Traumdeutung Opa

Loading the player...

Noch bis ins letzte Jahrhundert hinein stellte der Großvater, oder „Opa“, das Ober­haupt in einer Familie dar. Keine Entscheidung wurde ohne seine Zustimmung ge­troffen und man wusste um seine klugen Ratschläge. Aber natürlich gab es auch die andere Seite dieser Herrschaft. Strenge Regeln, die zu befolgen waren, Verbote und ja, auch Schläge gehörten damals zur Normalität.

Heute ist dies zum Glück nicht mehr an der Tagesordnung. Heute sieht man Groß­väter voller Stolz mit ihren Enkeln auf dem Spielplatz, beim Drachensteigen lassen oder auf dem Fußballplatz. Der Vater, der er einst war, ist zum Großvater geworden und genießt oft sichtlich die Leichtigkeit, hier keine Erziehungspflichten mehr erfüllen zu müssen. Daher ist ein Opa auch häufig etwas weniger streng als der eigene Vater, und wird aufgrund seiner Milde und Weisheit von den Enkelkindern ganz besonders geschätzt. Wenn der Opa stirbt, lässt uns das meist sehr traurig zurück.

Was sagt nun die Traumdeutung zum Traumsymbol „Opa“?

Traumsymbol „Opa“ – Die allgemeine Deutung

Der Opa symbolisiert in der allgemeinen Traumdeutung einen weisen und besonnenen Ratgeber. Dieser männliche Part der Großeltern mahnt auf sanfte Weise zur Schaffensfreude und überlegten Vorgehensweise in geplanten Vorhaben. Dabei steht der Großvater nicht immer für die Person selbst, die er im Wachleben ist oder einmal war, sondern manchmal auch nur für die Glaubenssätze und Weisheiten an sich, die der Opa stets ausgesprochen und regelmäßig wiederholt hat. Diese sind im Gedächtnis des Enkels verblieben, und treten nun in der Traumwelt erneut zum Vorschein. Das liegt daran, dass Sie sich mit diesen Grundsätzen unbewusst auseinandersetzt und prüft, ob diese auch für Ihr eigenes Leben zutreffen.

Überreicht Ihnen Ihr Opa im Traum ein Geschenk, so sieht die Traumdeutung dies als Zeichen für eine zu erwartende Erbschaft. Ein langes Leben hingegen verspricht Ihnen das Traumbild „Opa“, wenn Sie mit ihm zusammen am Tisch sitzen. Unterstützt er Sie mit Ratschlägen, die Sie annehmen und umsetzen, sieht die Traumdeutung hierin die Chance, viele Hindernisse im wahren Leben überwinden zu können.

Sehen Sie sich selbst womöglich im Traum als Großvater im Beisammensein mit Ihren Enkeln, so können Sie dies allgemein als sehr positives Zeichen ansehen. Sie sehen sich selbst in der Rolle des Beschützers und nehmen zukünftig eine verantwortungsvolle Position ein – die muss nicht familiärer Natur sein, auch im Beruf könnte eine Veränderung bevorstehen.

Der Opa, der im Traum – vielleicht auch in der Wachwelt – im Altersheim lebt, symbolisiert im Traum einen Hinweis auf ein Projekt, das abgeschlossen werden sollte.

Traumsymbol „Opa“ – Die psychologische Deutung

Oftmals erlebt man auch Träume vom Opa, wenn dieser bereits verstorben ist. Wenn Ihr Verhältnis zu Lebzeiten gut war, zeigt Ihnen Ihr Traum aus psychologischer Sichtweise auf, dass Sie über den Verlust noch nicht hinweg sind und sein Fehlen Sie doch mehr beschäftigt, als es Ihnen im wahren Leben bewusst ist.

War die Beziehung zu ihm eher von Konflikten und Problemen geprägt, deutet das Träumen von Ihrem Großvater darauf hin, dass Sie den Konflikt immer noch mit sich austragen. Hier wäre es ratsam, sich ganz bewusst noch einmal die gemeinsamen Themen anzuschauen und zu erkennen, dass Vergangenes nicht mehr zu ändern ist und man vielleicht zu schwer an der Last der zu Lebzeiten schwierigen Beziehung trägt.

Traumsymbol „Opa“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung steht das Symbol des Opas als Bild des „Überva­ters“.

Opa
4.5 (89.81%) 53 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz