Traumdeutung April

Lesedauer: ca. 3 Minuten

"April, April, der macht, was er will." Diese alte Bauernweisheit ist uns wohl allen bekannt. Und tatsächlich - der April ist ein wahrhaft wechselhafter Geselle. Von Schnee und Eis bis zu sommerlichen Temperaturen kann uns dieser Monat stets aufs Neue überraschen.

Noch eben sitzen wir im T-Shirt im Freien und genießen die ersten wärmenden Sonnenstrahlen, da zieht von einem Moment zum anderen eine Wolkenfront auf und lässt uns vor dem sodann folgenden Hagel- oder Graupelschauer schnell ins Trockene flüchten. Unwetter sind im April ebenso wenig ungewöhnlich wie Trockenperioden mit hohen Temperaturen. So mancher hat sich schon in diesem noch jungen Frühlingsmonat den ersten Sonnenbrand des Jahres eingefangen, weil man die Kraft der Sonne um diese Zeit schlichtweg unterschätzt hat.

Der April kann mit seinem wechselhaften Wesen auch Gegenstand unserer Traumwelt sein. Was aber bedeuten Träume mit dem Traumsymbol "April"? Wie wird dieses Traumbild in der Traumdeutung interpretiert?



Traumsymbol "April" - Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung steht der April als Traumsymbol für instabile Beziehungen. Zudem spiegelt er in manchen Fällen auch eine aktuelle Lebensphase des Träumenden wider, in der es möglicherweise momentan sehr wechselhaft zugeht. Der April mit seiner Launenhaftigkeit kann sich im Traum von seiner besten Seite zeigen und uns angenehme Frühlingstemperaturen und Sonnenschein bescheren.

Ist dies eine Traumsituation, die uns im Traum mit dem April in Verbindung bringt, so kündigt uns diese einen Neubeginn mit positiven Veränderungen an. Zeigt sich der April jedoch kalt, wüst und stürmisch, heißt es auch für den Träumenden: Warm anziehen! Die kommenden Wochen könnten nämlich auch für ihn aufwühlend und anstrengend werden. Bleibt man besonnen und flexibel, wird man diese Turbulenzen jedoch mit Leichtigkeit überstehen.

Erleben wir den April im Traum in Verbindung mit weiteren Frühlingsboten, kann uns dies glückliche Momente in netter Gesellschaft ankündigen. Zudem vermag uns das Traumbild "April" auch eine neue Liebe ankündigen. Möglicherweise sind sogar schon erste zarte Bande geknüpft, die - wie die noch jungen Knospen an den Bäumen und Sträuchern - behutsam gepflegt und beschützt werden müssen, damit sie stabil und kräftig heranwachsen können.

Wird im Traum Ende April ein Maibaum aufgestellt, kann dies dazu auffordern, seine kreativen Energien besser zu nutzen.

Traumsymbol "April" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung verkörpert das Traumsymbol "April" sehr häufig die Launenhaftigkeit der träumenden Person. Wie der April kann ihre Stimmung von einer Sekunde zur anderen in eine vollkommen andere Richtung wechseln und damit so manchem Menschen eine emotionale kalte Dusche verpassen. Es fällt dem Träumenden oftmals schwer, seine eigene Gefühlswelt zu verstehen und seine Impulsivität unter Kontrolle zu bringen. Aber auch wenn es für sein Umfeld manchmal durchaus anstrengend sein kann, jederzeit mit einem Gefühlsgewitter rechnen zu müssen, so kann man sich dennoch sicher sein, dass niemals eine böse Absicht beim Träumenden besteht, andere zu verletzen.

Trotz aller Wechselhaftigkeit weist der April im Traum aber auch auf eine positive und lebensbejahende Grundeinstellung hin. Der Träumende mag vielleicht ein launisches Wesen besitzen, jedoch liebt er das Leben. Er kann es auch in unruhigen Zeiten auf seine Art und Weise genießen.

Traumsymbol "April" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung steht der April für Reflexion und geistiges Wachstum.

 

April
5 (100%) 1 vote


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


April
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload