Traumdeutung Pistole

Auseinandersetzungen zwischen einzelnen Personen, verschiedenen Gruppen oder auch Nationen werden seit Jahrtausenden mit Waffen ausgetragen. Pistolen gehören seit der Erfindung der Schussfeuerwaffen zum Bild des wehrhaften Mannes. Nicht nur als Traumsymbol steht die Pistole für Aggressivität und rücksichtslose Interessenverfolgung. Was in der Realität jedoch eher unbewusst mitschwingt, erhält in der Traumdeutung einen eigenen Stellenwert: die Assoziation von Pistolen mit starken Begierden und Sexualität.

Ein Traum, in welchem Waffen eine Rolle spielen, löst starke Ängste aus. Pistolen symbolisieren Zerstörung, und die mit ihnen in Verbindung gebrachte Erotik hat ebenfalls etwas Gewaltvolles. Der Träumende kann Aggressionen haben, die er im Traum auslebt. Möglicherweise hat er aber auch Angst, selbst verletzt zu werden.

Um die Bedeutung der Pistole im Traum zu verstehen, ist es wichtig, das Traumgeschehen genau festzuhalten: Richtet man selbst die Waffe auf jemanden oder wird man mit einer Pistole bedroht? Wird ein Schuss abgegeben oder bleibt es bei der bedrohlichen Geste? Je nachdem kann die Pistole in der Traumdeutung eine Warnung vor einer Gefahr von außen bedeuten als auch vor der eigenen übersteigerten Wut.

Traumsymbol „Pistole“ – Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung kommt der Benutzung von Schusswaffen eine männliche, sexuelle Bedeutung zu. Träumt eine Frau, mit einer Pistole bedroht zu werden, drückt sich darin entweder die Furcht vor sexueller Aggression aus oder auch der Wunsch danach. Setzt sie selbst die Pistole ein, verteidigt sie sich mit dem aggressiven Teil ihrer Persönlichkeit gegen mögliche Angriffe.

Bei träumenden Männern ist die Deutung ähnlich: Ein Mann, der im Traum selbst die Pistole auf jemanden richtet oder damit schießt, präsentiert damit seine männliche, starke Seite. Ist er derjenige, auf den mit der Pistole gezielt wird, fühlt er sich durch Gewalt oder auch durch Sexualität bedroht.

Geschlechtsübergreifend kann die Pistole in der Traumdeutung aber auch dahingehend interpretiert werden, dass durch den Einsatz maskuliner Stärken, welche sowohl Männer als auch Frauen besitzen, ein Problem mutig und vehement angegangen werden soll.

Traumsymbol „Pistole“ – Die psychologische Deutung

Sigmund Freud deutet in seiner Psychoanalyse die Waffe im Traum als männliches Sexualsymbol, das auch als Sinnbild für sexuelle Spannung und Verspannung angesehen werden kann. Wenn der Träumende mit einer Pistole auf jemanden zielt, ohne zu schießen oder schießen zu können, lässt sich daraus eine Versagensangst im Sexuellen aber auch in anderen Lebensbereichen ableiten.

Darüber hinaus ist die Pistole als Symbol in der Traumdeutung ein Instrument zur Durchsetzung von Macht, das der Selbstbehauptung oder auch dem Selbstschutz dienen kann. Ungelöste Konflikte, häufig sexueller Art, werden im Traum mithilfe der Waffe gelöst. So kann der Träumende dazu angeregt werden, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob er sich gegenüber anderen durchzusetzen versucht oder ob er sich stattdessen gegen Angriffe und Druckausübung seitens seiner Umwelt zur Wehr setzt.

Traumsymbol „Pistole“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituellen Kräfte finden in der Traumdeutung in unterschiedlichen Waffen ihre bildliche Entsprechung. Die Pistole ist das archetypische Traumsymbol für das Maskuline. Als männliches Prinzip der (auch gewaltvollen) Stärke und Durchsetzungskraft, aber auch der Rationalität und der Logik kommt es aber keineswegs nur in den Träumen von Frauen vor. Die Pistole steht vielmehr für den männlichen Teil der eigenen Persönlichkeit von Mann oder Frau: eine starke spirituelle Kraft, welche man sehr bewusst einsetzen sollte.

Pistole
4.2 (84%) 5 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz