Traumdeutung müde

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Man kann aus vielerlei Gründen müde sein. Sportliche Betätigung, eine Reise, Stress, geistige Anspannung können dafür nur einige Beispiele sein. Doch warum träumt man nun, müde zu sein? Schließlich schläft man ja bereits und nun ist man auch noch im Traum müde? Es gibt sogar Menschen, die davon träumen, nicht aufwachen zu können - aus Erschöpfung und vor lauter Müdigkeit.

Die Traumdeutung kennt zum Traumsymbol "müde" eine Reihe von interessanten Auslegungen. Für eine ausführliche Traumanalyse sollte aber auch der Grund für die Müdigkeit im Traum, wenn er erkennbar ist, herangezogen werden. Denn daraus können weitere Hinweise für die Botschaft des Traumes abgeleitet werden.



Traumsymbol "müde" - Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumanalyse interpretiert das Symbol "müde" in erster Linie als ein Zeichen für Kummer oder Leid, welches den Träumer bald erwarten wird. Zudem kann ein Traum, in dem man sich vor Müdigkeit hinsetzen oder hinlegen möchte, auf eine anstehende Erkrankung hinweisen. Aus den Begleitumständen des Traumbildes lassen sich dabei weitere Rückschlüsse gewinnen.

Wer sich in seinem Traum müde fühlt und zu gähnen beginnt, dem kann außerdem aufgezeigt werden, dass er sich im Wachleben langweilt. Er sehnt sich nach mehr Abwechslung oder Aufregung in seiner aktuellen Lebenssituation. Das Gefühl von Müdigkeit im Traum kann aber auch einen großen Druck oder Stress im geschäftlichen Bereich symbolisieren.

Verspürt der Träumende im Schlaf neben der Müdigkeit auch eine große Mattigkeit, so kann das Traumbild laut der allgemeinen Traumdeutung als ein Glückssymbol angesehen werden. Denn der Schlafende wird sich im Wachleben gut behaupten und seine Wünsche durchsetzen können. Kann man im Traum vor Müdigkeit seine Augen nicht öffnen, so kann dies einen inneren Konflikt veranschaulichen.

Legt sich der Träumer im Schlaf müde in sein Bett, kann dies auf die Sehnsucht nach Geborgenheit in der Wachwelt hinweisen. Müde Tiere als Traumsymbol deuten oftmals auf die Leidenschaften des Träumers, welche allerdings aufgrund einer bestimmten Last nicht ausgelebt werden können.

Traumsymbol "müde" - Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol "müde" kann laut der psychologischen Traumdeutung eine Aufforderung an den Schlafenden enthalten. Er sollte sein reales Leben zukünftig aktiver gestalten und energischer handeln. Denn nur auf diese Weise wird er die ersehnte Zufriedenheit in seinem Leben erreichen.

Geht mit der Müdigkeit im Traum auch Erschöpfung beim Träumer einher, so soll ihm bewusst werden, dass er seine psychischen Energien möglicherweise falsch einsetzt.

Sieht man dagegen andere müde Menschen im Schlaf, kann diese Traumsituation bedeutem, dass man die Menschen in seinem Umfeld zu sehr in Anspruch nimmt. Wer in seinem Traum eine müde Person trägt, wie beispielsweise ein Baby oder ein Kind, dem soll eine besondere Belastung im Wachleben aufgezeigt werden.

Zudem kann innerhalb der psychologischen Traumanalyse der Anlass für die Müdigkeit im Traum von Bedeutung sein. Denn daraus können weitere Einblicke in die Botschaft des Traumes gewonnen werden. Ist der Träumer zum Beispiel aufgrund einer Reise oder eines Ausfluges müde, kann er sich im Wachleben auf erfolgreiche Geschäftsentwicklungen freuen.

Traumsymbol "müde" - Die spirituelle Deutung

Unter einem transzendenten Blickwinkel betrachtet kann das Traumsymbol "müde" auf eine gewisse Abgestumpftheit oder Bequemlichkeit des Schlafenden in spirituellen Angelegenheiten verweisen.

müde
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


müde
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz