Traumdeutung Daumen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Daumen ist ein ganz besonderer Finger. Er ist kürzer als die anderen und besteht aus nur zwei Fingerknochen statt der üblichen drei. Aufgrund seiner Beweglichkeit und weil der Daumen auf die anderen Finger Gegendruck ausüben kann, sind Menschen und viele Affenarten in der Lage, Gegenstände zu greifen und festzuhalten. Dies ist gegenüber den anderen Säugetieren ein entscheidender Evolutionsvorsprung.

Der Daumen ist darüber hinaus der kräftigste unserer Finger, neun verschiedene Muskeln benutzen wir für ihn. Auch sprachlich taucht er bei vielen Gelegenheiten auf: Um Zustimmung auszudrücken, hebt man den Daumen, bei Ablehnung senkt man ihn; wenn man andere unter Druck setzen will, zieht man die sprichwörtlichen Daumenschrauben an.

Träumt man von einem Daumen, ist man möglicherweise wenig beeindruckt von dem kurzen und gedrungenen Finger. Wie sehr er ihn braucht, merkt der Träumende, wenn er im Traum keinen hat. Eventuell träumt er aber auch, dass er jemandem die Daumen drückt. Das Aussehen des Traumsymbols ist für die Traumdeutung ein entscheidender Faktor.



Traumsymbol "Daumen" - Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung kündigt das Traumsymbol "Daumen" ein sorgloses Leben an, das man sich allerdings zuvor erarbeiten muss. Der wichtigste Finger steht für Geschick und Kraft, beides sind Voraussetzungen für das Gelingen einer Unternehmung.

Ist der Daumen im Traum auffallend groß, kann dies einerseits bedeuten, dass auch der Erfolg groß sein wird. Andererseits kann ein überproportional großer Finger die Bewegungsfreiheit beeinträchtigen. Das Traumsymbol warnt somit auch vor einem Verlust der persönlichen Freiheit. Ein besonders kleiner Daumen verspricht gemäß der Traumdeutung eine angenehme Zeit, die jedoch begrenzt ist.

Ist der Daumennagel sehr lang, verkörpert das Traumsymbol gemäß der Traumdeutung einen Hang zu einem lockeren Lebenswandel, der dem Träumenden schadet. Ein schmerzender Daumen ist ein Traumsymbol für Nachteile und Rückschläge im geschäftlichen Bereich. Möglicherweise leidet der Träumende auch unter dem Verhalten von Kollegen.

Auch eine Verletzung an diesem wichtigen Finger deutet auf finanzielle Schwierigkeiten, Krankheiten oder andere Hindernisse hin. Dies gilt vor allem dann, wenn die Wunde die Funktionsfähigkeit der Hand im Traum stark beeinträchtigt. In der volkstümlichen Traumdeutung verkörpert ein einzelner Daumen eine unsicher Zukunft, während die Amputation des Fingers dem Verlust eines Angehörigen entspricht.

Traumsymbol "Daumen" - Die psychologische Deutung

Der Daumen ist in der psychologischen Traumdeutung ein Sinnbild für die persönlichen Eigenschaften des Träumenden. Er ermöglicht einen festen Griff und weist als Traumsymbol auf das Durchsetzungsvermögen und die Energie des Träumenden hin. Darüber hinaus hängt die Geschicklichkeit der Hand maßgeblich vom Einsatz des Daumens ab. Somit stellt der Traum auch die Kreativität und künstlerische Begabung des Träumenden dar. Das Unterbewusstsein verdeutlicht mit dem Traumsymbol unter Umständen, dass er seine Produktivität nicht ausleben kann.

Gemäß der Traumdeutung ist zudem das Aussehen des Fingers wichtig. Ist der Daumen im Traum sehr kurz, kann das Traumsymbol sowohl auf ein schöpferisches Manko als auch auf mangelnde Energie hindeuten, die eigene Kreativität auch aktiv einzusetzen. Ein sehr großer Finger verkörpert den Willen zum Erfolg und die Fähigkeit, die Kontrolle zu behalten. Dementsprechend deuten fehlende Daumen auf Kontrollverlust und Isolation hin

In psychologischer Hinsicht kann der Daumen auch ein sexuelles Symbol sein. Das Lutschen am Daumen ist in der Traumdeutung eine Metapher für Masturbation, bei welcher der Träumende Scham und Angst empfindet. Das Traumsymbol stellt in diesem Zusammenhang eine Flucht in die orale Phase der frühen Kindheit dar. Ist der Daumen zudem schmutzig, macht das Unterbewusstsein mit dem Traum auf Begierden aufmerksam, die der Träumende als lasterhaft und unerwünscht empfindet.

Traumsymbol "Daumen" - Die spirituelle Deutung

Für die spirituelle Traumdeutung kommt es vor allem auf die Traumhandlung an. Bildet der Träumende mit Hilfe des Daumens eine Faust, kann sich darin der Wunsch spiegeln, das, was er in mentaler Hinsicht erreicht hat, festzuhalten. Darüber hinaus verkörpert das Traumsymbol aber auch Mut, Selbstvertrauen und Kampfkraft.

Wird der Daumen im Traum nach oben gerichtet, ist er ein Hinweis auf positive Energien, ein nach unten gerichteter für negative. Wenn der Träumende über den sprichwörtlichen grünen Daumen verfügt, steht das Traumsymbol für Wachstum.

Daumen
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Daumen
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload