Traumdeutung Ellenbogen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Begriff des Ellenbogens ist landläufig die Kurzform für das Ellbogengelenk. Dieses ist ein zusammengesetztes Gelenk und besteht aus drei Teilen mit einer gemeinsamen Gelenkkapsel. In dieser Kapsel treffen der Oberarm- und die beiden Unterarmknochen aufeinander und gehen jeweils eine Verbindung ein. Durch den Ellenbogen erhält der Arm außerdem erst seine große Beweglichkeit.

Der Traum von einem Ellbogen kann unter anderem medizinische Ursachen haben. Vielleicht hat man gerade Probleme oder Schmerzen an diesem Gelenk und dadurch erscheint dieses Symbol in einem Traum. Ist dies jedoch nicht der Fall, stellt sich schnell die Frage, was sich hinter diesem Traumbild verbergen kann.



Traumsymbol "Ellenbogen" - Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumanalyse sieht im Traumbild des Ellenbogens ein Zeichen der Beweglichkeit. Der Träumer ist nicht starr an seine Vorstellungen gebunden, sondern kann flexibel reagieren und sich den äußeren Umständen anpassen.

Zugleich kann dieses Traumsymbol aber auch eine Warnung enthalten. Man sollte sich im Wachleben vor einer zu großen "Ellenbogenmentalität" hüten. Der Betroffene sollte also nicht immer versuchen, seine Ansichten oder seinen Willen durchzusetzen.

Wer in seinem Traum Ellenbogen erblickt, sollte sich in der Realität auf schwierige und anstrengende Aufgaben einstellen. Diese werden ihm zudem nur wenig oder nichts einbringen. Schmerzende Ellbogen im Traum warnen allgemein betrachtet meistens vor Schwierigkeiten und Ärgernissen.

Hat man im Traum unerträgliche Schmerzen im Ellenbogen und kann den Arm nicht mehr gebrauchen, sollte man in geschäftlichen Angelegenheiten vorsichtig sein.

Sieht der Schlafende seine eigenen Ellenbogen im Traum, werden auf ihn bald schwere Arbeiten zukommen. Entblößte Ellbogen und Arme deuten als Traumsymbol auf Gewinne und eine Vergrößerung des Einkommens sowie auf eine Erbschaft hin. Bricht man sich in seinem Traum den Ellbogen drohen einem in der Wachwelt Gefahren und Verluste.

Traumsymbol "Ellenbogen" - Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol "Ellenbogen" wird innerhalb der psychologischen Traumanalyse häufig als ein Symbol für Pläne, Hoffnungen und Ideen verstanden, welche sich auf einer realistischen Ebene befinden. Allerdings sollten diese nicht fanatisch verfolgt werden, sondern der Träumer sollte sie den jeweiligen Umständen anpassen.

Zudem kann der Ellbogen als Körperteil im Traum als Aufforderung zu mehr Mut verstanden werden. Der Betroffene sollte mehr mutigen Einsatz im Wachleben zeigen, denn er hat darin nachgelassen sich zu wehren. Nun sollte er tatsächlich seine Ellbogen einsetzen und für seine Wünsche einstehen.

Durch eine Verletzung am Ellenbogen als Teil der oberen Gliedmaßen soll einem psychologisch gesehen bewusst werden, dass die eigene Handlungsfähigkeit eingeschränkt ist. Es wäre deshalb angebracht, in der realen Welt nachzuforschen, woher diese Einschränkungen kommen und ob sich diese abstellen lassen.

  • Ähnliche Träume
  • Arme

Das Sehen der eigenen Ellenbogen als Traumsymbol bringt oftmals schwere Arbeiten oder Aufgaben mit sich. Die Ellbogen eines anderen im Traum veranschaulicht, dass man zur Bewältigung einer bestimmten Aufgabe die Hilfe und Durchsetzungskraft anderer Menschen benötigen wird.

Traumsymbol "Ellenbogen" - Die spirituelle Deutung

Spirituell betrachtet kann das Traumsymbol "Ellenbogen" als ein Ausdruck für die Gefühle und Wünsche des Träumenden verstanden werden, welche er in der Wachwelt tatkräftig und praktisch umsetzen möchte.

Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload