Traumdeutung Mehl

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mehl ist eines unserer wichtigsten Grundnahrungsmittel. Wir verwenden es zum Backen von Brot oder Kuchen sowie zur Herstellung von Nudeln und anderen Teigwaren. Auch für einen Kloßteig wird Mehl benötigt.

Das am häufigsten verarbeitete helle Mehl stellt man aus Weizen her, aus dem die ganze Schale des Korns ausgemahlen wird. Ebenfalls beliebte Getreidesorten sind Roggen, Dinkel oder Buchweizen. Weniger stark ausgemahlenes Vollkornmehl ist heute wieder sehr beliebt, weil es mehr Nährstoffe enthält und außerdem einen kräftigeren Geschmack hat als Weißmehl.

Wer von Mehl träumt, hat sich am Tag zuvor vielleicht mit dem Thema backen beschäftigt. Eventuell hat er bereits Rezepte für eine Mehlspeise oder einen raffinierten Kuchen ausgesucht und geht nun im Traum bereits ans Werk. Um das Symbol richtig zu deuten, sollte man darauf achten, in welchem Traumzusammenhang es steht.



Traumsymbol "Mehl" - Die allgemeine Deutung

Mehl verkörpert als Traumsymbol eine gesicherte Existenz, aber auch harte Arbeit. Gemäß der Traumdeutung verheißt eine große Menge davon für das reale Leben dementsprechend üppige finanzielle Gewinne.

Taucht es gleich säckeweise auf, so kündigt das Traumbild Festlichkeiten, Genuss und Geselligkeit an. Für die Traumanalyse ist dabei entscheidend, was genau mit dem Mehl im Traum geschieht. Handelt man damit, sollte man sich vor riskanten Spekulationen in Acht nehmen. Verluste drohen vor allem, wenn der Schlafende Mehl zusammenschaufelt.

Wenn der Träumer Getreide mahlt, wird er jemandem eine Freude bereiten, selbst wenn er dies gar nicht beabsichtigt. Sieht er anderen bei dieser Tätigkeit zu, verspricht das Traumsymbol "Mehl" eine freudige Überraschung. Vermengt man im Traum Mehl mit Margarine zu einem Teig, stehen einem eventuell einige Enttäuschungen und Fehlschläge bevor.

Die pudrige Substanz durch ein Sieb zu schlagen, ist in der Traumdeutung ein Zeichen für Sorgfalt. Träumt eine junge Frau von Mehl, wird sie nach der volkstümlichen Traumdeutung eine harmonische Ehe mit vielen Annehmlichkeiten führen.

Traumsymbol "Mehl" - Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol "Mehl" stellt in der Traumdeutung unter psychologischen Aspekten das breite Spektrum der seelischen Entwicklung dar. Getreide keimt zunächst, geht dann in den Wachstumsprozess über und wird schließlich geerntet und zu Mehl weiterverarbeitet. Ebenso verhält es sich mit der Psyche, die durch Erfahrungen reifer wird. Das Mehl verkörpert in diesem Zusammenhang den Lohn, den der Träumer für alle Anstrengungen, Frustrationen und Enttäuschungen erhält.

Laut Traumanalyse ist der Traum eine Aufforderung des Unterbewusstseins, Energie in eine Idee zu investieren, die dem Träumenden wichtig ist. Denn die Umsetzung persönlicher Ziels zahlt sich letztlich immer aus. Wichtig ist auch hier wieder der genaue Trauminhalt.

Wird das Mehl im Traum gerade in einer Mühle hergestellt, versinnbildlicht das Traumsymbol eine Umwandlung. Der Schlafende kann dank seines Willens und Verstandes sowie seiner Durchsetzungskraft positive und negative Erlebnisse in wertvolle Lebenserfahrungen umsetzen.

Traumsymbol "Mehl" - Die spirituelle Deutung

Mehl stellt innerhalb der spirituellen Traumdeutung die Kreativität und den Schaffensdrang des Träumers dar. Das Traumsymbol versinnbildlicht die Fähigkeit zur Transformation: Das Rohe wird in etwas Lebenserhaltendes, Wertvolles verwandelt.

Mehl
5 (100%) 1 vote


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Mehl
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload