Traumdeutung pupsen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit dem Pupsen geht meist ein Gefühl der Scham einher, vor allem in der Öffentlichkeit. Es ist eindeutig ein sehr privates Thema und keiner möchte sich durch einen versehentlichen Pups vor anderen Menschen blamieren. Im Traum jedoch sollte es solche Hemmungen eigentlich nicht geben. Oder doch? Was weiß die Traumdeutung zum Traumsymbol "pupsen"?



Traumsymbol "pupsen" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "pupsen" verweist innerhalb der allgemeinen Traumdeutung auf eine Sache oder Angelegenheit, welche dem Träumenden in der Wachwelt peinlich wäre, sollte diese an die Öffentlichkeit gelangen. Dabei kann es sich um einen beschämenden Fehler oder eine unsinnige Tat handeln, die vor anderen Menschen gemacht wurde. Selbst wenn der Fehler bereits lange zurückliegt, ist dieser dem Träumenden heute noch peinlich und er würde ihn immer noch am liebsten ungeschehen machen. Vor diesem Hintergrund enthält das Traumsymbol "pupsen" auch eine Aufforderung an den Träumenden, endlich zu akzeptieren, dass er nicht perfekt ist.

Möchte der Träumende in seinem Traum einen Raum verlassen, um privat zu pupsen, symbolisiert diese Traumsituation allgemein betrachtet seinen Versuch in der Wachwelt, etwas Peinliches zu verstecken. Kann das Pupsen im Traum nicht oder nur schwer zurückgehalten werden, deutet dies auf gefährliche Entwicklungen bei diesem Versuch. Der Träumende sollte sich in der Wachwelt genau überlegen, ob es nicht doch besser wäre zu seiner Tat zu stehen. Auf diese Art würde er eventuell große Schwierigkeiten vermeiden.

Wird ihm Traum aus Versehen vor anderen Personen gepupst, wird laut der allgemeinen Traumdeutung eine heikle Information vor anderen offen gelegt. Interessant ist dabei, ob der Träumende selbst oder ein anderer Mensch in dieser Traumsituation pupst. Ist er es selbst, der pupst, wird er in der Wachwelt diese peinliche Ankündigung tätigen. Pupst der Träumende in seinem Traum in der Öffentlichkeit und bricht danach in Lachen aus, kann dies dahingehend interpretiert werden, dass er sich im Wachleben nicht länger anpassen will. Er zeigt nun Mut und steht zu seiner eigenen Meinung, auch wenn diese manchmal stark provozieren kann.

Traumsymbol "pupsen" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Seite der Traumdeutung deutet das Pupsen als Traumsymbol auf eine passive Aggressivität des Träumenden. Diese bringt ihn allerdings in seinem Leben nicht weiter. Er sollte deshalb versuchen, seine Gefühle zukünftig auf eine direktere Art und Weise auszudrücken.

Betrachtet man das Pupsen im Traum als Begleiterscheinung des Verdauungsvorgangs, kann es zudem auf eine seelische Säuberung hinweisen. Der Träumende hat etwas seelisch Schwieriges verdaut und lässt nun in seinem Traum die stinkenden Abfallprodukte aus seinem Körper. Ihm wird also durch sein Unterbewusstsein aufgezeigt, dass er die schwierigen Tage hinter sich gelassen hat und nun gestärkt in die Zukunft blicken kann.

Traumsymbol "pupsen" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol "pupsen" als ein Sinnbild für eine verarbeitete spirituelle Erkenntnis, welche der Träumende aber lieber für sich behalten möchte.

pupsen
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


pupsen
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload