Traumdeutung Knorpel

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Knorpel kommt an sehr vielen Stellen im menschlichen Körper vor. Überall dort, wo der Körper stark beansprucht wird und Bindegewebe allein nicht ausreicht und Knochen zu wenig Elastizität aufweisen, finden wir Knorpel vor.

Unser vorderer Nasenteil beispielsweise besteht aus Knorpel. Wäre dieser aus Knochen, würde er viel zu leicht brechen. Knorpel ist gefäßfrei. Das heißt, er wird durch Diffusion ernährt - entweder von der ihn umgebenden gefäßführenden Knorpelhaut oder durch die Gelenkflüssigkeit. Knorpel hat zudem eine sehr niedrige Stoffwechselaktivität, weshalb seine Regenerationsfähigkeit auch recht gering ist. Verletzungen des Gelenkknorpels oder der Menisken heilen daher meist nur sehr schlecht aus.

Knorpel erscheint in unserer Traumwelt eher selten und dann meist in Zusammenhang mit anderen Symbolen, wie Knochen, Knie oder Muskeln. Vielleicht hatte der Traum auch mit einer Operation zu tun, bei der ein Knorpelschaden behoben werden musste. Sehen wir uns einmal an, wie die Traumdeutung dieses Traumsymbol interpretiert.



Traumsymbol "Knorpel" - Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung steht der Knorpel für Stabilität, was für den Träumenden bedeuten kann, dass er fest im Leben verankert ist und auch existenziell auf sicherem Boden steht. Brechender oder stark abgenutzter Knorpel, wie man ihn oftmals im Knie vorfindet, kann hingegen eine warnende Symbolik besitzen und auf Misserfolge und Mangel hinweisen.

Sieht man Knorpel in der Traumwelt in Verbindung mit anderen Körperteilen oder einer Operation, ist es aus Sicht der Traumforscher ratsam, die Deutung dieser Traumsymbole mit in die Interpretation des Knorpels einzubeziehen.

In einem ganz anderen Kontext als dem des menschlichen Körpers kann Knorpel aber ebenfalls erscheinen - wenn wir nämlich beispielsweise an einem Hühnerknochen nagen und dabei auf dem dort oft befindlichen Knorpel herum kauen. Hier zieht die Traumdeutung nun weite Kreise, denn hierbei kommen gleich mehrere Traumsymbole mit ins Spiel. Kauen, Knochen, beißen, Zähne oder das Huhn - worauf lag Ihr Fokus während des Traumes? Haben Sie sich vielleicht die sprichwörtlichen Zähne am Knorpel ausgebissen? Dann haben Sie sehr wahrscheinlich auch im realen Leben schwer an etwas zu kauen.

Eine andere Deutungsoption sieht hierin aber auch einen starken Willen und ein großes Durchhaltevermögen. Achten Sie deshalb immer genau auf Traumdetails und versuchen, sich beim Traum vom "Knorpel" an die genauen Zusammenhänge zu erinnern.

Traumsymbol "Knorpel" - Die psychologische Deutung

Knorpel hat in der psychologischen Traumdeutung häufig die Symbolik eines Ausgleichs. Knorpel ist fest und dennoch elastisch. Für den Träumenden kann dies heißen, dass es für ihn darum geht, weder in eine starre Haltung zu verfallen, noch konturenlos und schwammig zu werden.

Er sollte stets versuchen, einen gesunden Mittelweg zu finden, bei allem was er tut. Manchmal braucht es vielleicht einen harten Standpunkt, von dem man - zum eigenen Wohle - auch nicht abweichen sollte. Aber in anderen Lebensbereichen kann genau das Gegenteil erforderlich sein. Der Traum vom Traumbild "Knorpel" kann uns daher verdeutlichen, dass wir auch im Geiste beweglich sein dürfen und dass es wichtig ist, zu erkennen, wo man "hart" sein muss und wo man "weich" sein darf. Denn hier schließt das Eine das Andere nicht aus.

Traumsymbol "Knorpel" - Die spirituelle Deutung

Interpretiert man den Knorpel in der Traumdeutung aus spiritueller Sicht, so versinnbildlicht er die geistige Flexibilität und Schwingungsfähigkeit des Träumenden.

 

Knorpel
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Knorpel
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload