Traumdeutung Magnolie

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Magnolie gehört zur Familie der Magnoliengewächse und wurde nach dem französischen Botaniker Pierre Magnol benannt. Es gibt unter den Magnolien sommergrüne oder immergrüne Arten. Das Besondere an Magnolien ist, dass einige Arten ihre Blüten im Frühling bereits vor den Blättern zeigen.

Hierzulande wohl am bekanntesten sind Magnolienbäume in hellrosa Farbenpracht, die ab April jeden Garten zu einem kleinen Paradies werden lassen. Einer Magnolie sollte man möglichst genügend Platz bieten und sie nicht durch zu enge Bepflanzungen einengen, da sie - je nach Alter - sehr stark in die Breite wachsen kann.

Da die Magnolie uns bereits sehr früh mit ihrer Blütenpracht erfreut, ist sie zu dieser Jahreszeit häufig noch plötzlichem Nachtfrost ausgesetzt. Das überstehen die empfindlichen Blüten oftmals nicht und sie werden binnen kürzester Zeit braun und fallen ab. Trotz ihrer ins Auge fallenden großen Blüten, kennt sicherlich nicht jeder die Magnolie. Haben Sie sie dennoch im Traum erkannt, verraten wir Ihnen nun, was die Magnolie als Traumsymbol zu bedeuten hat.



Traumsymbol "Magnolie" - Die allgemeine Deutung

Wenn man von einer Magnolie träumt, lässt dies gemäß Ansicht der Traumdeuter häufig darauf schließen, dass eher schwierige und problematische Zeiten auf den Träumenden zukommen werden. Dennoch sollte man hierin nicht ausschließlich eine negative Bedeutung sehen. Man wird diese Erfahrungen nutzen und daraus Erkenntnisse und Lehren für das weitere Leben ziehen.

Wie alle Pflanzen ist auch die Magnolie darüber hinaus ein Sinnbild für das Leben an sich. Übertragen auf das reale Leben der betreffenden Person kann sie ihr aufzeigen, wie es um ihre Entwicklung und Reife bestellt ist. Hierbei sollte der Träumende versuchen, sich daran zu erinnern, in welchem Zustand die Blüten der Magnolie in der Traumsituation waren und ob es weitere Details gab, die für den Traumzusammenhang wichtig erschienen.

Versuchte man im Traum, die Blüten eines Magnolienbaumes zu pflücken, so neigt man im Wachleben zu Ungeduld und manchmal auch mangelnder Einsicht, wenn es darum geht, den Dingen ihren natürlichen Lauf zu lassen. Sind es die Knospen einer Magnolie, die man noch sehr präsent in Erinnerung hat, steht möglicherweise demnächst Nachwuchs ins Haus.

Eine junge Knospe symbolisiert zudem Sehnsucht nach körperlicher Nähe. Sein Sexualleben nimmt der Träumende als erfüllend und befriedigend wahr.

Traumsymbol "Magnolie" - Die psychologische Deutung

Magnolien sind nach dem trüben und grauen Winter ein wahrer Farbrausch für unsere Sinne. Allein schon aus diesem Grund sind sie in der psychologischen Traumdeutung ein Symbol der Lebensfreude. Das Erblicken von Magnolien in der Traumwelt läutet eine Zeit der neuen Erkenntnisse ein. Der Träumende ist geradezu wissensdurstig und verspürt in sich einen starken Drang nach Austausch und damit einhergehend dem Machen neuer Erfahrungen.

Blühende Magnolien versinnbildlichen zudem Schönheit und weisen auf ein gesundes Leben hin. Um möglichst alle Aspekte bei der Deutung zu berücksichtigen, sollte man artverwandte Traumsymbole mit in die Interpretation einbeziehen, um so jedes Detail des Traumes genau beleuchten zu können.

Traumsymbol "Magnolie" - Die spirituelle Deutung

Blumen- oder Pflanzensymbole wie das Traumbild "Magnolie" stehen im spirituellen Traumdeutungs-Zusammenhang immer für die Aspekte Liebe und Lebenskraft. Wer von einer Magnolie träumt, hat im realen Alltag ein sensibles Bewusstsein für die Besonderheiten des Lebens und weiß um die Schöpferkraft eines jeden Menschen.

 

Magnolie
4.7 (93.33%) 3 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Magnolie
4.7 (93.33%) 3 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload