Traumdeutung Grabstein

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Friedhöfe empfinden die meisten Menschen als bedrückend, manchmal sogar als gruselig. Jeder einzelne Grabstein steht hier für ein Menschenleben, das nicht mehr existiert, eine Person, die lediglich in den Gedanken und Herzen der Angehörigen weiterlebt.

Ein Grabstein kann neben dieser Symbolik, die er trägt, aber ebenfalls in einem anderen Kontext eine Rolle spielen: in unseren Träumen. Auch hier kann es vorkommen, dass wir einen Grabstein sehen. Oft steht auf diesem geträumten Grabstein dann der Name einer Person, die wir kennen, manchmal lesen wir aber auch unseren eigenen Namen.

Derartige Traumsituationen sind besonders erschreckend, jedoch kündigt sich durch sie nicht der tatsächliche baldige eigene Tod an. Vielmehr hat der eigene Name, wie auch ein fremder Name, auf einem Grabstein immer eine übertragene Bedeutung.



Traumsymbol "Grabstein" - Die allgemeine Deutung

Obwohl ein Grabstein meist mit dem Tod, also etwas Negativem, in Verbindung gebracht wird, kann er als Traumsymbol durchaus positive Bedeutungen haben. Der geträumte Grabstein steht allgemein für Glück, insbesondere in privaten Lebensbereichen.

Lebt der Betroffene in einer Beziehung oder ist er sogar verheiratet, wird es mit dem Partner in nächster Zeit zu keinerlei Auseinandersetzungen und Schwierigkeiten kommen. Harmonie wird einkehren. Zudem kann sich durch einen Grabstein im Traum auch der baldige Besuch eines alten Freundes ankündigen. Durch diesen Besuch werden sich für den Betroffenen zugleich Chancen ergeben, die ihn im Leben weiterbringen könnten.

Eine Warnung kann das Symbol lediglich dann darstellen, wenn der Grabstein im Traum vor den Augen des Betroffenen zerbröckelt oder zerbricht. In diesem Fall werden Krankheiten und familiäre Probleme angezeigt. Der Träumende sollte sich daher in nächster Zeit zurückhalten, Streitigkeiten vermeiden und auch in Bezug auf seine körperliche Gesundheit auf sich Acht geben.

Traumsymbol "Grabstein" - Die psychologische Deutung

Das Symbol "Grabstein" bezieht sich nach psychologischer Auffassung immer auf bestimmte Persönlichkeitsanteile des Betroffenen. Steht auf dem geträumten Grabstein der Name einer Person, die er kennt, sollte er zunächst überlegen, welche Eigenschaften diese Person verkörpert.

Abhängig von den Gefühlen, die angesichts des Grabsteins empfunden werden, lässt dies nun Rückschlüsse darüber zu, ob der Träumende sich wünscht, mehr so zu sein wie die andere Person, oder ob er selbst vielleicht die gleichen Charakterzüge hat und diese sein Leben negativ zu beeinflussen drohen.

Ein Traum, in welchem der eigene Name auf einem Grabstein gesehen wird, symbolisiert nach Auffassung von Psychoanalytikern Persönlichkeitsanteile, die abgestorben sind. In diesem Zusammenhang zeigt sich auch eine neue Phase der Entwicklung an, in welcher sich der Träumende gerade befindet.

Arbeitet man im Traum als Steinmetz an einem Grabstein, sollte man sich in der Wachwelt nicht über alle Maßen nach Anerkennung sehnen.

Traumsymbol "Grabstein" - Die spirituelle Deutung

Gräber und deren Grabsteine stehen in engem Zusammenhang mit dem Friedhof. Dieser ist nach spiritueller Auffassung ein Symbol der persönlichen Entwicklung und der Erneuerung.

Grabstein
4.5 (89.09%) 11 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Grabstein
4.5 (89.09%) 11 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload