Traumdeutung sortieren

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wenn es um das Thema Ordnung geht, sind wohl alle Menschen unterschiedlich. Die Einen haben überhaupt kein Problem damit, wenn um sie herum Chaos herrscht, alles durcheinander ist. Oftmals fehlen solchen Menschen zugleich auch die Lust und der Elan, etwas an dem unordentlichen Zustand zu ändern und mit dem Aufräumen anzufangen. Andere wiederum brauchen es strukturierter. Diese Personen können sich in vielen Fällen auf nichts richtig konzentrieren, solange die Dinge um sie herum nicht an ihrem Platz sind.

Bei der Deutung des Traumsymbols "sortieren" sollten derartige Vorlieben immer berücksichtigt werden. Von ihnen hängt die konkrete Aussage von Träumen, in welchen man etwas sortiert, ab. Auch ist wichtig, was man im Traum genau sortiert hat: Waren es Dokumente, die man nach dem Anfangsbuchstaben in ein Register einsortiert hat? Waren es Perlen, die nach Farben sortiert wurden? Oder Spielkarten? Für eine genaue Traumanalyse zählt jedes Detail.



Traumsymbol "sortieren" - Die allgemeine Deutung

Sortieren kann als Tätigkeit in den eigenen Träumen ganz verschiedene Bedeutungen haben. In der allgemeinen Traumanalyse ist, wie bereits in der Einleitung erwähnt, immer zu beachten, ob der Träumende ordnungsliebend ist oder ob er hingegen geringere Probleme mit Chaos hat.

Erscheint das Symbol "sortieren" in den Träumen eines eher unordentlichen Menschen, lässt es auf mangelnde Kontrolle schließen. In diesen Fällen warnt das Symbol vor ungünstigen Entwicklungen im Leben. Der Schlafende bekommt seinen Alltag nur noch schwer in den Griff. Die Dinge drohen ihm über den Kopf zu wachsen. Es ist nun wichtig, für sich selbst Ziele zu definieren und deren Erreichen strukturiert zu planen.

Gelegentlich geht die allgemeine Traumdeutung darüber hinaus davon aus, dass das Traumsymbol "sortieren" vor Manipulation warnen kann. Der Betroffene ist sehr wahrscheinlich leicht zu beeinflussen. Dies könnte von manchen Mitmenschen ausgenutzt werden.

Wer im realen Leben sehr ordentlich ist und schließlich auch in der Traumsituation beginnt, Dinge zu sortieren, sollte sich durch das Traumbild dazu auffordert fühlen, spontaner zu sein. Die Traumdeutung geht davon aus, dass das Symbol des Sortierens ein stark „verkopftes“ Verhalten versinnbildlicht. Das bedeutet, dass derjenige klare, durchdachte Strukturen benötigt, um sich wohl zu fühlen. Manche Mitmenschen könnten solch ein Verhalten als gefühllos halten - vielleicht sollte der Träumende ab und zu aus dem Bauch heraus handeln und „Fünfe gerade sein lassen“.

Traumsymbol "sortieren" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung zeigt das Symbol "sortieren" eine persönliche Weiterentwicklung an. Dieser Bereich der Traumanalyse geht davon aus, dass sich der Betroffene, wenn er vom Sortieren träumt, zurzeit viel mit den Teilbereichen seines Lebens auseinandersetzt. Er will herausfinden, was er im Leben wirklich will:

Was ist ihm wichtig und was weniger? Welche Ziele möchte man in Zukunft erreichen? Und wie kann man klare Strukturen schaffen, um sich die eigenen Wünsche zu erfüllen?

Traumsymbol "sortieren" - Die spirituelle Deutung

Nach der spirituellen Auffassung verweist das Traumsymbol "sortieren" auf eine Krise. Das geträumte Bild des Sortierens versinnbildlicht die in diesem Zuge entstandene Notwendigkeit, Energien wieder in einen neuen Fluss zu bringen.

sortieren
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


sortieren
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload