Traumdeutung Rochen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Rochen sind Wirbeltiere, die zur Klasse der Knorpelfische gehören. Charakteristisch für die über 600 Rochenarten ist ihr flacher Körperbau.

Wenn uns ein Rochen in unseren Träumen begegnet, erkennen wir ihn auch auf dieser Ebene leicht an seiner abgeplatteten Form. Die Traumsituationen können dabei unterschiedlich sein. Vielleicht befinden wir uns im Traumgeschehen selbst unter Wasser und ein Rochen schwimmt an uns vorbei. In anderen Fällen wiederum geht das im Traum Erlebte mit Angst und Schrecken einher, beispielsweise wenn der Fisch riesig ist, uns angreift oder sogar verschlingen will.

Doch obwohl solche Träume häufig auch noch nach dem Erwachen Furcht in uns auslösen, haben sie immer eine hohe Aussagekraft. Wie genau also interpretiert man den Rochen als Traumsymbol?



Traumsymbol "Rochen" - Die allgemeine Deutung

Das Sehen eines gesunden, im offenen Meer schwimmenden Rochens verheißt in der allgemeinen Traumanalyse kommende Erfolge und finanzielle Gewinne. Der Betroffene kann seinen Reichtum vermehren. Ursächlich hierfür ist der Traumdeutung zufolge das Erreichen der Ziele im beruflichen Umfeld. Hierdurch kann der Träumende seine Position und somit auch sein Einkommen verbessern.

Die geträumte Begegnung mit einem Rochen nimmt manchmal außerdem Bezug auf private Bereiche des Lebens. Sofern es in der letzten Zeit zu Streitigkeiten im sozialen Umfeld gekommen ist, darf der Träumende nun auf Besserung hoffen. Das Traumbild "Rochen" verspricht das Ende schwieriger und belastender Phasen.

Zur Vorsicht mahnt das Traumsymbol des Rochens der allgemeinen Traumanalyse zufolge lediglich dann, wenn die Traumsituation mit unangenehmen Gefühlen einhergeht. In diesem Fall warnt das geträumte Bild, sich nicht täuschen zu lassen. Nicht jeder meint es mit seinen nach außen gezeigten positiven Absichten ernst. Der Schlafende sollte gut überlegen, wem er im Leben wirklich vertrauen kann.

Traumsymbol "Rochen" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung ist der Rochen ein Symbol für das Selbst, das heißt für das Bewusstsein und das Unterbewusstsein. Interessant sind nach dieser Traumanalyse in dem Zusammenhang vor allem geträumte Situationen, in welchen der Rochen angreift oder eine Gefahr von ihm ausgeht. Dies stellt verdrängte und unterdrückte Emotionen dar. Der Betroffene hat etwas erlebt, das er nicht vollständig aufgearbeitet hat, sondern in sein Unterbewusstsein verdrängt hat. Nun kommt die negative Erfahrung an die Oberfläche zurück. Dieser Vorgang fordert den Träumenden dazu auf sich bewusst mit seiner aktuellen Lebensgestaltung auseinanderzusetzen.

Eine Traumsituation, in welcher man einen gestrandeten Rochen sieht, kann darüber hinaus auf einen Verlust von Lebensqualität und Vitalität hinweisen. Nach der psychologischen Traumdeutung ist der Schlafende nicht im Einklang mit sich selbst. Ursache hierfür könnten möglicherweise auch sexuelle Triebe sein, die man als verwerflich betrachtet, die einen ängstigen und die man aus diesem Grund unterdrückt.

Traumsymbol "Rochen" - Die spirituelle Deutung

Diesem Deutungsansatz zufolge ist der Rochen im Traum ein Sinnbild für vorhandene spirituelle Macht. Der Träumende muss lediglich lernen, sie für sich und seine Entwicklung zu nutzen.

Rochen
4.4 (87.5%) 8 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Rochen
4.4 (87.5%) 8 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload