Traumdeutung Mobbing

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Mobbing ist zwar ein relativ neuer Begriff, in seiner Erscheinungsform aber so alt wie die Menschheitsgeschichte. In der Regel wird der Betroffene systematisch schikaniert. Beschimpfungen, die Verbreitung von falschen Tatsachen oder der Ausschluss von allen sozialen Vorgängen innerhalb einer Gruppe wiederholen sich ständig. Mobbing kann überall stattfinden: in Schulen, im Sportverein, am Arbeitsplatz oder auch in Gefängnissen sowie im Internet.

Typisch für das Mobbing ist eine Täter-Opfer-Beziehung, bei der der Täter dem Opfer überlegen ist - häufig mobben auch ganze Gruppen eine Einzelperson. Außenstehende erfahren meist nichts von den regelmäßigen Demütigungen und der Hilflosigkeit des Mobbingopfers, das aus Angst schweigt und sich gegebenenfalls isoliert. Nicht selten glaubt das Opfer schließlich an die falschen Behauptungen und Beleidigungen und akzeptiert seine Rolle. Neben den seelischen Schäden kann es zu körperlichen Problemen kommen, die aus dem andauernden Stress entstehen: Kopf- und Magenschmerzen, Schlafstörungen und sogar Depressionen können aus Mobbing resultieren. Das sogenannte „Cyber-Mobbing“ ist vor allem unter Kindern und Jugendlichen ein wachsendes Problem.

Träumt jemand von Mobbing, ist dies sicher mit großem emotionalem Stress verbunden. Aus einer Gruppe ausgegrenzt zu werden, weckt existentielle Ängste. Vermutlich verspürt der Träumende auch Wut und Ohnmachtsgefühle. Für die Traumdeutung dieses Traumsymbols ist entscheidend, ob man im Traum Täter oder Opfer ist.

Als eine schwächere Variante des Mobbings kann das Hänseln betrachtet werden. Beachten Sie deshalb auch die Auslegungen des Traumsymbols „Hänselei“.



Traumsymbol "Mobbing" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Mobbing" kann in der Traumdeutung die tatsächlichen Verhältnisse widerspiegeln. Ist der Träumende im realen Leben ständigen Attacken zum Beispiel im Job ausgesetzt, zeigt der Traum, dass er mehr darunter leidet, als er sich eingestehen möchte. Ein klärendes Gespräch mit den Personen in seiner Umgebung könnte Abhilfe schaffen.

Findet das Mobbing nur im Traum und nicht im realen Leben statt, kann das Traumsymbol in der Traumdeutung warnen, dass der Träumende keine Kontrolle über seine aktuelle Lebenslage hat oder dass er Angst hat, sie zu verlieren. Der Traum verweist unter Umständen auf reale Probleme in einem ganz anderen Zusammenhang.

Wichtig ist für die Traumdeutung das weitere Geschehen: Kann der Träumende sich aus der Situation aus eigener Kraft befreien, ist das Traumsymbol ein Hinweis auf seine bisher nicht genutzten Kräfte und Fähigkeiten. Fühlt er sich dem Mobbing jedoch hilflos ausgeliefert, ist dies ein Zeichen dafür, dass der Träumende sich um Unterstützung durch andere bemühen sollte.

Darüber hinaus ist für Traumdeutung des Traumsymbols "Mobbing" die Klärung verschiedener Fragen wichtig: Ist der Träumende selbst der Täter? Wenn ja, wen mobbt er und in welcher Umgebung? Was empfindet er dabei und wie geht er im Traum vor? Ist das Opfer der Mobbing-Attacke jemand, den der Träumende kennt, fühlt der Träumende sich dieser Person gegenüber vielleicht tatsächlich überlegen und lebt im Traum seinen Wunsch nach Dominanz aus.

Ist das Mobbingopfer dem Träumenden unbekannt, drücken sich in dem Traumsymbol seine persönlichen Probleme aus. In der Traumdeutung kann dies auf ein belastetes Verhältnis des Träumenden zu seinen eigenen Machtgelüsten sein. Möglicherweise möchte sich sein Ego im realen Leben stärker durchsetzen.

Natürlich kann solch ein Mobbing-Traum auch umgekehrt auftreten: wenn nämlich der Träumende selbst in der aktiven Rolle eines Mobbers ist. Er nimmt damit im Traum eine dominante Position ein, was seinen realen Wunsch nach Macht ausdrückt.

Ist das Opfer ein Arbeitskollege, mit dem der Träumende in der Wachwelt zusammenarbeitet, dann könnte der Schlafende Angst um seinen beruflichen Werdegang haben - ist derjenige vielleicht ein Konkurrent? Auch fehlende Sympathie oder Probleme bei der Zusammenarbeit können eine solche Traumsituation heranreifen lassen. Der Träumende sollten sich mit seinen Gefühlen diesem Menschen gegenüber auseinandersetzen und nach eigenen Ängsten und Unsicherheiten suchen.

Traumsymbol "Mobbing" - Die psychologische Deutung

Mobbing deutet als Traumsymbol auf psychische Unausgeglichenheit sowie auf tief liegende seelische Probleme hin. In der Traumdeutung symbolisiert das Mobbingopfer häufig bestimmte Charaktereigenschaften, unabhängig davon, ob der Träumende sich selbst in der Rolle des Opfers oder des Täters sieht. Er lehnt Merkmale seiner eigenen Persönlichkeit ab und unterdrückt sie, aus Scham oder weil er sie aus anderen Gründen nicht akzeptiert.

Mobbt der Träumende selbst eine andere Person, ist dies in der Traumdeutung gemäß dem Psychoanalytiker Carl Gustav Jung ein Anzeichen für Unsicherheit und mangelnde Aggressionskontrolle. Der Träumende ist mit sich selbst nicht im Reinen. Sein Unterbewusstsein macht ihn im Traum auf den seelischen Konflikt aufmerksam. Auch wenn der Träumende sich selbst als Opfer sieht, stellt das Traumsymbol "Mobbing" Selbstzweifel dar; er lehnt gewisse Persönlichkeitsmerkmale ab oder wagt es nicht, sie auszuleben.

Traumsymbol "Mobbing" - Die spirituelle Deutung

In der Traumdeutung verweist das Traumsymbol "Mobbing" auf spirituelle Schwierigkeiten. Der Träumende sollte vorausschauend und bedacht handeln, um seinen mentalen Weg fortzusetzen.

Mobbing
4.5 (90%) 14 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Mobbing
4.5 (90%) 14 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz