Traumdeutung stehlen

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Stehlen ist eines der am häufigsten vorkommenden Delikte. Dem Dieb geht es darum, etwas unbemerkt zu entwenden, das einem anderen gehört und das er entweder selbst gerne hätte oder das man leicht weiterverkaufen kann. Geklaut werden bei uns vor allem Autos und Fahrräder.

Organisierte Hehlerbanden verschieben Fahrzeuge in kürzester Zeit ins Ausland. Im Gedränge von Einkaufsstraßen angeln Langfinger mit verblüffendem Geschick Portemonnaies aus Hand- und Jackentaschen. Und auch in Geschäften gehört der Ladendiebstahl zum Alltag. Die Justiz unterscheidet zwischen einfachem, schwerem und besonders schwerem Diebstahl. Auch der Ideenklau kann böse Folgen haben: Plagiatsvorwürfe können selbst hohe Amtsträger zu Fall bringen.

Träumt man davon, bestohlen zu werden - vielleicht bei einem Wohnungseinbruch oder einen Raubüberfall - ängstigt man sich vermutlich vor dem Verlust eines kostbaren Besitzes. Stehlen ist immerhin ein gewaltsamer Eingriff in die Privatsphäre, gegen den der Träumende sich bestimmt zu verteidigen versuchen wird. In der Traumdeutung ist die Rolle des Träumenden von Bedeutung: tritt er selbst als Dieb in Erscheinung oder wird ihm etwas geklaut?



Traumsymbol "stehlen" - Die allgemeine Deutung

In einem Traum, in welchem man selbst lange Finger macht, kann das Traumsymbol "stehlen" ein Zeichen dafür sein, dass der Träumende sich etwas nimmt oder nehmen möchte, das ihm eigentlich nicht zusteht. Zumindest aber hat er niemanden gefragt, ob er das Objekt seines Verlangens nehmen darf.

In der Traumdeutung muss es sich dabei nicht automatisch um Geld oder etwas anderes Materielles handeln. Häufig geht es beim Stehlen im Traum um Liebe oder um eine Chance, die man nutzen möchte.

Träumt man, zu einer Diebesbande zu gehören, ermahnt das Traumsymbol "stehlen", den eigenen Bekanntenkreis auf dessen moralische Grundsätze zu überprüfen. Gerät man im Traum in die Situation, sich gegen den unberechtigten Vorwurf des Stehlens rechtfertigen zu müssen, kann das Traumsymbol in der Traumdeutung auf eine Gelegenheit hindeuten, Missverständnisse im realen Leben aus dem Weg zu räumen.

Wird dem Träumenden etwas gestohlen, wie zum Beispiel ein Siegelring, kann dies in der Traumdeutung ein Hinweis darauf sein, dass er sich betrogen fühlt. Will ihm eine bekannte Person im Traum etwas stehlen, ist das Traumsymbol als Aufforderung zu verstehen herauszufinden, wie weit das Misstrauen des Träumenden geht und was der Grund dafür ist.

Von einem Unbekannten bestohlen zu werden, deutet in der Traumdeutung auf einen Teil der eigenen Persönlichkeit hin, der dem Träumenden nicht vertrauenswürdig erscheint. Wird man im Schlaf genötigt, etwas zu stehlen, kann man den schlechten Absichten bestimmter Personen in der Wachwelt kaum etwas entgegensetzen.

Wer in seinem Traum wertvolle Löffel stiehlt, der verhält sich seiner Familie gegenüber meist in verachtender Weise. Werden im Traum Rubine gestohlen, werden sich geschäftliche Vorhaben vielleicht nicht ganz so vorteilhaft entwickeln wie gewünscht.

Traumsymbol "stehlen" - Die psychologische Deutung

Auf das Entwenden unseres Eigentums reagieren wir meistens mit starken Gefühlen. Es ist nicht nur eine strafbare Handlung, wir empfinden es als Verletzung der Privatsphäre. In der Traumdeutung ist das Traumsymbol "stehlen" darum nicht nur ein Ausdruck unangemessenen Verhaltens, sondern es weist immer auch auf eine emotional aufgeladene Situation des Träumenden hin.

Möglicherweise findet eine in der Realität längst fällige Auseinandersetzung stattdessen im Traum statt, indem darüber gestritten wird, wer wem unerlaubt etwas weggenommen hat. Erlebt der Träumende sich selbst beim Stehlen, kann das Traumsymbol auf emotionale Bedürftigkeit schließen lassen. Das Unterbewusstsein signalisiert, dass man unter mangelnder Zuwendung leidet.

Darüber hinaus kann stehlen im Traum auch ein Hinwies auf Stress und Überforderung im Alltag sein. So wie insbesondere Ladendiebstahl oftmals ein Hilferuf der Täter ist, kann auch in der Traumdeutung das Traumsymbol "stehlen" darauf hinweisen, dass der Träumende zurzeit keinen Ausweg aus einer belastenden Situation sieht.

In der Traumdeutung kann sich hinter der Beschuldigung zu stehlen zudem ein schlechtes Gewissen verbergen. Der Träumende behandelt die Person, welcher er im Traum Diebstahl vorwirft, in der Realität sehr rücksichtslos und sagt möglicherweise unüberlegte und haltlose Dinge, mit denen er die Person sehr verletzt. Die Schuldgefühle wegen dieses Verhaltens äußern sich in dem Traumsymbol "stehlen".

Traumsymbol "stehlen" - Die spirituelle Deutung

Es gibt ein bestimmtes Maß an spiritueller Kraft, das dem Menschen auf jeder Bewusstseinsebene zur Verfügung steht. Diese muss gezielt und klug eingesetzt werden.

Das Traumsymbol "stehlen" versinnbildlicht in der Traumdeutung im transzendenten Bereich den verfehlten Einsatz spiritueller Energie.

stehlen
4.5 (89.09%) 11 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


stehlen
4.5 (89.09%) 11 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload