Traumdeutung Chips

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Chips - wir lieben und hassen sie gleichermaßen. Denn, einmal der Versuchung erlegen und die Chipstüte geöffnet, kann man die Finger kaum noch davon lassen und hört erst auf zu essen, wenn die Tüte auch den letzten Krümel hergegeben hat.

Die Knabberlust ist befriedigt, der Bauch voll und das schlechte Gewissen meldet sich spätestens am nächsten Tag beim Blick auf die Waage. Wollte man nicht auf ausgewogeneres Essen achten und Süßigkeiten und Knabberzeug komplett von der Liste erlaubter Nahrungsmittel streichen? Andere Menschen machen sich weniger Sorgen um derlei Fragen. Sie leben, wie es ihnen gefällt und bleiben schlank, auch wenn sie tägliche ein Übermaß an Kalorien zu sich nehmen.

Diese oder ähnliche Situationen kennen sicherlich die meisten von uns. Und auch wenn es heute zig verschiedene, kalorien- und fettreduzierte Arten von Chips gibt - die Dosis macht bekanntlich das Gift. Aber wer kann schon nach einer Handvoll Knabbergenuss die Tüte zumachen und zurück in den Schrank stellen?

Es kann sogar vorkommen, dass wir in einem Traum nach den leckeren Chips greifen. Aber warum? Was können Chipsträume über uns aussagen?



Traumsymbol "Chips" - Die allgemeine Deutung

Träume, in denen man sich beim Essen sieht, weisen in der Traumdeutung allgemein auf Emotionen und unterdrückte Bedürfnisse hin. Das Traumbild "Chips" wird hier ganz ähnlich interpretiert. Knabbert man in einer bestimmten Traumsituation Chips, kann dies bedeuten, dass man hierin eine Ersatzbefriedigung sucht. Chips stehen in der Traumwelt manchmal auch für eine Belohnung, die sich der Träumende gönnt, weil er diese entweder von anderen Menschen nicht bekommt oder weil er sich selbst etwas Gutes tun will.

Entzieht man Ihnen im Traum eine Tüte oder Schale Chips, gibt es in Ihrem tatsächlichen Leben wahrscheinlich Personen, die Ihnen Freude und Glück missgönnen und dabei alle Mittel einsetzen, Ihnen das Leben zu vermiesen. Auch eine Traumsituation, in der man Ihnen die Chips vor der Nase weg isst, sollte Sie im realen Leben aufhorchen lassen. Menschen, von denen Sie es nicht denken, warten nur auf die Gelegenheit, Sie mit kleinen Gemeinheiten aus der Ruhe und Ihr harmonisches Leben aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Hunger kann durchaus auch dazu führen, dass wir uns im Traum einer Tüte Chips gegenüber sehen und uns auch in der Traumwelt das sprichwörtliche Wasser im Munde zusammen läuft. Chips können vor allem dann als Traumsymbol in Erscheinung treten, wenn man gerade dabei ist, eine Diät durchzuhalten und dabei jede Art von Süßigkeiten oder ungesunden Kalorien vermeiden will.

Traumsymbol "Chips" - Die psychologische Deutung

Sich von Chips angewidert fühlen, kann als Traumerlebnis bedeuten, dass man in der Realität Schwierigkeiten hat, das Leben in all seinen Facetten zu genießen. Der Träumende ist höchstwahrscheinlich ein äußerst pflichtbewusster und konsequenter Mensch, der sich nur selten erlaubt, über die Stränge zu schlagen.

Chips können als Traumbild zudem auf unterdrückte sexuelle Bedürfnisse hindeuten. Es besteht möglicherweise ein sehr deutlich spürbarer Mangel an gelebter Sexualität. Der Träumende verzehrt sich regelrecht nach sinnlichen Momenten und körperlicher Hingabe.

Das Verzehren von Chips als Traumerlebnis kann den Betroffenen auch dazu auffordern, sich selbst mehr Aufmerksamkeit zu schenken und sich nicht durch Ersatzhandlungen vom Wesentlichen ablenken zu lassen.

Traumsymbol "Chips" - Die spirituelle Deutung

In der transzendenten Traumdeutung steht das Traumsymbol "Chips" ebenfalls für einen Mangel. Der Träumende braucht mehr spirituelle Nahrung, um geistig weiter wachsen zu können.

 

Chips
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Chips
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload