Traumdeutung Getreide

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Getreide ist eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel des Menschen. Roggen, Gerste, Hafer und Weizen gehören dazu, aber auch Reis Mais und Hirse. Der Anbau von Korn machte den einst umherziehenden Jäger und Sammler zu einem sesshaften Bauern, der sein Land kultiviert. Getreide wird zu zahlreichen Lebensmitteln verarbeitet. Brot und Fladen gibt es in unvorstellbar vielen Variationen auf der ganzen Welt, ebenso wie Nudeln. Dazu kommen heute unzählige Arten von Kuchen, Keksen oder Frühstücksflocken. Sogar Getränke wie Bier werden aus Getreide hergestellt.

Kornähren gehörten in der Antike zu den Hauptsymbolen bei bestimmten Kulten. Die alten Ägypter sahen im Getreidekorn ein Symbol für die Auferstehung, und auch im Christentum verkörpert es das ewige Leben. In Wappen kleinerer Gemeinden mit ländlicher Struktur findet man häufig Ähren, ebenso wie in Logos vieler Firmen, denn Getreide steht heute auch für Reinheit und Naturverbundenheit.

Wer von Getreide träumt, beschäftigt sich vielleicht gerade mit grundsätzlichen Fragen seines Lebens: Was habe ich bisher erreicht? Lohnt sich die Mühe? In der Traumdeutung gibt es unterschiedliche Auslegungen dieses Traumsymbols.



Traumsymbol "Getreide" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Getreide" ist eng mit dem Sinnbild Ernte verbunden. Die Leistungen, die man in der Vergangenheit erbracht hat, zahlen sich nun aus. Das Getreide im Traum steht für den Lohn, den man für seine Arbeit erhält.

In der Traumdeutung ist Getreide ein Symbol für Fruchtbarkeit und kann auf eine Schwangerschaft hinweisen, aber auch auf Entwicklungen in anderer Hinsicht. Wogende Getreidefelder sind ein Zeichen für Selbstvertrauen, Zufriedenheit und materielle Sicherheit. Sind die Ähren im Traum vertrocknet oder verfault, weist das Traumsymbol auf ein erschüttertes Selbstvertrauen, bevorstehende Not und Zukunftsangst hin.

Sieht der Träumende ein einzelnes Korn, bedeutet dies in der Traumdeutung, dass er drohende Sorgen abwenden kann. Wird das Traumsymbol "Getreide" eingefahren, stärkt die Frucht des Ackers die Persönlichkeit des Träumenden. Das Mähen oder Dreschen des Korns deutet auf großen Reichtum hin, den man sich allerdings hart erarbeiten muss. Wird das Getreide mit einer Mähmaschine geschnitten, stehen möglicherweise postive Änderungen bevor.

Vernichtet ein Gewitter die Getreideernte im Traum, ist dies in der Traumdeutung als Aufforderung zu verstehen, zurückliegende Ereignisse zu vergessen und nach vorne zu schauen. Wenn man Getreide kauft, zeigt das Traumsymbol an, dass man materiellen Nöten nicht aus eigener Kraft entkommt. Das Mahlen von Getreide verspricht als Traumbild meist Glück.

Traumsymbol "Getreide" - Die psychologische Deutung

Getreide ist das Traumsymbol für die Befriedigung körperlicher und psychisch-geistiger Grundbedürfnisse. Die Aussaat versinnbildlicht in der Traumdeutung die Entstehung einer Idee, Wachstum symbolisiert den Arbeitseinsatz und die Weiterentwicklung, die Ernte steht für den Wert der Leistung. Unbewusst stellt der Träumende die Wertung seiner einzelnen Lebensbereiche in Frage.

In der Traumdeutung steht reifes Getreide für den Höhepunkt persönlichen Erfolgs. Im Traum belohnt sich das Unterbewusstsein selbst für den Fleiß und die Anstrengung im realen Leben.

Das Traumsymbol "Getreide" ist auch ein Hinweis auf die Persönlichkeit des Träumenden. Reife Ähren im Traum sind Ausdruck der inneren Reife, unreifes Korn hingegen weist in der Traumdeutung darauf hin, dass man sich noch entwickeln muss.

Traumsymbol "Getreide" - Die spirituelle Deutung

In der Traumdeutung steht das Traumsymbol "Getreide" für den Keim des Lebens und für das Bedürfnis des Träumenden, die verborgene Wahrheit zu entdecken.

Außerdem ist Getreide im Traum ein Symbol für die Große Mutter, die ein Sinnbild für die weibliche Fruchtbarkeit ist.

Getreide
4.7 (93.33%) 3 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Getreide
4.7 (93.33%) 3 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload