwandtschaftlicher Beziehung steht.

Chinchillas können eine Körperlänge von bis zu 60 Zentimetern erreichen und dabei bis zu acht Kilogramm schwer werden. Eigentliche Chinchillas, welche gerne als Haustiere gehalten werden, sind allerdings mit einem knappen Kilo Gewicht deutlich leichter und auch kleiner als ihre großen Artgenossen. Wegen ihres weichen Fells waren und sind die Tiere in der Pelzindustrie hoch begehrt, was jedoch dazu führte, dass die aus Südamerika stammenden Nager inzwischen vom Aussterben bedroht sind.

Schauen wir nun nach, was der süße Nager als Traumsymbol bedeuten kann:



Traumsymbol "Chinchilla" - Die allgemeine Deutung

Das Traumbild "Chinchilla" zeigt dem Träumenden auf Traumebene, dass er in seinem Leben mehr Bereitschaft zeigen soll, Verantwortung zu übernehmen. Je nach genauer Traumsituation kann sogar der Wunsch bestehen, verbindlichere Aufgaben im Alltag zu übernehmen. Für eine Familie, ein Kind, ein Haustier oder einen Menschen, der aufgrund einer Krankheit auf Hilfe durch andere angewiesen ist.

Sieht man das Chinchilla an etwas herum nagen, spiegelt dies manchmal auch das schlechte Gewissen, welches den Träumenden aus irgendeinem Grund im Wachleben plagt. Vielleicht hat man sich einer anderen Person gegenüber falsch verhalten und seinen Fehler noch nicht offen eingestanden. Oder man hat eine wichtige Angelegenheit versäumt, weil man es wichtiger empfand, sich um private Dinge zu kümmern. Sorgen Sie für Klärung! Das wird Ihre Seele erleichtern und Sie auch wieder ruhigen Gewissens schlafen lassen.

Erscheinen mehrere Chinchillas im Traum, kann dies für den Träumenden möglicherweise Nachwuchs bedeuten, denn das Nagetier steht auch für Fruchtbarkeit und freudige Ereignisse.

Traumsymbol "Chinchilla" - Die psychologische Deutung

Als Nagetier kann das Chinchilla kummervolle Zeiten ankündigen. Allerdings sollte man zur genauen Deutung die Gefühle während der Traumsituation berücksichtigen. Kümmert man sich liebevoll um das kleine Tier, streichelt es und genießt den Kontakt mit ihm, so darf man gemäß den psychologischen Traumdeutern darauf hoffen, die Sorgen schnell hinter sich zu lassen und eine gute Lösung für eventuelle Schwierigkeiten zu finden.

Ein guter und achtsamer Umgang mit dem Chinchilla verkörpert auf Seelenebene auch ein tief emotionales Wesen. Der Träumende besitzt Empathie und ist auf einfühlsame Art bemüht, auf seine Mitmenschen und deren Bedürfnisse zu achten.

Träumt man öfter von einem Chinchilla, kann der Grund hierfür in tief sitzenden Problemen und Nöten liegen. Diese nagen im Unterbewusstsein permanent am Träumenden. Das Traumbild "Chinchilla" kann er für sich nutzen und diesen Themen auf den Grund gehen. Manchmal muss man durch den Schmerz hindurch, ihn bewusst anschauen, damit Heilung geschehen kann.

Traumsymbol "Chinchilla" - Die spirituelle Deutung

Das Traumbild "Chinchilla" steht in der spirituellen Traumdeutung für Fruchtbarkeit. Darüber hinaus verkörpert das Traumsymbol Heilung auf emotionaler und geistiger Ebene.

 

Chinchilla
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Chinchilla
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload