Traumdeutung Karten legen


Bunte Tücher, Räucherwerk und eine geheimnisvoll aussehende Frau, die unsere Zukunft aus einigen Karten lesen will…oder sind wir es selbst, die die Vorhänge zuziehen und einen Stapel Karten mischen, um mehr über uns und unser Leben zu erfahren? Wie jede Form von Wahrsagerei ist auch das Kartenlegen sehr umstritten, glühenden Anhängern, die keinen Morgen beginnen, ohne einige Tarotkarten zu ziehen, stehen zahlreiche Skeptiker gegenüber, die jeden auslachen, der sich bei einer Kartenlegerin Rat zu holen wagt. Für das Traumsymbol „Karten legen“ ist es ganz unerheblich, ob wir an die Weisheit der Karten glauben oder alles für großen Unsinn und Quatsch halten. Die genauere Deutung des Traums kann etwas verschieden ausfallen, aber die Hinweise, die das Traumsymbol gibt, sind immer dieselben.

Traumsymbol „Karten legen“ – Die allgemeine Deutung

Lässt sich der Träumende im Traum die Karten legen, so beschäftigt er sich in jedem Fall mit der Zukunft und mit sich selbst. Vielleicht ist er unsicher, ob er den richtigen Lebensweg eingeschlagen hat, oder er steht vor einer wichtigen Entscheidung. Wenn Sie sich den Inhalt der Karten bis nach dem Aufwachen merken können, sollten Sie ihn schriftlich festhalten und überlegen, womit Sie die Symbole oder Zahlen, die Sie auf den Karten sahen, verbinden. Sich die Karten legen zu lassen kann jedoch auch bedeuten, dass der Träumende zu sehr auf eine bestimmte Person vertraut oder die Lösung für ein Problem an der falschen Stelle sucht. Er sollte mehr Zutrauen in seine eigenen Fähigkeiten haben und auch in der Lage sein, das Leben einmal einfach auf sich zukommen zu lassen.

Legt der Träumende sich oder anderen Menschen die Karten, kann das sowohl für eine erfolgreiche Zukunft, als auch für Liebeskummer stehen, was sich gegenseitig oft nicht ausschließt. Sich selbst die Karten zu legen spricht außerdem für einen Entdeckergeist, der Träumende möchte sich selbst besser kennen lernen.

Traumsymbol „Karten legen“ – Die psychologische Deutung

Wenn der Träumende sich die Karten legt, so beginnt er mit der Erforschung seiner selbst. Er möchte ein Geheimnis ergründen, das er bisher verdrängt hat. Vielleicht ist er auch auf das Geheimnis Anderer aus und versucht, an Informationen zu kommen, die vor ihm verborgen gehalten werden. Der Traum vom Kartenlegen kann auch ein Hinweis sein, dass der Träumende über ein schwieriges Problem nachdenkt. Es beschäftigt ihn vielleicht ein Konflikt oder eine ungewisse Situation, und er greift im Traum zur Symbolik des Kartenlegens, weil es einen Einblick in Vorgänge gewährt, die er eigentlich nicht wissen kann. Vielleicht muss er sich einfach in Geduld üben und die Dinge mehr auf sich zukommen lassen.

Traumsymbol „Karten legen“ – Die spirituelle Deutung

Wenn sich der Träumende die Karten legen lässt, so kann es sich um einen sehr spirituellen Traum handeln. Die Karten spiegeln die inneren Beweggründe, Hoffnungen und Wünsche des Unterbewusstseins. Ihr Symbolgehalt kann eine Quelle für tieferes Wissen werden.

Karten legen
Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz