Traumdeutung Kreditkarte

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ursprünglich stammt die Idee einer Kreditkarte aus den Vereinigen Staaten, wo es bereits seit dem Ende des 19. Jahrhunderts Kreditkarten gibt. In Deutschland besitzen rund 30 Prozent der Bevölkerung eine Kreditkarte, wobei die Tendenz langsam ansteigt. Den Deutschen ihr liebstes Zahlungsmittel ist auch heute noch das Bargeld.

Die Kreditkarte dient zur Bezahlung von Waren und Dienstleistungen. Ihr Name erschließt sich daraus, dass durch Einsatz dieser Karte dem Karteninhaber ein Kredit gewährt wird, da die Abbuchung des Betrages nicht sofort, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt. Die meisten Kreditkarten sind weltweit einsetzbar. Aus diesem Grund werden sie gerne von vielen Menschen im Urlaub eingesetzt.



Traumsymbol "Kreditkarte" - Die allgemeine Deutung

Der Traum von einer Kreditkarte kann unter allgemeinen Gesichtspunkten betrachtet darauf hinweisen, dass der Träumende das erreichen oder erleben kann, was er möchte. Dafür wird er sich nicht besonders anstrengen müssen beziehungsweise keine oder kaum Mühen auf sich nehmen müssen. Auch das Benutzen einer Kreditkarte als Traumbild, zum Beispiel an einer Mautstelle, symbolisiert ein müheloses Erreichen der gewünschten Ziele.

Erhält der Schlafende im Traum eine Kreditkarte, wird sich im Vermögensbereich eine Veränderung im Wachleben ergeben. Diese Änderung wird positiv sein, denn es können sich neue Einnahmequellen aufzeigen. Möglicherweise kommt es auch zu einer Erbschaft, welche ebenfalls die finanzielle Lage des Träumers deutlich verbessert.

Besitzt der Träumende im Schlaf keine Kreditkarte, hätte aber gern eine, fühlt er sich in der realen Welt oft machtlos und schätzt sich sowie seine Fähigkeiten als zu gering ein. Der Anblick von nicht vertrauenswürdigen Menschen mit Kreditkarte im Traum kann Charakterschwächen versinnbildlichen. Diese können zu unangenehmen Erfahrungen im Leben führen, weil man sich falsch entscheidet oder bestimmte Dinge übertreibt.

Verliert der Schlafende seine Kreditkarte in seinem Traum, wird er laut der allgemeinen Traumanalyse im Wachleben nicht mehr seinen Wünschen entsprechend handeln können. Wird im Schlaf das Portemonnaie mit Kredit- und EC-Karten gestohlen, droht dem Träumer in vielen Fällen ein Machtverlust.

Manchmal kann diese Traumsituation zudem auf Einschränkungen der eigenen Freiheit hinweisen. Benutzt der Träumende die Karte während eines Urlaubs in seinem Traum, so sehnt er sich nach Erholung und eine Zeit ohne Schwierigkeiten.

Traumsymbol "Kreditkarte" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Symbol "Kreditkarte" als einen Hinweis auf den Umgang des Träumers mit seinen finanziellen Reserven. Denn benutzt der Schlafende seine Traum-Kreditkarte häufig und ohne großes Nachdenken, so soll ihm sein sorgloser Umgang mit seinen realen Geldmitteln bewusst werden. Solange sein Kontostand dieses Verhalten mitmacht, wird es kaum Probleme geben. Lebt der Betroffene allerdings über seine Verhältnisse, muss er sich auf Schwierigkeiten einstellen.

Wer in seinem Traum nur mit dem sogenannten Plastikgeld einkauft, der ist im Wachleben bereit, sich etwas anzueignen, was er bisher noch nicht hatte. Dahinter können sich auch Eigenschafen verbergen, welche der Träumer nun entwickelt.

Wird im Schlaf die Geldbörse des Träumenden mit seinem Geld und seinen Karten gestohlen, so erhält er psychologisch betrachtet einen Hinweis auf eine seelische Überforderung in der Wachwelt. Entwendet der Schläfer selbst einem anderen im Traum die Kreditkarte, wird ihm seine Bedürftigkeit in Gefühlsdingen aufgezeigt.

Traumsymbol "Kreditkarte" - Die spirituelle Deutung

Durch das Traumsymbol "Kreditkarte" soll dem Träumer laut der spirituellen Traumdeutung aufgezeigt werden, dass er in der Wachwelt schnell und einfach auf seine Erkenntnisse im transzendenten Bereich zugreifen kann.

Kreditkarte
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Kreditkarte
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz