Traumdeutung Plazenta

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Plazenta bildet sich während der Schwangerschaft bei allen weiblichen höheren Säugetieren, einschließlich des Menschen, aus. Es handelt sich dabei um ein Gewebe in der Gebärmutter, das zum embryonalen Organismus gehört und von diesem gebildet wird. Allerdings ist die Plazenta sowohl von den Blutgefäßen der Mutter als auch des Embryos durchwoben und stellt dadurch eine Verbindung zum mütterlichen Organismus her.



Traumsymbol "Plazenta" - Die allgemeine Deutung

Im wahren Leben ist die Plazenta die Nahrungsquelle für das Ungeborene im Mutterleib. Vor diesem Hintergrund symbolisiert die Plazenta in der allgemeinen Traumdeutung in erster Linie geistige, gefühlsmäßige oder auch spirituelle Nahrung. Diese erhält der Träumende in der Wachwelt von außen durch sein Umfeld. Durch die Aufnahme dieser "Nahrung" in der Wachwelt ist es ihm zudem möglich sich geistig und emotional weiterzuentwickeln.

Darüber hinaus verweist die Plazenta als Traumsymbol auf die Abhängigkeit des Träumenden auf andere Personen. Wird die Plazenta im Traum nun im Zusammenhang mit einer abgetrennten Nabelschnur als Nachgeburt gesehen, fordert sie aber auch auf, diese Abhängigkeit genauer zu betrachten. Dem Träumenden soll durch diese Traumsituation bewusst werden, dass nun der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um sich aus dieser Abhängigkeit zu lösen. Er hat genug eigene Fähigkeiten entwickelt und kann sein Leben selbst voranbringen sowie steuern.

Plant der Träumende ein neues Vorhaben in der Wachwelt und träumt von einer Plazenta, wird ihm durch das Traumsymbol allgemein betrachtet aufgezeigt, dass er eventuell für seinen Plan nicht genügend Ressourcen hat. Um alles richtig umzusetzen, wird er Hilfe von jemandem anfordern müssen, mit dem er sich eng verbunden fühlt. Deshalb sollte er im Wachleben seine Absichten und Entschlüsse noch einmal sehr genau überprüfen.

Traumsymbol "Plazenta" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol "Plazenta" als einen Hinweis auf die Mutter-Kind-Beziehung des Träumenden. Diese ist bei jedem Menschen anders und deshalb verweist das Traumsymbol auf die Einzigartigkeit dieser Beziehung hin. Gleichzeitig fordert die Plazenta im Traum aber auch auf, über mögliche Probleme in dieser Mutter-Kind-Beziehung nachzudenken. Gab es hier vielleicht Unstimmigkeiten oder Streit, ist nun ein guter Zeitpunkt, um diese beizulegen.

Bei der Trennung von Mutter und Baby nach der Geburt im wahren Leben tritt die Plazenta als eine Art "Puffer" auf. Wird nun eine Plazenta im Traum gesehen, kann dieses Traumsymbol laut der psychologischen Traumdeutung zudem den Wunsch des Träumenden veranschaulichen, bei einer schweren emotionalen Trennung einen solchen Zwischenpuffer zu besitzen. Dadurch kann der gefühlsmäßige Schmerz erleichtert oder eine Weile ferngehalten werden.

Traumsymbol "Plazenta" - Die spirituelle Deutung

Spirituell betrachtet will das Traumsymbol "Plazenta" den Träumenden daran erinnern, dass er als menschliches Wesen von der Großen Mutter beziehungsweise von der Mutter Erde abhängig ist.

Plazenta
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Plazenta
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload