Traumdeutung frieren

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wenn der Körper an Temperatur verliert, macht sich das für uns durch ein Kältegefühl bemerkbar. Wir frieren und erhalten damit das Signal, entweder einen warmen Ort aufzusuchen oder uns warme Kleidung anzuziehen. Die Empfindlichkeit gegenüber Kälte und Frost ist individuell sehr unterschiedlich. Personen mit einem dünnen Unterhautfettgewebe frieren schneller als solche mit einem dickeren. Auch Müdigkeit oder eine schlechte Durchblutung lässt Menschen frösteln. Ein Infekt kann sich ebenfalls durch starkes Frieren ankündigen.

Ein Traum, in welchem man friert, spielt sich vielleicht in Eis und Schnee ab und der Träumende empfindet einfach das nach, was er sieht. Möglicherweise ist ihm aber auch kalt, obwohl die Umgebung eher warm wirkt. Für die Traumdeutung stellt sich die Frage zum aktuellen Realitätsbezug. Was lässt den Träumenden frieren?



Traumsymbol "frieren" - Die allgemeine Deutung

Im Traum zu frieren, kann in der Traumdeutung ein Zeichen dafür sein, dass es dem Träumenden im Leben an menschlicher Nähe mangelt. Das Traumsymbol verdeutlicht, dass er sich nach der Geborgenheit und Vertrautheit sehnt, die normalerweise Freunde und die Familie vermitteln. Der Träumende bemerkt das Abkühlen der eigenen Gefühle. Gemäß der Traumdeutung drückt sich in dem Traum Einsamkeit und die Sehnsucht nach Freundschaft aus.

Das Traumsymbol "frieren" kann ebenso ein Merkmal der eigenen Gleichgültigkeit sein. Möglicherweise fällt es dem Träumenden schwer, mit anderen mitzufühlen oder sein Mitgefühl zu zeigen, so dass andere ihn für kalt halten. Friert der Träumende so stark, dass er das Gefühl hat, vor Kälte zu erstarren, ist dies in der Traumdeutung ein Hinweis auf etwas, das ihn in seiner Bewegungsfreiheit einengt.

In dem Traumsymbol "frieren" kann sich gemäß der volkstümlichen Traumdeutung eine tatsächliche Erkältung ankündigen. Möglicherweise fühlt der Träumende sich bereits körperlich unbehaglich. Sieht man im Traum eine frierende Person, während einem selbst warm ist, kündigt dies an, dass man in Kürze einen Kranken pflegen wird.

Wenn der Träumende einen Menschen vor dem Erfrieren rettet, weist das Traumsymbol "frieren" in der Traumdeutung darauf hin, dass er einen Freund, der sich von ihm abgewandt hat, wieder für sich gewinnen kann.

Traumsymbol "frieren" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung kann das Traumsymbol "frieren" ein Anzeichen für überreizte Nerven sein. Der Träumende fühlt sich im Alltag überfordert und reagiert mit Gereiztheit und Nervosität, welches sich im Traum in übermäßiger Kälteempfindlichkeit äußert.

Darüber hinaus kann die Befürchtung, sich zu erkälten, als Parallele zu einer gesteigerten Angst vor Unannehmlichkeiten verstanden werden.

Das Traumsymbol "frieren" zeigt, dass der Träumende aus übertriebener Vorsicht auch kleineren Konflikten lieber aus dem Weg geht. Frieren im Traum ist zudem eine Aufforderung des Unterbewusstseins, eigene Gefühle nicht zu unterdrücken, da sie sonst zu erkalten drohen.

Das Traumsymbol signalisiert dem Träumenden außerdem, dass er sich sozial ausgeschlossen fühlt. Wenn man im Traum einen anderen frieren sieht, ist dies in der Traumdeutung häufig auch ein Sinnbild für den emotionalen Rückzug aus einer Beziehung. Man entzieht der anderen Person Liebe und Wärme.

Traumsymbol "frieren" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung ist Kälte eine Warnung vor einem spirituellen Verlust. Das Traumsymbol "frieren" fordert den Träumenden dazu auf, den kalten Anteil des Selbst so schnell wie möglich wieder zu erwärmen, um den weiteren mentalen Fortschritt zu ermöglichen.

frieren
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


frieren
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload