Traumdeutung Slum

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Als Slum bezeichnet man ein von besonderer Armut geprägtes Stadtviertel. Viele Menschen leben dort auf engstem Raum und in meist nur provisorischen Bauten. Die Versorgung mit Wasser und Elektrizität ist in diesen Elendsvierteln unzureichend oder fehlt ganz.

Auch gibt es nur wenige Geschäfte, Ärzte und Schulen. Müll wird nicht abtransportiert und entsorgt, wodurch es häufig zu Krankheiten kommt. Slums entstehen meist durch die Abwanderung der Bewohner ländlicher Gebiete in größere Städte, wo sie sich Arbeit und ein besseres Leben erhoffen. Da es in vielen Städten aber nicht genug Wohnraum und Arbeitsplätze gibt, werden die Zugezogenen in Randgebiete gedrängt.

Träumt jemand von einem Slum, hat er vielleicht einen Bericht über dieses Thema gesehen oder gelesen, der ihn sehr beeindruckt hat. Vermutlich empfindet der Träumer Mitleid, möglicherweise fühlt er sich von dem Schmutz und Elend aber auch abgestoßen. Um das Traumsymbol zu deuten, sollte man der Frage auf den Grund gehen, welchen Bereich im eigenen Leben man zurzeit vernachlässigt.



Traumsymbol "Slum" - Die allgemeine Deutung

Ein Slum im Traum gilt in der Traumdeutung als Ausdruck von Selbstmitleid. Der Schlafende hat in seiner aktuellen Lebenssituation das Gefühl, ausgeschlossen zu sein und nicht an den Annehmlichkeiten des Lebens teilhaben zu dürfen. Das Traumsymbol "Slum" macht ihn jedoch darauf aufmerksam, dass er für seine Lage selbst die Verantwortung übernehmen muss.

Der Träumer vernachlässigt im realen Leben möglicherweise seine Pflichten sich selbst und anderen gegenüber. Dies führt zur dramatischen Zuspitzung einer ohnehin schon kritischen Situation. Ein Traum von einem Elendsviertel kann gemäß der Traumdeutung darüber hinaus auf eine besonders schwierige Angelegenheit hinweisen. Eventuell fehlen den Beteiligten die finanziellen Mittel oder schlicht das Interesse, um die Missstände zu beseitigen.

Laut Traumanalyse kann der Slum im Traum auch die Enttäuschung über fehlende Unterstützung ausdrücken. Der Träumende findet im realen Leben niemanden, der ihm finanziell oder ideell bei der Beseitigung einer schlimmen Situation helfen würde.

Traumsymbol "Slum" - Die psychologische Deutung

Ein von Armut und Schmutz geprägtes Viertel weist als Traumbild auf Gefühle des Versagens und der Unzulänglichkeit hin. Das Traumsymbol "Slum" stellt in der psychologischen Traumdeutung die Machtlosigkeit und Schwäche gegenüber den Härten des Lebens dar. Zudem äußert sich in dem Traum ein mangelndes Selbstwertgefühl. Der Träumer hat den Eindruck, sein Leben nicht nach seinen Wünschen gestalten zu können, da es ihm an Geld, Beziehungen und Fähigkeiten fehlt.

Mit dem Traumsymbol "Slum" konfrontiert das Unterbewusstsein den Schlafenden mit der Frage, welche Umstände oder Eigenschaften ihn tatsächlich einschränken. Zudem gilt das Traumbild in der Traumanalyse als Aufforderung, sich seiner wahren Bedürfnisse bewusst zu werden. Das Streben nach materiellen Gütern schafft nicht automatisch innere Zufriedenheit.

Traumsymbol "Slum" - Die spirituelle Deutung

Unter spirituellen Aspekten stellt das Traumsymbol "Slum" in der Traumdeutung eine Warnung vor Selbstverleugnung dar. Der Träumer sollte seinen Grundüberzeugungen treu bleiben, andernfalls droht ihm eine seelisch-geistige Verarmung.

Slum
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Slum
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload