Traumdeutung Pickel

Lesedauer: ca. 6 Minuten

Pickel sind etwas Alltägliches. Es gibt wohl niemanden, der nicht irgendwann von Mitessern und anderen Hautunreinheiten betroffen war. Oftmals sind Bakterien dafür verantwortlich oder eine übermäßige Talg-Produktion durch die Talgdrüsen, etwa in der Pubertät. Durch das Verstopfen der Hautporen kommt es schließlich zur Bildung von Pickeln, die sich in vielen Fällen entzünden und in einem Hohlraum gelben Eiter ansammeln. Anders beinhaltet ein sogenannter „Mitesser“, ein schwarzer Pickel, keinen Eiter. Er ist lediglich die Vorstufe zum echten Pickel im Sinne der Akne.

Wir empfinden schlimme, anhaltende und starke Akne oft als störend und unansehnlich, ein Makel auf dem Teint, den man sich rein und klar wünscht. Die Haut ist ein Spiegelbild unserer Seele: Sind wir mit uns im Reinen, strahlt sie; geht es uns psychisch nicht so gut, reagiert auch unser größtes Organ darauf. Wir fühlen uns nicht wohl in unserer Haut, abzulesen an der verpickelten Haut. Um eine krankhafte Akne in den Griff zu bekommen, bedarf es spezieller Hautreinigunsprodukte, Medikamente und Arztbesuche.

Auch die falsche Ernährung kann Pickel erzeugen. Fastfood und viel fettiges Essen, Chips, Süßigkeiten, Kuchen und Kekse mit reichlich Zucker sorgen dafür, dass die Haut unrein wird. Erbliche Faktoren und hormonelle sind ebenso ursächlich für eine Akne-Bildung.

Pickel, Furunkel und Pocken gelten darüber hinaus manchmal als Zeichen mangelnder Körperpflege, was jedoch häufig ein Vorurteil ist und nur selten der Realität entspricht. Betroffene Menschen müssen dann lernen, mit dummen Sprüchen anderer zurechtzukommen.

In der Traumdeutung weisen Pickel als Symbole auf den Zustand der Seele hin. Die äußerliche Beeinträchtigung entspricht der emotionalen Schieflage. Im Traum tauchen Pickel vor allem im Gesicht auf, wo sie für alle sichtbar sind und sich nur schwer verbergen lassen. Auch eine schmerzhafte Eiter-Ansammlung, der Abszess, der am Gesäß oder am After auftritt, ist höchst unangenehm und wird auch im Traum meist als ähnlich störend empfunden. Pickel und Abszesse können ebenso ein Symbol für ein Gefühl des Ausgestoßenseins wie für eine allgemein unsichere Persönlichkeit sein.

Als „Pickel“ bezeichnet man übrigens neben der unangenehmen Hauterscheinung auch ein Werkzeug, mit welchem man Eis oder steinigen Untergrund aufhacken kann. Weitere Bezeichnungen hierfür sind Eispickel oder Spitzhacke, weitere Informationen zur Deutung finden Sie dort in den Artikeln.

Interessant sind jene Träume, die in Verbindung mit Hautunreinheiten sehr häufig erscheinen. Wer sich über die allgemeine, psychologische und spirituelle Deutung informieren möchte, schaut einfach weiter unten auf dieser Seite nach:



Traumsymbol "Pickel" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Welcher Pickel war’s im Traum?

Vom schwarzen Pickel, dem Mitesser, träumen

Der schwarze Pickel, auch Komedo genannt, ist nur eine Vorstufe des bekannten Eiterpickels, der rot entzündet ist. Ein Mitesser hingegen ist eher klein und nur beim genauen Hinsehen zu erkennen. Eine Behandlung ist jedoch empfehlenswert, damit keine großen Pickel daraus entstehen. Wer von Mitessern träumt, der erlebt vielleicht aus das Entfernen der kleinen schwarzen Punkte im Gesicht. Symbolisch verweist das Traumbild auf eine beginnende Zeit der Selbstzweifel. Vermutlich befindet sich der Träumende in einer Übergangsphase in seinem Leben: Was will ich? Wohin gehe ich? Das sind typische Fragen, wenn Mitesser im Traum auftauchen. Man sollte sich diesen Fragen offen stellen - und Antworten finden.

Ein Eiter-Pickel, bäh! Die Traumdeutung

Quilt im Traum Eiter aus einem Pickel, soll dieses Traumbild den Schlafenden ermahnen, im Wachsein nicht zu viel Wert auf das Äußere zu legen. Der Betroffene macht sich unter Umständen im realen Leben davon abhängig, was seine Mitmenschen über ihn denken. Ist der gequetschte Pickel rot und schlimm entzündet, kann das Symbol Probleme im beruflichen oder partnerschaftlichen Bereich der Wachwelt widerspiegeln.

Pickel - wo sie im Traum auftauchen können

Pickel im Gesicht spiegeln das Selbstwertgefühl des Träumenden

Sind im Schlaf Wangen oder Stirn von einem Hautausschlag befallen, wird dadurch ein verabscheuter Wesenszug sichtbar. Dieser quält den Schlafenden im Wachsein vermutlich schon länger. Nun bricht er hervor, weshalb das Traum-Gesicht als unattraktiv erscheint. Im Schlaf an Anke zu leiden, soll der träumenden Person deutlich machen, dass sie sich zu sehr mit Belanglosem aufhält. Die geträumten Pocken versinnbildlichen ein geringes Selbstvertrauen im realen Leben.

Auf Brust & Bauch Pickel haben - warum dieses Traumbild?

Wer im Traum Pickel auf der Brust hat, sehnt sich in der Realität nach Schutz und Wärme. Er möchte sich geborgen fühlen, fürchtet aber, dieses ureigene Bedürfnis niemals befriedigen zu können. Das Furunkel zeigt, dass der Träumer sich selbst im wachen Leben am Vorwärtskommen hindert. Aufgrund eines Makels hält er sich für nicht liebenswert. Dieses negative Selbstbild muss keinesfalls der Meinung seiner wirklichen Mitmenschen entsprechen.

Pickel am Bauch symbolisieren in der Regel eine falsche Ernährungsweise. Möglich ist, dass sich der Betroffene in letzter Zeit zu ungesund ernährt hat. Gleichsam zeigt sich realer Kummer auf diese Weise im Traum.

Der Rücken ist übersät von Pickeln, aber nur im Traum?!

Das Traumbild „Pickel Rücken“ ist eines, das viele Betroffene nach dem Aufwachen erst einmal in den Spiegel schauen lässt - sind da wirklich Pusteln? Oftmals nicht. Die Rücken-Pickel stehen sinnbildlich in Träumen für ein mangelndes Selbstwertgefühl. Der Träumer fühlt sich in der Gegenwart attraktiver Menschen unsicher und minderwertig, doch hierzu gibt es keinen vernünftigen Grund. Ist im Traumgeschehen der gesamte Rücken stark verpickelt und entzündet wie bei einer Pocken-Erkrankung, ist es dringend erforderlich, im Alltag an seinen Zweifeln zu arbeiten.

Von Beinen und fiesen Eiterpickeln träumen

Gesunde Oberschenkel und Waden stehen in der Traumdeutung für ein stabiles Selbstbewusstsein. Dementsprechend geschwächt ist die eigene Wahrnehmung im realen Leben, wenn im Traum Pickel auf den Beinen auftreten. Die Standfestigkeit in der tatsächlichen Welt wird durch irgendetwas gestört. Den Träumer bremst jemand oder etwas beim Weiterkommen. Oftmals hilft es, in sich hineinzuhören um herauszufinden, welche Situation oder Einstellung den Schlafenden in seiner persönlichen Entwicklung hemmt.

Pickel und Mitesser ausdrücken: nichts als Ekel im Traum?

Der dicke Pickel oder sichtbare, große Mitesser symbolisiert im Traum oft ein niedriges Selbstbewusstsein der betroffenen Person. Ursache ist dabei der innige Wunsch, bei anderen Menschen gut anzukommen. Träumt man davon, einen Pickel auszudrücken, so versucht der Betroffene oftmals, eine ungeliebte Eigenart loszuwerden.

Gleichzeitig warnt das Traumbild davor, sich nicht zu sehr auf das Oberflächliche und das Äußere zu konzentrieren. Das erträumte Ausquetschen und Ausdrücken eines Mitessers kann ebenso auf eine stressbedingte Anspannung im Wachleben hindeuten.

Traumsymbol "Pickel" - Die allgemeine Deutung

Ein Pickel an einer Körperstelle, die gut sichtbar ist, kann in der Traumdeutung ein Hinweis darauf sein, dass der Träumende sich darum sorgt, welchen Eindruck er auf andere Menschen macht. Vielleicht glaubt er, auf andere negativ zu wirken, etwas an sich zu haben, das für alle sichtbar ist und sie abschreckt.

Das Traumsymbol "Pickel" kann jedoch auch bedeuten, dass jemand eine seiner Eigenschaften tatsächlich als Charakterfehler empfindet, mit welchem er sich im Traum auseinandersetzt. So wie der Träumende symbolisch den Pickel entfernen möchte, versucht er, seinen realen schlechten Charakterzug loszuwerden.

In der Traumdeutung gelten ein Eiterbläschen, eine Pustel oder ein Mitesser als Zeichen für ein gering ausgeprägtes Selbstwertgefühl. Im Traum äußert sich die charakterliche Schwäche als äußerlich sichtbares Mal. Der Träumende lehnt sein eigenes Ich ab und hat häufig auch Probleme im Umgang mit anderen Menschen.

Traumsymbol "Pickel" - Die psychologische Deutung

Pickel verstopfen die Hautporen, Giftstoffe können nicht abtransportiert werden, es kommt zur Entzündung. Darum sind sie in der Traumdeutung als Symbol für die seelische Belastung mit negativen Einflüssen zu verstehen.

Der Träumende schafft es nicht, die Dinge, die schlecht für ihn sind, aus seinem Leben zu entfernen. Da ihm dies nicht oder nur zum Teil bewusst ist, macht ihn sein Unterbewusstsein im Traum auf den Umstand aufmerksam.

Ein Traum, in welchem plötzlich auftauchende Eiter-Pickel eine Rolle spielen, deutet auf seelische Spannungen und Konflikte hin, kann jedoch ebenso ein Zeichen für bestimmte Probleme oder Stress sein. Es ist möglich, dass sich der Träumende selbst nicht genügend wertschätzt und glaubt, dass sein Umfeld dies genauso sieht. In diesem Fall gilt es, das Selbstwertgefühl zu stärken.

Traumsymbol "Pickel" - Die spirituelle Deutung

Unter dem spirituellen Aspekt sind Pickel in der Traumdeutung ein Symbol für den Beginn eines wichtigen Entwicklungsschrittes. Es werden spirituelle Kräfte freigesetzt, die einen bildlich gesprochen „in eine andere Haut schlüpfen lassen“. Ein neuer, wichtiger Lebensabschnitt beginnt.

PS: Wussten Sie, dass im Österreichischen der Pickel „Wimmerl“ genannt wird?

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload