Traumdeutung Pinguin

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Pinguine sind die Lieblinge von Zoobesuchern. Mit ihrem frackähnlichen Gefieder machen die flugunfähigen Seevögel einen feierlichen und seriösen Eindruck. Der watschelnde Gang an Land wirkt tollpatschig, aber wenn ein Pinguin auf der Jagd nach Fischen in Höchstgeschwindigkeit durch das Wasser schießt, beeindruckt er durch seine Wendigkeit und Eleganz. Sein natürlicher Lebensraum ist das offene Meer an den Küsten der Antarktis, Neuseelands, Australiens, Afrikas und Südamerikas. Es gibt insgesamt 17 unterschiedliche Pinguinarten.

Ein Pinguin im Traum löst vermutlich positive Gefühle aus. Sicher wird man es genießen, ihn anzuschauen. Vielleicht möchte der Träumende ihn sogar anfassen und streicheln. In der Traumdeutung spielt es eine große Rolle, ob der Pinguin alleine auftaucht oder ob es um mehrere Tiere geht.



Traumsymbol "Pinguin" - Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung ruft der Pinguin den Träumenden zur Besonnenheit auf. Er ist das Traumsymbol für Ausgeglichenheit und Vernunft. Trifft man im Traum auf eine ganze Kolonie von Pinguinen, wird sich eventuell die eigene Familie vergrößern. Das muss nicht zwangsläufig die Geburt eines Kindes sein, die Traumdeutung lässt hier viel Spielraum: Es kann sich auch um den Partner handeln, mit dem man in eine gemeinsame Wohnung zieht, oder um die Anschaffung eines Haustiers. Der Träumende muss sich der veränderten Lebenssituation anpassen. Der damit verbundene Verzicht auf bestimmte Dinge kann für ihn selbst auch positiv sein.

In der volkstümlichen Traumdeutung weist das Sehen des Traumsymbols "Pinguin" auf eine bevorstehende Feier hin, zu welcher der Träumende eingeladen wird. Das kann eine Hochzeit, ein Geburtstag oder eine familiäres Fest sein. Darüber hinaus symbolisiert der Seevogel gleichzeitig Sünde und Weisheit. Wenn er im Traum spricht, sind seine Worte so etwas wie eine Prophezeiung. Der Träumende sollte versuchen, sich das, was der Pinguin sagt, einzuprägen und einen Bezug zu seiner persönlichen Situation herzustellen.

Traumsymbol "Pinguin" - Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht ist der Pinguin das Traumsymbol, das in der Traumdeutung auf die Gefühlswelt hinweist, die sich unter einer vielleicht kalten Oberfläche befindet. Im Traum taucht der Vogel tief in die im Unterbewusstsein verborgenen Leidenschaften und Ängste ein und veranlasst den Träumenden, sich diesen zu stellen.

Als Tier, das in einer großen Gemeinschaft lebt und Familiensinn hat, kann der Pinguin in der Traumdeutung auch ein Sinnbild für die Notwendigkeit sein, sich enger mit seiner Familie und seinen Freunden zusammenzuschließen. Denn emotionale Nähe und Teamgeist erhöhen die Chancen, das Leben nicht nur erfolgreich sondern auch zufrieden zu meistern.

Das Traumsymbol "Pinguin" bedeutet abgesehen von Zusammenhalt jedoch auch Ordnung und Disziplin als Voraussetzungen für eine funktionierende Gemeinschaft. Möglicherweise sehnt sich der Träumende unbewusst danach, Teil einer starken und solidarischen Gruppe zu sein. Er sollte jedoch seine eigenen Bedürfnisse berücksichtigen und sich nicht bevormunden lassen. Hilfsbereitschaft, Respekt und Toleranz müssen immer von beiden Seiten ausgehen.

Traumsymbol "Pinguin" - Die spirituelle Deutung

  • Ähnliche Träume
  • Zoo

So wie der Pinguin in zwei Lebenswelten zu Hause ist, nämlich im Wasser und an Land, steht er als Traumsymbol in der Traumdeutung für die Verbindung der emotionalen, intuitiven Ebene mit der rationalen, materiellen Welt. Im Traum bringt er Gefühle und Vernunft in Einklang.

Für manche Menschen symbolisiert der Seevogel auch die Dualität des Yin und Yang.

Pinguin
4.7 (93.33%) 3 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Pinguin
4.7 (93.33%) 3 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload