Traumdeutung Mount Everest

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Mount Everest befindet sich im Hochgebirge Himalaya und ist mit seiner Höhe von 8.848 m der höchste Berg der Erde. Für viele Extrem-Bergsteiger ist er ein Wunschziel, denn schon allein aufgrund seiner Höhe stellt er eine besondere Herausforderung dar. Es stellt sich aber nun die Frage, warum der Mount Everest in einem Traum erscheint.

Was kann dies bedeuten? Bei der Auslegung dieses Traumsymbol spielen zudem die Begleitumstände eine wichtige Rolle. Es sollten daher für die Interpretation sowohl die Gefühle in Bezug auf den Mount Everest als auch die Aktionen im Traum näher betrachtet werden.



Traumsymbol "Mount Everest" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Mount Everest" verweist laut der allgemeinen Traumdeutung auf ein Hindernis im Wachleben des Träumenden, das ihm zunächst unüberwindbar erscheint. Allerdings soll dem Träumenden durch seinen Traum auch bewusst werden, dass zur Überwindung seines Problems eine besondere Art von Kraftanstrengung notwendig ist. Er muss in der Wachwelt all sein Wissen und seine Fähigkeiten einsetzen, dann sollte es ihm auch gelingen.

Möchte der Träumende den Gipfel des Mount Everest in seinem Traum erklimmen, wird ihm aufgezeigt, dass er seine Lebensziele sehr hoch gesteckt hat. Möglicherweise sind diese für ihn sogar fast unerreichbar. Der Träumende sollte deshalb noch einmal sehr genau darüber nachdenken.

Sieht der Träumende den Gipfel des Traum-Berges in Wolken eingehüllt, soll ihm die Einheit von Geist und Körper bewusst werden. Steht der Träumende zweifelnd und beklommen am Fuße des Mount Everest in seinem Traum, wird ihm versinnbildlicht, dass es ihm an Selbstbewusstsein und Optimismus in der Wachwelt mangelt. Das Besteigen des Mount Everest als Traumsymbol will dem Träumenden aufzeigen, dass er sich in der Wachwelt bald von seinen Ängsten befreien und zu einem größeren Selbstvertrauen kommen wird.

Diese Traumsituation kann allgemein betrachtet aber auch auf Lebenssituationen hinweisen, an welchen der Träumende leicht scheitern könnte. Er wird dafür viel Kraft und Energie brauchen, um zu einem glücklichen Ende zu kommen. Erreicht der Träumende in seinem Traum den Gipfel des Mount Everest, wird ihm in der Wachwelt ein überwältigender Erfolg zuteilwerden. Stürzt man allerdings beim Besteigen des Mount Everest ab, wird man im Alltag zu unbedacht sein und dadurch mit seinen Hoffnungen und Erwartungen scheitern.

Traumsymbol "Mount Everest" - Die psychologische Deutung

Bei der psychologischen Auslegung des Traumsymbols "Mount Everest" spielt das Verhalten des Träumenden eine wichtige Rolle. Denn daraus lassen sich Rückschlüsse für das psychologische Benehmen des Träumenden im Alltag ableiten. Müht sich der Träumer beim Besteigen ab, so kann dies eventuell anzeigen, dass er seine Energien im Wachleben falsch einsetzt.

Ferner kann das Erreichen des Gipfels des Mount Everest im Traum den Wunsch des Träumenden nach mehr Übersicht in seinem Leben versinnbildlichen.

Das Traumsymbol kann laut der psychologischen Traumdeutung in diesem Zusammenhang zudem veranschaulichen, dass der Träumende in seinem Wachleben Großes erreichen möchte. Für dieses Ziel ist er auch bereit, die größten Mühen auf sich zu nehmen.

Traumsymbol "Mount Everest" - Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung kann das Traumsymbol "Mount Everest" auf den zentralen Mittelpunkt des menschlichen Lebens hinweisen.

Mount Everest
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Notice: Undefined variable: pid in /var/www/virtual/traum-deutung.de/htdocs/wp-content/themes/traum-deutung-2/single_lexikon.php on line 171
Mount Everest
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload