Traumdeutung Hampelmann

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Als Hampelmann wird in erster Linie eine Gliederpuppe aus Holz oder Pappe mit beweglichen Armen und Beinen bezeichnet. Diese Gliedmaßen können durch das Ziehen an Schnüren bewegt werden. Früher war der Hampelmann ein sehr beliebtes Spielzeug und durfte in keinem Kinderzimmer fehlen. Heutzutage dürften wohl die wenigsten Kinder einen solchen noch kennen.

Im übertragenen Sinn wird mit dem Begriff "Hampelmann" auch gerne ein Mensch bezeichnet, der willensschwach ist und sich leicht von anderen beeinflussen lässt. Umgangssprachlich lässt sich diese Bezeichnung dann mit einem Schwächling, Weichling oder Versager gleichsetzen.

Außerdem findet sich der Hampelmann auch im Sportbereich wieder. Denn dort ist er Namensgeber für eine Turnübung. Bei dieser werden die Arme und Beine gleichzeitig rhythmisch auseinander und wieder zusammengeschlagen. Im Englischen nennt man diese Turnübung „Jumping Jack“.

Auch die Traumdeutung unterscheidet beim Traumsymbol "Hampelmann" diese unterschiedlichen Bedeutungsebenen. Überlegen Sie deshalb genau, in welchem Zusammenhang Ihnen im Schlaf der Hampelmann begegnete.



Traumsymbol "Hampelmann" - Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet verweist das Traumsymbol "Hampelmann" darauf, dass man sich im Wachleben nur wenig ernsthaft zeigt beziehungsweise verhält. Dem Träumenden ist seine Leichtlebigkeit sowie amüsanter Zeitvertreib wichtiger als gut durchdachte Vorhaben und Pläne.

Der Anblick eines Hampelmanns im Traum kann zudem anzeigen, dass man von den Menschen im näheren Umfeld nicht ernstgenommen wird. Deshalb wird man auch häufig ausgenutzt oder veralbert. Spielt ein Kind im Traum mit einem solchen Spielzeug, so zeichnet sich der Schlafende durch eine kindliche Naivität und nur wenig Ernsthaftigkeit aus.

Ist der Schläfer selbst im Traum als Hampelmann verkleidet, wird er sich vermutlich bald gegen seine Rivalen durchsetzen, da er diese in falscher Sicherheit wiegt. Wer sich selbst im Traum zum Hampelmann macht, der sollte in der Wachwelt mehr Durchsetzungskraft und Standhaftigkeit zeigen.

Vollführt der Träumer selbst im Schlaf eine Hampelmann-Turnübung, so darf er laut der allgemeinen Traumdeutung meist hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Denn im geschäftlichen Bereich stehen ihm günstige Entwicklungen bevor. Beobachtet man Kinder beim Sport in der Schule, die einen Hampelmann machen, wird einem aufgezeigt, dass man oftmals mit zu viel Leichtigkeit an Herausforderungen herangeht.

Traumsymbol "Hampelmann" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumanalyse interpretiert das Traumbild des Hampelmannes als ein Sinnbild für eine leichtfertige und oberflächliche Lebenseinstellung. Der Träumer wird also durch seinen Traum aufgefordert, sich ernsthafter zu verhalten.

Sieht man sich selbst als Hampelmann im Traum, so soll einem bewusst werden, dass man sich zu stark von anderen Menschen beeinflussen lässt. Vielleicht hat man sich auch in der realen Welt lächerlich gemacht und hat deshalb nun das Gefühl, weniger wert zu sein als andere.

Eine Hampelmann-Puppe im Traum kann auf Überheblichkeit hinweisen. Aufgrund dieses Verhaltens im Wachleben wird man sich eventuell der Lächerlichkeit preisgeben. Man sollte deshalb vorsichtig sein.

Erscheint das Traumsymbol "Hampelmann" als Beleidigung im Traum, so kann dies auf Hemmungen des Träumenden hinweisen. Er sehnt sich möglicherweise in der Wachwelt nach einer gewissen Leichtigkeit, die ihm aber aufgrund innerer Barrieren nicht möglich ist.

Traumsymbol "Hampelmann" - Die spirituelle Deutung

Auf der transzendenten Ebene der Traumanalyse kann der Hampelmann im Traum als ein Ausdruck für Unaufmerksamkeit verstanden werden, welche der Träumer auf spiritueller Ebene zeigt. Er sollte sich zukünftig mehr konzentrieren, um eine Weiterentwicklung zu erreichen.

Bewerte diesen Beitrag


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload