Traumdeutung Gicht

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Starke Schmerzen kennzeichnen die Stoffwechselerkrankung Gicht. In den meisten Fällen liegt eine sogenannte primäre Gichterkrankung vor, das heißt, sie ist in erster Linie erblich bedingt. Gicht kann entstehen, wenn im Körper eine erhöhte Harnsäurekonzentration vorliegt und sich dadurch Harnsäurekristalle bilden, die sich im Gewebe, den Gelenken und Nieren ablagern können. Harnsäure ist ein Abbauprodukt, welches bei der Aufspaltung von Purinen entsteht, welche wir zum Teil mit unserer Nahrung aufnehmen und die auch von unserem Körper selbst gebildet werden.

Mit einer Gichterkrankung einher gehen starke Schmerzen. Am häufigsten von der Gicht betroffen sind in den meisten Fällen die Gelenke. Durch die Ablagerungen der Harnsäurekristalle entstehen Wärme, Schwellungen, Schmerzen und Steifheit in den betroffenen Körpergelenken, was zu einer starken Einschränkung der Beweglichkeit führen kann. Gicht gilt als Wohlstandserkrankung und tritt oft in Verbindung mit anderen Erkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes oder Bluthochdruck, auf. Übermäßiger Alkoholkonsum und auch starker Genuss von zuckerhaltigen Lebensmitteln sollte bei einer Gichterkrankung unbedingt vermieden werden.



Traumsymbol "Gicht" - Die allgemeine Deutung

Wenn jemand im Traum erlebt, an Gicht erkrankt zu sein, kann sich nach allgemeiner Traumdeutung hier eine tatsächlich bestehende Gichterkrankung ausdrücken. Je nachdem, wie stark die Erkrankung ausgeprägt ist, kann sie das Leben des Träumenden so stark beeinträchtigen, dass sich dies in seinen Träumen widerspiegelt. Durch das Traumsymbol "Gicht" kann sich aber auch eine Verärgerung einem Verwandten gegenüber ausdrücken, die möglicherweise noch im Inneren des Träumenden brodelt. Auch birgt das Traumbild in diesem Zusammenhang die Gefahr finanzieller Verluste.

Sieht man hingegen im Traum eine andere Person, die von Gicht betroffen ist, darf dies als Appell verstanden werden, sich besser um sich und seine eigene Gesundheit zu kümmern.

Traumsymbol "Gicht" - Die psychologische Deutung

Von der Erkrankung Gicht zu träumen kann auf der psychologischen Ebene als Ausdruck der Sorge um die eigene geistige oder körperliche Beweglichkeit gesehen werden. Ist der Träumende möglicherweise im wachen Leben mit einer Situation konfrontiert, die er als einschränkend oder gar hemmend empfindet, wird ihm dies durch das Traumsymbol "Gicht" ganz klar vor Augen geführt.

Einen anderen Menschen im Traum zu erleben, der an Gicht erkrankt ist, kann der Traumforschung zufolge auf ein gestörtes Verhältnis im Kontakt mit anderen Personen hinweisen. Grund hierfür mag die eigene Unsicherheit sein, vielleicht mit den anderen nicht mehr mithalten zu können. Auch andere seelische Belastungen können in diesem Traumerleben ihren Ausdruck finden. Wichtig zur individuellen Deutung des Traumes ist auch immer das eigene Empfinden und die Gefühle, die man während des Traumes durchlebt. So kann sich durch das Zeigen eines Gichtanfalls oder -knotens im Traum ebenso die Sorge um das Wohlergehen und die Gesundheit nahestehender Menschen äußern.

Traumsymbol "Gicht" - Die spirituelle Deutung

Aus der spirituellen Ebene der Traumdeutung gesehen steht das Traumsymbol "Gicht" für fehlende Klarheit auf der geistigen Ebene und das bewusste Zurückhalten aggressiver Energie. Hier sollte sich der Träumende mutig mit den inneren Konflikten und seinem Ego auseinander setzen.

 

Gicht
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Gicht
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload